Formverleimung

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von JSM, 11. Februar 2009.

  1. JSM

    JSM ww-kastanie

    Beiträge:
    29
    Ort:
    Darmstadt
    Moinsen,

    In diesem Forum wurde ja schon viel zur Formverleimung geschrieben, (hab schon viel gelernt). Habe aber nochmal ein paar Fragen.
    Biegesperrholz habe ich bestellt in 6mm Stärke. Ich habe einen Biegeradius (Halbkreis) von 15cm und muss insgesamt auf 3cm Stärke kommen. Die Frage ist der Leim ich muss sechs Schichten verleimen, ohne Presse. Wollte eigentlich Kaurit-Leim mit Härter von BASF nehmen, (mit diesem haben manche in diesem Forum ja schon gute Erfahrungen gemacht).
    Fragen:

    Funktioniert die Verleimung kalt?
    Wie sind die Mischverhältnisse?
    Wie ist die Typenbezeichnung vom Leim genau, auf der Homepage wird man nicht schlau draus,
    Wo kann ich den Leim günstig erwerben?
    Spätestens nächste Woche wollte ich eine Probeverleimung mache, wenn es nicht funktioniert habe ich x Euro in den Wind geschossen. Hoffe es funktioniert.

    Sagt mal was dazu!!

    Bis denne Jan Simon
     
  2. gleiter

    gleiter ww-robinie

    Beiträge:
    2.266
    Ort:
    Österreich
    Ich sag mal: 6 mal 6 = 36 :emoji_grin:

    Zum Leim kann ich nichts sagen, ich nehme ganz normal Ponal.
     
  3. jos86

    jos86 ww-pappel

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Bruchsal
    Hab mein Gesellenstück Formverleimt.
    Allerdings 2 Schichten Topan 2x 3mm MDF und darauf das Furnier.
    Hab mich damals auch etwas intensiver damit beschäftigt.
    Ich habe dann einen PUR Leim von Kleiberit benutzt: PUR-Leim 501.6
    Der Leim hat eine offene Zeit von ca.70 min bei 20° C,
    was auf jeden fall zu empfehlen ist.
    Außerdem schäumt er auch kleine Blasen und unregelmäsigkeiten aus,
    was ja sehr leicht passieren kann bei unregelmäßigem Pressdruck.
    Außerdem bekommst du ihn als 0,5kg Gebinde.
     
  4. JSM

    JSM ww-kastanie

    Beiträge:
    29
    Ort:
    Darmstadt
    Kaurit-Leim

    Guden,

    Ja, sorry ich mein 5 Schichten, (bin im Fußballfieber, wegen heute abend),
    also ich hab nochmal geguckt, ist das der Kaurit-Leim 285 flüssig von BASF, also im pdf steht Mit Härterlösung 26 Plv., bei einer Temp. von 20 Grad der Leim eine Trocknungszeit von 1stunde 45min.
    Was muss ich beachten, und wo bekomm ich das zeug her?

    Tschöööö J.S
     
  5. jos86

    jos86 ww-pappel

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Bruchsal
    Nein den Leim den ich meine ist von Kleiberit und ist ein 1 komponenten PUR Leim und kein Kaurit.
    Kein mischen und rühren.
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Produktinformation:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  6. JSM

    JSM ww-kastanie

    Beiträge:
    29
    Ort:
    Darmstadt
    Ok, danke für den Tipp, wie schauts denn mit der Formhaltigkeit aus, muss ich in einem engern radius verleimen? Der Preis scheint OK.
     
  7. gleiter

    gleiter ww-robinie

    Beiträge:
    2.266
    Ort:
    Österreich
    Fünf Schichten Biegesperrholz auf einmal verleimt sollten eigentlich keinen Rücksprung ergeben, ist mir auch bei nur drei Schichten nicht passiert, resp. war der eine mm vernachlässigbar für meinen Zweck.

    Ein Testobjekt zu erstellen wäre trotzdem ratsam.
     
  8. Rühl

    Rühl ww-robinie

    Beiträge:
    2.153
    Ort:
    Hildesheim- Bockenem



    Hallo,

    der BASF ist ein "Kaltpressleim" der mit Härter verarbeitet wird.

    Das gute ist du kannst den Härter seperat im Vorstreichverfahren auf die eine Platte bringen und den Leim dann auf die andere Seite auftragen.

    Ausserdem lassen sich Werkzeuge etc. vernünftig reinigen was bei PU Leim schon etwas aufwändiger ist.

    Der Leim ist absolut formstabil.



    Gruß Ulf
     
  9. raftinthomas

    raftinthomas ww-robinie

    Beiträge:
    3.810
    Ort:
    Aachen/NRW
    ja und wo kann man den kaufen? und was kost' der in etwa?
     
  10. Rühl

    Rühl ww-robinie

    Beiträge:
    2.153
    Ort:
    Hildesheim- Bockenem
    Bezogen habe ich den über meinen Lack-Leim Lieferanten : Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.


    Den Preis habe ich nicht mehr im Kopf.

    Lag aber auf dem Niveau von anderem Kauritleim.

    Vorteilhaft ist das man den Leim nicht mit Härter anrühren muss. So kann man die beiden Komponenten getrennt anrühren und somit noch längere Zeit Verarbeiten.

    Ich nehme ihn bei Vacuumverleimungen immer da er auch im luftleeren gut Sack aushärtet.


    Gruß Ulf
     
  11. Goriway

    Goriway ww-ulme

    Beiträge:
    189
    Ort:
    Oberpfalz
    Hallo Ulf,

    wie heisst den nun der Leim genau?
     
  12. JSM

    JSM ww-kastanie

    Beiträge:
    29
    Ort:
    Darmstadt
    Servus!

    Ich habe nochmal rescherschiert, da ich den Ball ins rollen gebracht habe.
    Ist es der BASF Kauritleim 234 Pulver, Ein Harnstoffharzleim nur mit Härter - Zusatz zu verarbeiten, z.B. Schnellhärter 05, Härter 26 und Härter 30, als Härter könnte man dann z.B. Härter12312 flüssig (Schnellhärter für Kaltverleimungen mit Kaurit Leim 234 Pulver)
    nehmen, oder?
    Mit was misch ich denn das Leim Pulver 234 an, wenn ich z.B. Härter 05 Pulver nehme, ich brauch doch irgendwas flüssiges?

    Also im Internet hab ich das Unternehmen Ungrund Leime und Lacke ausgemacht, die haben endlich mal ne ordentliche Page.
    Wenn keiner weiter weiß, werde ich die mal kontaktieren, und hören was die sagen!

    Gruß J.S
     
  13. Rühl

    Rühl ww-robinie

    Beiträge:
    2.153
    Ort:
    Hildesheim- Bockenem
    Ich nehme den Härter 05.

    Alles nach Angabe mit Wasser anrühren.



    Gruß Ulf
     
  14. vollholz

    vollholz ww-robinie

    Beiträge:
    770
    Hallo,
    ich nehme auch den Kleiberit PU-Leim. Durch das Schäumen erzielt man eine passable Verleimung, auch wenn z.B. nur über Formrippen verleimt wird.
    Grüße,
    Jens
     
  15. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    mit dem hab ich auch gute Erfahrungen gemacht. Bezug über den Lacklieferanten.
    Der Härter 26 wäre für exotische Hölzer mit problematsichen inhaltsstoffen ideal hab ich noch in Erinnerung.
    Ne alternative wäre noch der 285 ( hoffe ich hab die Nummer richtig behalten). Ist ein bereits gebrauchsfertiger flüssiger Kaurit. Die Lagerzeit sollte man allerdings wirklich einhalten ( ca 6 Monate wenn ich es richtig bahelten habe). Dann wird der zu Gummi und man kann damit höchstens noch Fußball spielen.
     
  16. Rühl

    Rühl ww-robinie

    Beiträge:
    2.153
    Ort:
    Hildesheim- Bockenem

    Hallo Jens,

    für die von dir beschriebene Methode hast du recht aber,
    das Aufschäumen ist bei Vacuumverleimung dann weniger gewünscht weil es dir den Vacuumsack versaut und auch für die Verleimung an sich nicht nötig ist.
    Auch das der Kaurit ziemlich transparent in der Fuge ist ist manchmal von Vorteil.

    Wie sieht es bei dem Kleiberit mit größeren Flächen aus?
    Kommt man da mit dem Auftrag hinterher?

    Gruß Ulf
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden