Feuchtigkeit in den Zimmern

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von JokerMR16, 31. Januar 2009.

  1. JokerMR16

    JokerMR16 ww-nussbaum

    Beiträge:
    76
    Ort:
    Salzgitter
    Hallo,

    ich habe mal wieder ein kleines Problemchen! Jedes Mal wenn es draussen nass ist, habe ich feuchte Flecken an der Decke. Mein Vermieter schickte den Hausmeister "zum gucken". Dann muss ich mir das typische "Sie lüften nicht richtig" anhören. Darüber jetzt hier zu diskutieren wäre zu müßig! Meiner Meinung liegt es mit daran, dass Die "Sollbelüftung" (Ich nenn es mal so, da mir nichts Besseres oder Richtiges dazu einfällt) der Fenster nicht gegeben ist. Ausserdem könnte das Dach nicht ganz dicht sein.

    Jetzt der Fragenkatalog:
    Was kann ich machen, ohne den Wärmedurchlass zu sehr zu beinflussen?

    Wie sieht Eure Erfahrung im Bezug auf korrektes Lüften aus

    Wie kann ich den leidlichen Schimmel vermeiden bzw. erfolgreich bekämpfen? (Ich weiss, eher eine Frage für Maler!)

    Bin für jeden Tip dankbar!

    mfg
    73 & 55
    Markus
     
  2. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    ja das mit dem Lüften ist durchaus ernst zu nehmen. Hast du dich mal über richtiges Lüften informiert ?

    Wenn du also genügend und richtig lüftest. GUT. Dann sollte man die Hauptursache anderweitig Suchen.
    Was mich wundert ist das das du von Feuchteflecken ander Decke schreibst.
    Sind das immer wieder die selben Stellen. Nach stärkerem Regen oder nach starken Kaltperioden.
    Wenn eindeutig nach Regen würde ich tatsächlich auf eine undichte Stelle am Dach tippen. Nicht selten die Abluftöffnungen von alten Klärgruben oder Dunstabzugshauben.
    Ist das Dach auszuschließen weil dicht. Bleibt evtl noch eine Leckage in einem Rohrsystem in der Decke.
    Das sind Punkte die man relativ gut auch als Laie prüfen kann. Dachboden wenns da schon irgendwo naß ist dürfte die Ursache klarer sein.

    Es kann aber auch schlechte Dämmung sein. Die kann man am besten per Thermografie überprüfen. Ist allerdings nicht günstig.

    Mit diesen Maßnahmen kann man zwar Schimmel noch nicht vermeiden aber den Ursachen auf den Grund gehen. Erst dann kann und sollte man sich auch Gedanken machen wie man evtl bereits entstandene Schäden "bekämpft".
     
  3. JokerMR16

    JokerMR16 ww-nussbaum

    Beiträge:
    76
    Ort:
    Salzgitter
    Also: meine Wohnung ist direkt unter dem Dachboden. Das Dach sieht soweit dicht aus. Ein paar Balken zeigen allerdings Flecken von Feuchtigkeit. Nasse Flecken habe ich immer dann, wenn draußen auch nass ist oder wenn jemand seine NASSE (nicht feuchte) Wäsche auf dem Dachboden aufhängt.

    Gelüftet wird täglich. Bei diesem nassen und kalten Wetter etwa 15 min Durchzug damit die komplette Luft ausgetauscht wird. Bei wärmeren Graden natürlich länger. (Ich vergesse vom rüjahr bis Spätherbst wie mein Schlafzimmerfenster zugeht :emoji_grin:)

    mfg
    73 & 55
    Markus
     
  4. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    wenn ach schon Balken im Dachboden feucht sind tippe ich am ehesten auf ein undichtes Dach. Rein von Luftfeuchte selbst wenn dort Wäsche trocknet bekommt kein Holz Flecken. Das nasse Wäsche so viel Wasser enthält das es die Decke durchfeuchtet ist mgl., dann sollte aber dort entweder keien tropfnasse Wäsche aufgehängt werden oder es sollte zumindest das Wasser aufgefangen werden, bevor es in die Decke eindringt ( das sollte auch im Sinne des Vermieters/ Hausmeisters sein.
    Erster Ansprechpartner wäre vielleicht ein Dachdecker. Mit geübtem Blick kann der vielleicht schon Schwachstellen erkennen und Tips geben.
     
  5. JokerMR16

    JokerMR16 ww-nussbaum

    Beiträge:
    76
    Ort:
    Salzgitter
    habe deine nachricht von 10:59 uhr heute um 10:09 Uhr gelesen:emoji_grin:

    aber zurück zum thema.

    im grunde genommen stimme ich dir zu mit deinen gedanken. nur leider haben es die hausmeister bisher nur geschafft zu gucken. jetzt frage ich mich wie ich es schaffe meinen extrem sturen vermieter dazu zubringen auch zu handeln.

    mfg
    73 & 55
    Markus
     
  6. predatorklein

    predatorklein ww-robinie

    Beiträge:
    2.782
    Ort:
    heidelberg
    Hi


    Frag beim Mieterschutzbund nach um wie viel du die Miete kürzen darfst.

    Bringt die meisten Vermieter dazu sich zu bewegen :emoji_wink:

    Gruß
     
  7. JokerMR16

    JokerMR16 ww-nussbaum

    Beiträge:
    76
    Ort:
    Salzgitter
    daran hab ich auch schon gedacht und es auch getan. leider bewegt sich der vermieter nicht sehr viel, dafür wird mein sparbuch immer dicker :emoji_grin:

    hat jemand ähnliche erfahrungen und vielleicht ein paar tipps um schimmel zu vermeiden, ich möchte ungern mit der chemischen keule arbeiten.

    mfg
    73 & 55
    Markus
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden