Forstnerbohrer mit einstellbarem Durchmesser

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von Thiloweb@web.de, 8. September 2008.

  1. Thiloweb@web.de

    Thiloweb@web.de ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Pöcking
    Weiß jemand ob es Forstnerbohrer oder sonstige Holzbohrer gibt mit einstellbarem Durchmesser? Ich möchte Holzröhren von 20 cm bis 80 cm Länge anfertigen und brauche viele verschiedene Durchmesser von 10 mm bis möglichst 80 mm.

    Vielleicht kommt ja nur Drechseln in Frage oder den Rohling der Länge nach halbieren und die beiden Innenseiten peu à peu schräg über die Kreissäge (spezielles Sägeblatt) führen.

    Vielen Dank für Eure Antworten,

    Thilo
     
  2. raftinthomas

    raftinthomas ww-robinie

    Beiträge:
    3.810
    Ort:
    Aachen/NRW
    mit der sägeblattmethode bekommt du halb-ellipsen und keine kreise.
     
  3. civil engineer

    civil engineer ww-robinie

    Beiträge:
    1.202
    Ort:
    Nordostbayern
    Hi Thilo,

    Bohrer mit einstellbarem Durchmesser gibt es. Am Schaft hinter der Zentrierspitze ist ein verstellbares Plättchen angeschraubt, mittels dem der Durchmesser der Bohrung eingestellt werden kann. Leider komme ich nicht auf die genaue Bezeichnung. Ich habe einen, der bis etwas über 40mm bohren kann. Ob es größere gibt weiß ich leider nicht. Aber: die Einstellung ist etwas fummelig und bei 50mm bis 60mm Bohrtiefe ist schluß. Mit einer Längsholzbohrung habe ich es noch nie versucht. Für wenige Bohrungen in Querholz mit einem Durchmesser, der sonst extra als Forstnerbohrer angeschafft werden müßte, kann man das Teil gelten lassen.

    Gruß
    Jochen
     
  4. Mister G

    Mister G ww-robinie

    Beiträge:
    766
    Bei Dick heißt er "verstellbarer Holzbohrer": Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  5. Thiloweb@web.de

    Thiloweb@web.de ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Pöcking
    Danke für Eure Hinweise.

    Ja, natürlich. Mit der Kreissägenmethode kann man nur elliptische Vertiefungen schneiden!

    Wahrscheinlich ist mein Vorhaben mit einem Bohrer sowieso nicht durchführbar, weil ich bei einem Holzrohr in Kopfholz bohren würde.

    Also bleibt mir nur noch die Möglichkeit zu drechseln... Auch nicht so einfach auf dieser Länge...

    Oder gibt es noch andere Methoden. Computergesteuerte Fräse...

    Grüße aus Bayern, Thilo
     
  6. derdad

    derdad Moderator

    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    Wien/österreich
    ........... oder auch händisch. Ich kann mich noch an Bohrer für Holzrohre erinnern. Die wurden aber händisch betrieben. Bei uns wurden sie Neiger genannt.
    Ich hab die die Seite mit Bohrern von Stubai Werkzeugen hier herein gestellt. Frag doch einmal dort an, vielleicht können sie dir weiterhelfen. Stubai ist zwar keine Spezialfirma für Bohrer, aber sie fertigen auch Werzeuge für Zimmerer und den Forstbetrieb. Vielleicht haben die ja eine brauchbare Antwort.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    gerhard
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden