Festool im Baumarkt

Holz-Fritze

ww-robinie
Mitglied seit
23 Januar 2008
Beiträge
5.241
Alter
52
Ort
Bonn
Bei dem miesen Wetter bin ich mit meiner Frau heute in den Knauber Markt gefahren um einige kleinere Besorgungen zu machen. Ich war länger nicht mehr dort und was muss ich sehen eine ganze Regalreihe mit Festool Maschinen. :eek:

Alle zum anfassen und anschauen :emoji_grin::emoji_grin::emoji_grin:
Auf der anderen Seit Metabo und Makita. ich kam aus dem sabbern nicht mehr raus und meine Frau mußte mich mit Gewalt dort wegziehen.



Bohhh Eeyy:emoji_slight_smile:
 

MysteriumHolz

ww-robinie
Mitglied seit
6 Oktober 2013
Beiträge
677
Ort
BY
Das bringt uns unweigerilch zur Frage:
Wieviele übereinandergestapelte Festool-Systainer passen noch durch eine ICE-Tür durch?
 

andama

ww-robinie
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
2.466
Ort
Leipzig
Letztes Jahr gabs die Tauchsäge bei Bauhaus und hier wurde drüber diskutiert.
 

zehlaus

ww-robinie
Mitglied seit
20 April 2013
Beiträge
1.457
Ort
im Norden
Ich finde es gar nicht ungewöhnlich, das dieser Vertriebsweg genutzt wird. Denn es wurde ja hier im Forum schon häufiger bemerkt, dass die Anzahl der Festoolkäufer aus dem Bereich Hobby sehr hoch ist. Warum sollte man dann nicht auch die entsprechenden Maschinen dort verkaufen. Wenn man z.B. bei Bauhaus MPX in 18mm zum Preis von 56.-€ m² als Plattenware bestellt, dann kann man zum Auftrennen auch schon einmal eine TS55 zusätzlich in den Einkaufswagen packen :emoji_grin:.

Neben der Möglichkeit, die Maschinen dort zu kaufen wurden allerdings keine Angaben zu den Preisen gemacht. Zum Thema Fachmarkt: Im ländlichen Bereich unterscheidet sich der Fachmarkt vom Baumarkt folgendermaßen: Der eine hat DeWalt usw., der andere Stihl und Stacheldraht neben dem üblichen Sortiment...


Gruß
Claus
 
Oben Unten