Fragen zu Bäuerle Kombi-Hobel CHMS

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Teddy Taste, 27. November 2008.

  1. Teddy Taste

    Teddy Taste ww-pappel

    Beiträge:
    4
    Hallo an alle,

    Habe mir vor kurzem eine alte kombinierte Dicken-Abricht Hobelmaschine der Firma Bäuerle gekauft. Durch Rücksprache mit der Firma Bäuerle habe ich erfahren, das es sich hier um eine Maschine des Typs CHMS handeln muss, welche mindestens 50 Jahre alt ist. Maschinen Nr. 5181. Habe beim Kauf nicht geahnt, das die Maschine schon so alt ist. Andererseits ist es eine solide und einfach gebaute Maschine, welche meinen Hobbyansprüchen hoffentlich noch genügen wird. Ca. 600 mm Breite. Die Maschine hat einen Stufenlos regelbaren Vorschub. Dies wird durch gegeneinander verschieben von zwei Kegelformigen Rädern realisiert. (siehe Bild) Zum Verstellen des Vorschubs wird das Getriebe ausgekuppelt. Hierfür fehlen jedoch mechanische Komponenten, von denen ich nicht weiß, wie sie aussehen. Ausserdem ist eine wirklich kraftschlüssige Verbindung derzeit nicht gegeben. Habe die Räder bereits entfettet.
    Hat einer evtl. die gleiche Maschine oder kennt die Technik und kann mir Tips geben?
    Weiterhin habe ich Probleme mit dem Motor. Im Stern läuft er einwandfrei, im Dreieck fliegen mir die Sicherungen raus. Laut Typenschild am Motor ist der Motor für 220/380 Volt ausgelegt. In meiner Ausbildung als Elektriker, habe ich gelernt, das dieser Motor nicht im Dreieck an 380 Volt Drehstrom laufen darf. Ein Elektrikermeister und ein Motoreninstandsetzer haben mir das bestätigt.
    Laut Fa. Bäuerle sind alle ihre Maschinen für 380 V Drehstrom ausgelegt und der Vorbesitzer hatte angeblich auch kein anderes Netz. Normalerweise steht auf einem Motor, der im Dreieck an 380 Volt Drehstrom laufen darf entweder 380/660 V oder neuer 400/690V oder was es auch gegeben hat 380 V mit einem Dreieck als Symbol daneben. Wenn ihr Bäuerlemaschinen aus dieser Ära besitzt, wäre es nett, wenn ihr mir mal die genauen Angaben von den Typenschildern mitteilen würdet, vorausgesetzt die Maschine läuft am normalen, heute 400V Drehstromnetz.
    Was mir auch aufgefallen ist, ist die Tatsache, das die Mascine auf einer Seite ca. 0,5mm weniger wegnimmt als auf der anderen. Werde zwar noch die Messer wechseln, ich denke jedoch nicht, das hier die Ursache liegt.
    Kann man da etwas einstellen?
    Was muss ich sonst noch beachten, reicht zur Wartung ein regelmässiges abschmieren? Hat evtl. noch jemand Unterlagen?

    Ich bedanke mich bereits jetzt für jede, sachdienliche Antwort.

    Viele Grüße,

    Teddy.
     

    Anhänge:

  2. edelres

    edelres ww-robinie

    Baeuerle Kombi Hobelmaschine

    Hallo Teddy,

    Zum Stromanschluss, ich hatte einen aehnlichen Fall, da lag es am gruenen Schutzleiter, nachdem ich diesen abklemmte lauft die Hobelmaschine einwandfrei (20 Jahre). Dies ist eine Feststellung und keine Empfehlung!

    Ich wuerde zuerst untersuchen ob die einzelnen Wicklungen des Motores am Klemmbrett richtig geschaltet wurden. Meine Maschine lief an 220 V Drehstrom als auch an 380 V und hier in den USA an 440 V 60 HZ Bei mir befindet(befand (*)) sich eine Anleitung wie die Motorwicklungen auf die Spannungen eingestellt werden muessen, in der Kappe am Kabelanschluss des Motores.

