Frage zu Fräser

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Flohj22964, 27. Januar 2015.

  1. Flohj22964

    Flohj22964 ww-birke

    Beiträge:
    59
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo zusammen

    Wir wollen Transportkisten für Modellboote bauen und da bin ich mir nicht sicher welchen Fräser in welcher Größe ich nehmen sollte für die Nuten.

    Die Kisten sollen vorne eine Plexiglasplatte bekommen die man noch oben raus ziehen kann. Die Platten haben wir auch schon war ein Rest den wir kostenlos bekommen haben, die Platten sind 4 mm. Sollte man hier 4 mm fräsen oder lieber 5 mm damit es nicht klemmt? Die Seiten werden in Nadelholz ausgeführt in die ich dann die Nut fräsen möchte.

    Auch bin ich mir nicht sicher, da noch Neuling in sachen fräsen, ob ein normaler Nutfräser oder ein Spiralnutfräser die bessere Wahl währe?

    Ich habe einen mobilen Frästisch gebaut der auch gut und genau funktioniert und mit meinem 8 mm Fräser habe ich schon einmal geübt wobei sich die Nut sehr mit Späne zugesetzt hat. Auch bin mir wie geschrieben nicht sicher mit den 4 oder 5 mm um die Platte raus ziehen zu können.

    Gruß Kay
     
  2. Komihaxu

    Komihaxu ww-robinie

    Beiträge:
    2.797
    Ort:
    Oberfranken
    Wenn da oft rein- und rausgezogen werden soll, dann solltest du ruhig etwas größer fräsen.
    Du hast ja keine Anforderungen an luft- oder wasserdichtigkeit, oder? :emoji_wink:
    Bedenke, dass Holz arbeitet. Wenn du exakt auf Maß fräst, klemmt das irgendwann.

    Spiralnutfräser ist immer die bessere Wahl. Ist aber teurer in der Anschaffung und auch im nachschärfen. Einen normalen Fräser kannst du auf mal per Hand ein bisschen nachschärfen, den Spiralnuter kaum.

    Da verhält sich der Spiralnuter besser. Ist aber auch mit einem normalen Fräser machbar, ihr wollt ja wohl nicht in Serienproduktion gehen, wo es auf Stückzahl ankommt, oder?
    Tipp: Einfach nochmal rückwärts drüberziehen, dann zieht es die meisten Späne von selbst raus.
     
  3. v8yunkie

    v8yunkie ww-robinie

    Beiträge:
    1.442
    Ort:
    Niedernhausen
    Fräser

    Ich würde einen Scheibennutfräser nehmen - geht schneller und sauberer. Gibt es auch in verschiedenen Dicken. Nur beim Führen des Werkstückes am Anschlag muss man ein wenig mehr aufpassen, da die Teile ja senkrecht nach oben stehen.

    Aber mit einer Führungsleiste vor dem Werkstück ist das kein Problem.

    Oder mit der Tischkreissäge (falls vorhanden) mit verdecktem Schnitt (Spaltkeil muss entfernt werden) am Längsanschlag.

    Gruss,
    Thomas
     
  4. tomkaes

    tomkaes ww-robinie

    Beiträge:
    1.638
    Ort:
    Mendig, Rheinland-Pfalz
    Namensvetter: Neuling fragt "Profi":

    seit wann macht man verdeckte Schnitte auf der Tischkreissäge ohne Spaltkeil, statt einen geeigneten Spaltkeil zu benutzen?
    Und erzähl mir nicht, das es keine gibt, dann besorgt man den Orginalen als Ersatzteil und schneidet ihn passend zu (gerade für eine Metabo 1693 angefertigt).

    Gruss
    Thomas
     
  5. v8yunkie

    v8yunkie ww-robinie

    Beiträge:
    1.442
    Ort:
    Niedernhausen
    Sorry...

    Ich meinte ohne Blattschutz, der bei meiner TS4000 an einem Spaltkeil-ähnlichen Blech hinter dem eigentlichen Spaltkeil befestigt ist... daher der Lapsus.

    Gruss,
    Thomas
     
  6. Ich kann die die günstigen VHM Spiralfräser guten Gewissens ans Herz legen.
    Davon habe ich mir Ende letzten Jahres zum Ausprobieren ein paar gekauft.
    Benutzt habe ich davon den 8er mit wechselseitigen Achswinkel.
    Ich habe damit ca. 200 ellipsenförmige Ausschnitte in 18 mm Multiplex gemacht.
    Gesamtlänge der Fräsungen weit über 200 m.
    Da ich einen Werkzeugwechsel vermeiden wollte, habe ich mit dem Fräser erst mit 0,5 mm Versatz geschruppt und dann geschlichtet. Die Fräsungen waren bis zum Schluß super sauber.
    Heute habe ich mit dem Fräser noch mal durchgehende Taschen in Beschichtete Spanplatte gefräst und die waren immer noch absolut Top.

    Da Du ja nicht durchfräsen willst, brauchst Du auch keinen wechselseitigen Achswinkel und kommst bei dem Fräser schon deutlich unter 30,- € weg.
     
  7. Flohj22964

    Flohj22964 ww-birke

    Beiträge:
    59
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Guten Morgen

    Und danke an Euch alle.

    Das mit der Kreissäge (Metabo 168:emoji_sunglasses: habe ich auch schon ausprobiert bin aber von der Handhabung nicht so überzeugt.
    Ich habe leider kein kleines Sägeblatt und kann es somit nicht komplett versenken um nur 6-8 mm tief zu nuten. Habe mir dann eine Auflage zurecht gesägt um die Höhe auszugleichen, fand ich aber nicht wirklich gut.
    Zu bedenken ist ja noch, das meine Leisten nur 20 mm sind und das ist dann ziemlich nah an dem Sägeblatt.

    Ich denke das es sehr viel besser ist auf dem Mobilen Frästisch aus dem Handbuch Oberfräsen. Auch will ich ja nicht nur diese eine Nut für die Tür erstellen, sondern auch alle Seitenteile nach dem selben Prinzip. Hier kommt dann in jede Nut 5 mm Sperrholz eingeklebt damit es eine Kiste ergibt.

    Den Fräser kann ich dann ja auch nutzen wenn ich mich das erste mal an einen kleinen Schrank traue für die Rückwand.

    Gruß Kay
     
  8. tupilak

    tupilak ww-esche

    Beiträge:
    444
    Ort:
    Im Norden
    Könntest du bitte dafür einen Link bereitstellen?

    Danke :emoji_slight_smile:
     
  9. Hallo Tupilak,
    Ich wollte Dir eine PN senden, da Werbung hier nicht so erwünscht ist.
    Leider gibt es in Deinem Profil aus irgend einem Grund kein Button für private Nachrichten.:confused:
    Wenn Du mir Deine Kontakdaten zukommen lässt, sende ich Dir gerne den Link.
     
  10. tupilak

    tupilak ww-esche

    Beiträge:
    444
    Ort:
    Im Norden
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden