Funierholz Be- und Aufarbeitung

julio_cortazar

ww-pappel
Mitglied seit
29 Juli 2008
Beiträge
1
Ort
hier
Hallo,

ich habe einige Fragen an die echten Profis. Ein Schrank, massiv mit Funierolzoberflächen, ist von mir abgeschliffen und von alten Versiegelungen befreit worden. An einer sowieso leicht beschädigten Ecke machte ich einen Versuch mit Öl. Es dunkelte stark nach, was bei der Schönheit des hellen, leicht rötlichen und warmtönenden Funier wirklich ein Verbrechen bedeudet. :emoji_frowning2:
Nun meine Fragen:
Wie kann ich die Oberflächen neu versiegeln, möglicherweise die feine durchgängige Funierstruktur anfeuern, ohne in einen sommerlichen Alptraum tagelangen Polierens zu landen?
Ich wäre mit einer "mattigen", sachte glänzenden Oberfläche zufrieden. Es muss nicht wie Opas fetzige Musiktruhe glänzen. Obwohl ich auch über Schellack nachgedacht habe. Schien mir aber zu aufwendig ...
Schädliche Lacke möchte ich aber auch umgehen. Steh nicht auf die Chemokeulen.
Ich habe hier einiges über Sanding Sealers aufgeschnappt - scheint ja eine Rezeptur aus Schellack zu sein. Ist es sinnvoll damit zu arbeiten und kann man dieses Zeug mit Öl misch oder kombinieren?

Was mache ich mit dem Schrank innen? Kann man Orangenöl oder anders nett duftende Öle innen verwenden?

Kann mir jemand etwas zu Bienenwachs mitteilen? Könnte man das für die Funiere verwenden?

Bin gespannt auf Eure Antworten und bedanke mich für eure Hilfen.
 
Oben Unten