    (*) Seit dem Erstanschluss vor ca 40 Jahren das letzte mal angesehen.

    Ich besitze eine CHM 45 Vorschubgeschwindigkeit laesst sich nur durch Umlegen des Treibriemens aendern ? habe es noch nicht versucht. In meinen Unterlagen fehlt eine Angabe ueber variablen vorschub.

    In den beiden folgenden Links wurde schon mal aehnliches behandelt.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Zur Qualitaet, eine Baeuerle Hobelmaschine haelt bei minimaler Pflege (gelegentliches Schmieren) ewig. Mit der Hilfe einer solchen Maschine kannst du dein Meisterstueck fertigen.

    Wichtig wenn du die Klappen an der Messerwelle entfernst, markiere jede Schraube und den Ort, so dass diese unbedingt an gleicher Stelle bleiben. Ich machte diesen Fehler und durch die entstandene Unwucht fing meine Mschine in der Werkstatt zu laufen an. Meine Maschine auch ca 50 Jahre alt laeuft so ruhig, dass eine nicht zu duenne auf die Kante gestellte Muenze beim Einschalten/Hochfahren nicht umfaellt.

    Ich haenge einige Seiten der Bedienungsanleitung an, diese duerften im Prinzip fuer alle Maschinen gueltig sein.

    Als Gedankenanstoss

    mfg

    Ottmar
     

    Anhänge:

  3. Teddy Taste

    Teddy Taste ww-pappel

    Beiträge:
    4
    Deine Tipps zur Bäuerle.

    Danke Ottmar für Deinen schnellen und umfangreichen Beitrag.
    Ich werde wohl erst mal eine komplette, neue Grundeinstellung vornehmen.
    Die Schrauben in der Meserwelle, welche von eins bis vier (oder waren es mehr?)durchnummeriert sind, halten die von Dir angesprochenen Klappen?
    Wofür sind diese Klappen? zum Messerwechsel muss ich hier doch nicht dran - oder? Wieviel Seiten umfasst die komplette Anleitung? Ist es wohl möglich, dass Du mir die komplette Anleitung, selbstverständlich gerne gegen Aufwandsentschädigung, abscannst. Firma Bäuerle hat keinerlei Unterlagen mehr.
    Auf jeden Fall nochmal Danke für Deinen Beitrag, da hab ich erst mal ein wenig zu tun.

    Gruß nach Kalifornien,

    Teddy.
     
  4. edelres

    edelres ww-robinie

    Baeurele Hobelmaschine

    Hallo Teddy,

    meine Wortwahl bezueglich Klappe ist irrefuehrend, ich habe die Schrauben der Keilleiste gemeint welche die Messer andrueckt.

    Poste deine emailaddrese dann kann ich dir den Rest der Bedienungsanleitung zusenden. Hier im Forum ist die Dateigroesse begrenzt. Da die Bedienungsanleitung(*) im Original ohnehin schon schlecht leserlich ist moechte ich die Seiten nicht verkleinern.

    (*) Als die Bedienungsanleitung erstellt wurde, gab es noch keine digitale Kopierer. Das Original wurde auf eine Wachsmatritze ohne Farbband geschrieben und dann vervielfaeltigt, mit jeder Kopie verringerte sich die Qualitaet. (Steinzeit)

