Fläche einer Gehrung

lunateide

ww-robinie
Mitglied seit
9 April 2010
Beiträge
1.464
Guten Abend,

den Faschingskater gut überstanden, oder brummt noch hier und da der Schädel?

Es ist schon merkwürdig, daß mich auf meine alten Tage Fragen beschäftigen, denen ich mich zu meiner Schulzeit mit dem Argument:" Brauch ich nie" verweigert habe.

Eine Fläche berechnet man a x b, soweit klar.
Aber es geht um die Länge der Schräge.

Grundsätzlich hilft da HerrPythagoras.

Bei einer Gehrung von 45° sind die beiden kleinen Seiten des rechtwikligen Dreiecks ja gleich, sodaß die Länge der dritten Seite leicht berechnet werden kann.

Wie aber sieht es bei einer Gehrung von 30° aus?

Gruß
Roland
 

k0si

ww-pappel
Mitglied seit
6 Februar 2012
Beiträge
6
das musst du mit Sinus und Cosinussatz arbeiten

online macht dir das z.B.
Dreieck-Rechner

du musst dir nur ein rechtwinkeliges Dreieck aus deinem Werkstück suchen.



grüße


k0si
 

moriko

ww-birnbaum
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
240
Ort
Berlin
Da gibt es zwei Möglichkeiten:

Entweder Sinus oder Cosinus...

Hilft nicht wirklich oder?

Also Sinus 30 grad = Gegenkathete / Hypothenuse.

Das Ganze nach der gesuchten Hypthenuse umstellen.

Am besten im Web mal nach den o.g. Begriffen schauen - da gibt's bestimmt eine verständliche Skizze.

Wichtig ... Am Taschenrechner mus "deg" eingestellt sein, sonst kommt nur Blödsinn raus.

Gruß Marco
 
Oben Unten