Frässtufen bei Nutfräsen

Khartak

ww-robinie
Mitglied seit
26 Februar 2016
Beiträge
1.055
Ort
NRW
Hallo, kurze Frage:

In welchen mm-Stufen sollte ich Nuten fräsen? 3mm? Oder könnte ich auch sofort eine 11mm tiefe Nut in einem Durchgang fräsen? Kaufen würde ich mir den 17mm Nutfräser von Klein Sistemi bei Dieter Schmid. Da ich für meine Alu-C Profile endlich mal auch 17mm Fräsen will statt einmal 16mm und einmal 1mm.

Was generelles: Wenn ich doch immer nur in Stufen Fräse, dann wird doch nur der untere Teil des Fräsers Stumpf, da ich nie die gesamte Länge nutze. Oder wird der sonst einfach zu heiß?

Ich sollte hinzufügen, dass ich in Multiplex Birke fräsen möchte.
 

threedots

ww-robinie
Mitglied seit
17 Mai 2012
Beiträge
1.261
Ort
im Westen
@Khartak,

je nach Leistung Deiner Oberfräse und dem zu fräsenden Material ist es sicherer, in mehreren Zustellungen zu fräsen. Der von Dir genannte Fräser ist da nur eine Komponente.

MPX Birke ist ein solcher Werkstoff, bei dem mehrere Fräsdurchgänge angebracht sind.

Wenn der Vorschub nicht mehr aufgebracht werden kann, verbrennt die Fräsnut durch die Reibungshitze, die der rotierende Fräser erzeugt. Diese Hitze ruiniert auch den Fräser.
 

Khartak

ww-robinie
Mitglied seit
26 Februar 2016
Beiträge
1.055
Ort
NRW
Danke für die kompetente Antwort. Ich werde es berücksichtigen!
 

blueball

ww-robinie
Mitglied seit
14 März 2015
Beiträge
3.084
Alter
50
Ort
Bruchsal
Halber Fräserdurchmesser als Zustellmaß und du bist immer auf der sicheren Seite. Geht halt auch darum, das der Fräser das Spanaufkommen über die Spanräume des Fräsers abtransportieren muss. Mehr Zustellung mehr Späne.
 

blueball

ww-robinie
Mitglied seit
14 März 2015
Beiträge
3.084
Alter
50
Ort
Bruchsal
So als grobes Richtmaß ja. 10mm geht auch ohne Probleme. Soll nur als Anhalt dienen.
 

elchimore

ww-robinie
Mitglied seit
8 August 2009
Beiträge
989
Ort
Villingen-Schwenningen
Hallo,
ich würde das ganze nicht so akademisch angehen. Da spielt ja auch noch die Leistungsfähigkeit der Fräse mit rein. Du merkst ja eigentlich schon am Geräusch, wenn die Fräse unter Last merklich langsamer wird. Dann hast du zuviel zugestellt. Lieber kleinere Zustellungen und dann zügig durchfräsen, als zuviel auf einmal wollen. Den halben Fräsduchmesser ist auch nur nen Anhaltspunkt, je größer der Fräser, desto tiefer wäre ja die mögliche Zustellung. Vielleicht unter Optimalbedingungen mit einer Fräse unendlicher Leistungsfähigkeit..... Ich denke grad an meinen 30er Nutfräser, da müsste ich ja mit 15mm auf einmal durchs Multiplex fegen.....
Ich würde mich da rantasten. Irgendwann hast du es im Gefühl. Ich messe meine Zustellungen eigentlich nicht mehr. Fang für dien 17er Nut mal mit 5mm Zustellung an. Läufts gut, kannst ja beim nächsten mal mehr nehmen. Hat da die Fräse dann schon zu kämpfen, und du bekommst Brandstellen, weil du den nötigen Vorschub nicht leisten kannst, nimm weniger.
Grüssle Micha
 

Khartak

ww-robinie
Mitglied seit
26 Februar 2016
Beiträge
1.055
Ort
NRW
Halber Fräserdurchmesser geht immer, da mit zunehmendem Durchmesser auch die Spanräume grösser werden. Anpassen wird man dann den Vorschub entsprechend. Grüsse
Vllt hilft das ein wenig das Thema etwas zu erhellen
Schnittgeschwindigkeit beim Fräsen berechnen
Ja geil, ich darf 1,175 KM pro Minute fräsen bei 22.000 U/Min. Mal im ernst... was ist das für ein Wert? :emoji_grin:
Mir fehlt da noch die Fachkompetenz um das absolut richtig zu machen. Also mache ich dann eh nach Gefühl.
 

teluke

ww-robinie
Mitglied seit
26 Oktober 2015
Beiträge
1.567
Ort
Irgendwo
Die 1175m/Minute ergeben nur dass es sich bei 22000/Minute Umdrehungen um einen Fräser mit 17mm Durchmesser handelt. Sonst sagen diese Zahlen garnichts.

Die Vorschubgeschwindigkeit, und um die geht es ja in diesem Thread, ergibt sich aus dem Vorschub/Zahn, den Umdrehungen/Minute und aus der Anzahl der Zähne.
Hat der Fräser z.B. 2 Zähne und beträgt der Vorschub/Zahn z.B. 0,2mm dann ist der Vorschub 88cm/Minute.

Also alles ganz einfach.

Der Vorschub/Zahn sollte angegeben sein, ebenso die zulässige Drehzahl.
Daraus kann man alles andere leicht errechnen.

Aber es wird meist sinnvoll sein etwas darunter zu bleiben.
Es ist auch ein gewaltiger Unterschied ob man ins Volle fräst oder nur z.B. einen Millimeter seitlich fräst. Ob man horizontal fräst oder bohrt. Wenn man bohrt, geht natürlich nur wenn der Fräser stirnschneidend ist, ist die Drehzahl immer geringer.

Auch ist es ein Unterschied welches Material man fräsen möchte.

Die Hersteller geben dazu aber doch gute Infos.

Auf Basis der angegebenen Daten ist auch der Standweg berechnet.
Fräst man sanfter, ist der Standweg länger.
 

tomkaes

ww-robinie
Mitglied seit
3 Oktober 2009
Beiträge
2.248
Alter
59
Ort
Mendig, Rheinland-Pfalz
Ja geil, ich darf 1,175 KM pro Minute fräsen bei 22.000 U/Min. Mal im ernst... was ist das für ein Wert? :emoji_grin:
Mir fehlt da noch die Fachkompetenz um das absolut richtig zu machen. Also mache ich dann eh nach Gefühl.
...du kennst den Unterschied zwischen Schnittgeschwindigkeit und Vorschubgeschwindigkeit? -> NEIN ;-(
 

tiepel

ww-robinie
Mitglied seit
31 Mai 2015
Beiträge
2.950
Ort
Sauerland
Hi,
Das ist der Wert, den Du mit Deinen Vorgaben ausgerechnet hast.:emoji_wink:
Und ich behaupte, dass Deine Vorgaben nicht richtig waren. Z. B. zu hohe Schnittgeschwindigkeit gewählt, usw.
Gruss Reimund
 

blueball

ww-robinie
Mitglied seit
14 März 2015
Beiträge
3.084
Alter
50
Ort
Bruchsal
Ja geil, ich darf 1,175 KM pro Minute fräsen bei 22.000 U/Min. Mal im ernst... was ist das für ein Wert? :emoji_grin:
Mir fehlt da noch die Fachkompetenz um das absolut richtig zu machen. Also mache ich dann eh nach Gefühl.
Das ist die Umfangsgeschwindigkeit, welche du errechnet hast. Weiter unten auf der Seite gibts einen Link zum Holz fräsen.
Einfach mal ein wenig mit der Materie befassen, um ein wenig Hintergrundwissen zu haben.
Nehm meine Empfehlung halber Fräserdurchmesser= Zustellung und mache mit dem Vorschub nur nicht so langsam... kannst schon ordentlich Gas geben. Da passiert nix bei 17mm Fräser. Auch bei den kleinen passiert nix nach der obigen Regel. Diese Empfehlung gebe ich dir aus Erfahrung CNC Programmierer im Bereich Metall und Holz ist deutlich weicher wie du weißt
 
Oben Unten