    mfg

    Ottmar
     
  5. Teddy Taste

    Teddy Taste ww-pappel

    Beiträge:
    4
    Bedienungsanleitung

    Hallo Ottmar,

    bin schon einiges weitergekommen, auch dank Deiner Anleitungen.
    Der Motor war leider eine Sonderanfertigung für ein 220V Drehstromnetz.
    Da hat er in unserem 400V Drehstromnetz etwas Schaden genommen und musste zur Instandsetzung. Mittlerweile kann ich hobeln und das sieht gar nicht mal schlecht aus. Ich habe allerdings das gleiche Problem wie es hier schon mal behandelt wurde, die Abrichttische stehen ganz leicht spitz zueinander. Mal sehen ob ich das noch hin bekomme.
    Meine Messerwelle hat tatsächlich noch zwei Deckel mittig sitzen.
    Diese sind jeweils mit zwei Schrauben befestigt, welche auch extra von eins bis vier durchnummeriert sind. Keine Ahnung wofür die sind. Die Messer habe ich gewechselt. Das kannte ich von anderen Maschinen.
    Über Zusendung der Bedienungsanleitung wäre ich sehr dankbar.
    Bitte an Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Wenn ich richtig informiert bin, darf bei Web.de eine Mail nicht größer als 4MB sein.
    Wenn es mehr wird eventuell auf mehrere Mails aufteilen.
    Danke schon mal für die Mühe.

    Viele Grüße aus dem schneebedeckten Sauerland ins sonnige Kalifornien.

    Teddy.
     
  6. magmog

    magmog ww-robinie

    Beiträge:
    4.361
    Ort:
    63500, am Main
    guude,

    ich kenne messerwellen, die zusätzliche einspannstellen für profil- oder HM messer haben.
    (in der alten form ist deren verwendung aus guten gründen im BG bereich nicht mehr zulässig.)
    ein detailfoto würde mich interessieren.

    gut holz. justus.
     
  7. Teddy Taste

    Teddy Taste ww-pappel

    Beiträge:
    4
    Messerwelle

    Sorry Justus,

    hat etwas gedauert.
    Hier ein Bild meiner Messerwelle.

    Gruß,

    Teddy.
     

    Anhänge:

  8. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    ich glaube ein Bild mit erkennbarem Messer wäre brauchbarer um evtl. etwas über die Halterung bzw Lagerung dieser sagen zu können. Der Sinn und Zweck der Deckel erschließt sich mir auch nicht.
    Hattest du diese schon mal ab und was verbirgt sich darunter?
     
  9. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    hch 63

    Habe auch eine Bäuerle hch 63 Bj 64. Du solltest es mal mit keramik Sicherungen probieren, die mit dem kleinen Pletchen welches rausspringt, wenn sie überlastet sind ( 3 Stk.). Mein Vorschub ist einwandfrei. Und ja mann kann die auflage Dickte verstellen, und zwar unter dem Tisch sind zwei Spiralen normal mit Gummi geschüzt, die kann mann am oberen Ende verstellen, mann brach aber eine Messuhr um den Tisch an die Welle anzupassen.
    P.S. Ich suche Spiral Hobelmesser für die Maschine. Der Hersteller von der Welle kam aus Stuttgard ( Meßmer) gibt es aber nicht mehr. Und eine neue Welle kostet ca. 2300€.Hast Du eine Idee? Matti 017662927679
     
  10. schätzelchen

    schätzelchen ww-pappel

    Beiträge:
    1
    bäuerle dickenhobel

    hallo teddy!

    Meine letzte Hoffnung ist dieses Netz. Brauche jemanden mit Erfahrungen mit bäuerle dickenhobel.Wir haben einen guten Elektriker,aber der ist bereit seinen Job hinzuschmeißen wegen dieser Maschine. Die steht seit einen halben Jahr in der Werkstatt und mein Mann und Er kriegen sie nicht am Laufen. Heute ist wieder so ein Tag an dem Sie vergebens davor hocken. Hilfe!!! Bitte unser elektriker möchte gern mit Jemanden Tel. der suich damit auskennt. 01747989216
    Danke
    Schätzelchen
     
  11. BauerleBauerle

    BauerleBauerle ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Hallo Ottmar,

    kannst du mir auch diese Beidienungsanleitung schicken? Ich glaube ich besitze dieselbe Maschine (ich habe leider keine Modellbezeichnung auf dem Gerät gefunden).

    Grüße
     
  12. edelres

    edelres ww-robinie

    Bedienungsanleitung Baeuerle

    Hallo Forumsleser,

    eine email-addresse wohin ich die Anleitung schicken soll waere sehr hilfreich.

    mfg

    Ottmar
     
  13. BauerleBauerle

    BauerleBauerle ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Hallo Ottmar,

    natürlich, entschuldige.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  14. Lancome2014

    Lancome2014 ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Hallo Ottmar, schickst Du mir bitte die Bedienungsanleitung für die Bäuerle-Hobelmaschine, und zwar an Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.. Danke, Anne
     
  15. HolzEpse

    HolzEpse ww-pappel

    Beiträge:
    1
    Hallo Ottmar,

    ein weiterer mit Bäuerle aber ohne Bedienungsanleitung. Kannst du mir bitte die BA zukommen lassen meine email Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.. Wäre Dir sehr dankbar.

    Mfg
    E.Hägele
     
  16. Simmerl

    Simmerl ww-pappel

    Beiträge:
    8
    Bedienugsanleitung Bäuerle

    Hallo Ottmar,

    habe heute eine Bäuerele Bj. 1963 erworben. Die Maschine kommt demnächst in unser kleines Sägewerk.
    Könntest du mir ebenfalls eine Bedienungsanleitung für die Bäuerle CMHO zukommen lassen (simon.hofmuehle@gmx.net)?

    Viele vielen Dank
    Liebe Grüße
    Simmerl
     
  17. bastler1

    bastler1 ww-pappel

    Beiträge:
    1
    Ort:
    Wackersberg
    Bäuerle CHM 45 Bedienungsanleitung

    Hallo Ottmar,
    ich habe heute ebenfalls eine Bäuerle CHM 45 erworben, leider ohne jegliche Dokumentation. Aus diesem Grund möchte ich Dich bitten, mir eine Kopie Deiner Bedienungsanleitung zukommen zu lassen. Meine Email-Adresse:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar..
    vielen Dank und viele herzliche Grüße
    aus dem schönen Oberbayern
    Richard Leeb:emoji_slight_smile:
     
  18. Schmid Günther

    Schmid Günther ww-pappel

    Beiträge:
    1
    Ort:
    Augsburg
    Bedienungsanleitung

    Hallo Otmar,

    und noch ein Besitzer einer Bäuerle ohne Bedienungsanleitung nur dass bei mir auch noch der Motor (nicht original und angepasst) auch noch ersetzt werden muss.
    Ich wäre also froh um die Originalanleitung, um einen Standard-Motor anzupassen.

    Im Voraus vielen Dank!

    Gruß
    Schmid Günther
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  19. martint75

    martint75 ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Ort:
    Burggen
    Bedienungsanleitung

    Hallo Ottmar,

    ich bin weit kurzem auch stolzer Besitzer einer Bäuerele HCH63, kannst du mir bitte auch die Bedienungsanleitung schicken?
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Wäre dir sehr dankbar,
    Herzliche Grüße aus Bayern,
     
  20. HawkGER

    HawkGER ww-pappel

    Beiträge:
    1
    Ort:
    Oberfranken
    Guten Abend,
    ich bin auch Besitzer einer Bäuerle Abricht- Dickenhobel-Kombimaschine und einer Kreissäge, Fräse, Langlochbohrmaschine-Kombimaschine.
    Leider habe ich zu keiner von beiden eine Bedienungsanleitung.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir auch jemand diese Handbücher mailen könnte. :emoji_slight_smile: Bitte an Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Danke!
     
  21. Teubnerharald

    Teubnerharald ww-pappel

    Beiträge:
    1
    Ort:
    Mitterteich
    Hallo,
    ich besitze auch seit kurzen eine Bäuerle Hobelmaschine. Ich würde mich sehr freuen wenn ich auch eine Bedienungsanleitung erhalten könnte.

    Bitte an Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Vielen Dank.
     
  22. Simmerl

    Simmerl ww-pappel

    Beiträge:
    8
    Servus,

    ich kann dir das Dokument, das ich dazu habe weiterleiten.

    Gruß
    Simon
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden