Festool ATF 55 Lagerschaden-->Demontageanleitung

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Unregistriert, 3. Februar 2009.

  1. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Hallo Forum,
    (diesbezueglich hab ich noch nichts hier im Forum gefunden, freue mich aber ueber jeden Link.)

    Bin im Besitz der ATF55 seit ca. 7-8Jahren. In den letzten 2Jahren habe ich Sie eigentlich kaum bis ehr nicht benutzt. Wenn ich nun das Blatt von Hand andrehe, geht es ziemlich schwer. Ich kann mich allerdings auch nicht mehr an den Neuzustand erinnern, ob das normal ist. Beim laufen lassen des Motors scheint die Saege meiner Meinung nach schon etwas schrill zu kreischen.
    Klingt das evtl. nach einem Lagerschaden? Wenn ja, woher bekomme ich eine Montageanleitung bzw. kann mir jemand damit dienen? Habe schon versucht, das Gehaeuse abzunehmen, scheint aber noch irgendwo im Innern zu haengen. Demontieren will ich sie auf jeden Fall, weil ich sie mal richtig reinigen moechte.
    Vielleicht hat ja jemand eine hilfreiche Antwort fuer mich, wuerd mich sehr freuen. Oder weiss jemand einen guenstigen Service u.a. auch im Bereich Wuerzburg bzw. Schweinfurt.

    Danke im Voraus!
    Gruss, ein Amadoer!

    P.S.: schoen, dass es noch ein forum gibt, in dem es auch ohne viel registrierung geht :emoji_slight_smile:
     
  2. spline

    spline ww-robinie

    Beiträge:
    704
    Ort:
    München
    Abend,

    schau mal hier
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Dann einfach mal zu deinem Modell durchklicken. Da ist dann ein Java-Applet mit Explosionszeichnung und Teilebezeichnungen des Gerätes zu sehen.
    Evt. hilft dir das etwas weiter.


    Grüsse

    Jürgen
     
  3. Georg L.

    Georg L. ww-robinie

    Beiträge:
    3.323
    Ort:
    Bei Heidelberg
    Ich benutze selbst seit etwa 10 Jahren eine ATF 55 und an der ließ sich das Sägeblatt schon immer recht schwer drehen, darüber würde ich mir nicht allzuviel Gedanken machen. Solange die Maschine keine komischen Geräusche von sich gibt, oder das Getriebe heiß läuft würde ich an der Maschine überhaupt nichts machen.
     
  4. glenwood25

    glenwood25 ww-esche

    Beiträge:
    478
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Gast,
    habe meine ATF 55 E seit nun 14 Jahren. Ist die einzige HKS die ich besitze. Wird somit für alles mögliche benutzt. Kann aber nicht sagen, daß sich das Blatt irgendwie schwer drehen ließe. Ist vielleicht auch Definitionssache deinerseits. Wenn dem so ist, dann entweder selbst reinigen und nach dem Schaden suchen, oder zum KD einschicken, dann hast du auf jeden Fall ein ordentlich repariertes Gerät, das dir noch Jahre nützlich ist. Würde ich wenigstens so machen. (Habe mit dem FESTO-KD ausgesprochen positive Erfahrung gemacht.)
    Gruß
    Gerhard
     
  5. ein Amadoer

    ein Amadoer Gäste

    Danke erst mal fuer die Antworten,

    die ExZeichnung mit Liste hatte ich mir mal gedruckt, bringt mich ehrlich gesagt nicht weiter,
    bin immer noch am losgeschraubten Gehaeuse das irgendwo im Innern zu haengen scheint.
    An der Zeichnung kann ich im Moment keine Verbindung erkennen, die noch geloest werden sollte.
    Ansonsten werde ich dann wohl den Service kontaktieren. Ist schade, dass es dort, wo ich die Saege kaufte, keinen Spezialisten fuer erste Analysen gibt.

    Gruss dA
     
  6. ein Amadoer

    ein Amadoer Gäste

    ....vor lauter Baeum den Wald nicht!

    Die Kohlen warens, die Kohlen! (falls es wen interesseirt) Habe jetzt die Saege soweit wie moeglich demontiert, um das Gahaeuse zu entfernen muss man erst die Kohlen abschrauben. Die Welle wollte ich nciht runtermachen, weil ich nicht wusste wie, ohne die Kugeln und Laufbahnen des Lagers durch Schlaege zu beschaedigen. Hab dann das ganze versucht ordentlich zu reinigen. Nach den ersten 3-4Startversuchen liess sich das Blatt immer noch leicht drehen, was vorher nicht der Fall war, soweit ich mir erinnere. Werd ich ja sehen, sobald die ersten Bretter wieder gesaegt werden.
    Apropos, wenn ich es richtig aus anderen Beitraegen gelesen habe, kann man die ATF55 nicht mit einer Regelung der Drehzahlen einfach aufruesten? Kann das jemand bestaetigen? Wollte mir nur noch mal sicher sein.

    Danke & Gruss
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden