Frage zu Kernbuche/Buche

evil.invader

ww-pappel
Registriert
1. April 2009
Beiträge
2
Ort
Münster
hallo zusammen!

da ich holztechnisch nicht so bewandert bin, habe ich mal ein paar fragen an euch...hier scheinen ja wirklich einige experten zu sein :emoji_wink:
wie gesagt - ich bin ein neuling was den werkstoff holz angeht ...

ich habe mir in der letzten zeit einiges an massivholzmöbeln zugelegt. fast alles aus buchenholz (buche und auch kernbuche). die möbel sind mit öl behandelt (geölt).
jetzt lese ich hier gerade, dass buche dafür bekannt ist, dass das holz sich derbe verziehen kann...und jetzt bin ich ein wenig verunsichert....

kann man, wenn man das holz regelmäßig ölt die "verziehungsgefahr" reduzieren???

und nun zu meiner hauptfrage:

ich beabsichtige mir einen kernbuche massivholztisch zu kaufen. der tisch hat durchgehende stollen (tischbeine) die durch die tischplatte gehen. allerdings ist mir aufgefallen, dass zwischen tischplatte und tischbein ziemlich viel spiel ist. ist das korrekt so - bzw. ist das das normal? ok, das holz arbeitet...schon klar...

der verkäufer und auch tischler sagte, der abstand der aussparung für die tischbeine müsste sein, weil sonst die tischplatte (bei direkt anligender platte ans tischbein) die tischbeine auseinanderdrück könnte. ist das so??? enstehen dabei wirklich solche kräfte???

ich habe in anderen läden buchenholz tische gesehen, die haben nicht so "viel" abstand zwischen tischplatte und tischbein....
ich möchte nicht, dass der tisch dann später mit verzogenen beien dasteht....

über antworten und hinweise usw. wäre ich sehr, sehr dankbar.

vg,

evil.invader
 

holzwurm.sebi

ww-kastanie
Registriert
27. Februar 2009
Beiträge
30
Ort
stuttgart
naja das holz beim arbeiten sehr große kräfte entwickelt ist unbestritten, die Ägypter haben mit großen holzkeilen die sie regelmäßg mit wasser gegossen haben ganze steine aus dem felsen "gesprengt".
bei deinem tisch ist es eine frage der konstruktion ob luft gelassen werden muss.
wenn die tischbeine mit travere (die 4 "kanthölzer" zwischen den 4 füßen unter der tischplatte) verbunden sind ist die luft durchaus empfehlenswert.
wenn auf die travere verzichtet wurde und die füße direkt an der tischplatte befestigt werden ist die luft technisch nicht möglich da ein feste ferbindung an dieser stelle zwischen paltte und fuße vorhanden sein muss.
 

yoghurt

Moderator
Teammitglied
Registriert
7. Februar 2007
Beiträge
8.245
Ort
Berlin
Hallo evil.invader
1. Buche verzieht sich, wenn man sie nicht dämpft. Heutztage gibt es im Prinzip nur noch gedämpfte Buche zu kaufen. Kann man also nehmen.
2. Ob geölt oder nicht, wenn die Holzauswahl lumpig ist oder das Holz schlecht getrocknet, dann verzeiht sich das Holz... Egal ob Buche oder sonstwas.
3. Oh ja! keine Zargen und die Beine durchstoßen das Tischblatt.... lies mal hier:
https://www.woodworker.de/forum/tisch-leimholz-achtung-viel-text-t16318.html

Gruß

Heiko
 

evil.invader

ww-pappel
Registriert
1. April 2009
Beiträge
2
Ort
Münster
danke für die antworten! dann muss ich mal gucken, wie meine zukünfitger tisch aussehen wird...naja, toll sieht das nicht gerade aus, wenn da so viel "luft" zwischen tischblatt und tischbein sind - aber mal sehen.

dennoch vielen dank für die antworten!!! wenigstens habe ich gewisseheit, dass der verkaäufer mir keinen quatsch erzählt hat. astrein!
 
Oben Unten