Exzenter Schleifer: Papier fliegt weg

cipherwar

ww-fichte
Mitglied seit
26 März 2013
Beiträge
19
Hallo,

jetzt habe ich noch eine Frage zum Exzenter-Schleifer.
An sich ein hübsches Ding, aber mir fliegen ständig diese Klett-Schleifpapierblätter weg...

2 Minuten benutzt und flutsch, wieder einer weniger. :mad:

Die Dinger sind dann ja noch nichtmal ansatzweise verbraucht, aber im Regelfall ist der Klettmaterial auf der Rückseite 50x schneller weg als die Körnung vorne.

Passiert euch das auch oder gibt's da einen Trick?
 

bello

ww-robinie
Mitglied seit
21 Mai 2008
Beiträge
6.731
Ort
Koblenz
Was für ein Gerät, was für ein Papier (Hersteller), schleifst Du damit eventuell die Fachwerkbalken ab?

Ein bischen Info wäre hilfreich.
 

uglyripper

ww-esche
Mitglied seit
16 Oktober 2010
Beiträge
543
Entweder besch...eidenes Papier oder ein ebensolcher Teller oder der Teller ist hinüber und muss gewechselt werden.
 

cipherwar

ww-fichte
Mitglied seit
26 März 2013
Beiträge
19
Der Hobel ist von Bosch und ich schleife damit sowohl Balken, aber auch Böden ab.
Das beschriebene Problem tritt meistens bei den Balken auf...

Etwa so wie auf diesem Bild:

 

bello

ww-robinie
Mitglied seit
21 Mai 2008
Beiträge
6.731
Ort
Koblenz
Es köönte sein, daß Holzsplitter bei zu starkem Druck das Papier abreissen.
 

cipherwar

ww-fichte
Mitglied seit
26 März 2013
Beiträge
19
Ja was jetzt. Hobel oder Excenterschleifer?:emoji_wink:
Es ist mir auch schon passiert, daß sich der Schleifteller durch zu starkes Andrücken zu stark erhitzt hat und die Klettfunktion im A..ch war.
Excenterschleifer, sorry. Gehobelt habe ich auch, aber da haut man immer gleich ziemlich viel vom Holz weg. Hier gehts um Excenter.
 

checkalot

ww-robinie
Mitglied seit
1 Juni 2009
Beiträge
979
Ort
Süddeutschland
Das ist komisch. Wenn die Scheibe nicht zerrissen ist, sondern nur am Klett abgeht, dann würde ich auf einen Fehler/schlechte Qualität der Scheiben tippen und einfach mal ein anderes Fabrikat versuchen.
 

Eddy

ww-robinie
Mitglied seit
13 April 2011
Beiträge
1.557
Ort
NRW
Oder er drückt wie ein Ochse und der Klett ist schon fast weggeschmolzen das kein Halt mehr da ist.
 

marko.kl

ww-pappel
Mitglied seit
7 Februar 2013
Beiträge
9
Ort
Niedersachsen
Da ich eingangs "Bosch" gelesen habe...

Ich hatte vor zwei Jahren vom freundlichem Bosch-Verkäufer im hiesigen Baumarkt mal einen Satz Bosch-Schleifscheiben geschenkt bekommen. Die ersten (und einzigen), die ich aus diesem Satz getestet hatte, haben vielleicht das gleiche oder zumindest ein ähnliches Phänomen gezeigt. Der Klettstoff löste sich vom Papier, obwohl die Scheibe nicht abgenutzt war. Es passierte vorrangig beim Schleifen von Stirnseiten und Rundungen mit wechselndem Andruck. Ich vermute mal mangelhafte Produktion?

Von daher lieber wechseln, bevor der Schleifteller ersetzt werden muss.

Gruß Marko
 

Torsten61

ww-esche
Mitglied seit
11 November 2011
Beiträge
459
Ort
Kaiserslautern
Hallo,

ich hatte das auch mal mit unserem blauen Bosch GEX 125...
nagelneuen Schleifteller (und Schleifpapier) beim Händler gekauft und das Papier hielt kaum eine Minute fest.. dann flog es weg.

Der Händler entschuldigte sich, er hätte mir den falschen Teller gegeben... der Klett ist da anders.. sei für Polieraufsätze o.ä..... (habe vergessen was er damals sagte)
getauschten Teller montiert und sofort gings wieder prima.


Edit : Mist - der TE schrieb ja--- Klett löst sich vom Schleifpapier..

Dann hast Du vielleicht eine kaputte Charge Schleifscheiben erwischt ?
Das passiert mir nicht mal mit den Baumarkt Schleifpapieren....


Gruß
Torsten
 

kölner77

ww-buche
Mitglied seit
12 Juli 2011
Beiträge
251
Hallo,
hatte das problem mit meinem PEX auch, aber erst nach dem er ne zeit im Einsatz war, seid ich nen neuen Schleifteller habe gehts
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
21.458
Ort
Dortmund
Schau dir mal unter der Lupe die Haken der Klettfläche am Schleifer an. Wenn der Schleifer mal überlastet war, dann schmelzen die weg. Und mit der Zeit haften die auch nicht mehr so gut, dann muss der Teller ausgetauscht werden.

Alternativ kannst du mal eine andere Marke Schleifpapier testen.
 

cipherwar

ww-fichte
Mitglied seit
26 März 2013
Beiträge
19
Da ich eingangs "Bosch" gelesen habe...

Ich hatte vor zwei Jahren vom freundlichem Bosch-Verkäufer im hiesigen Baumarkt mal einen Satz Bosch-Schleifscheiben geschenkt bekommen. Die ersten (und einzigen), die ich aus diesem Satz getestet hatte, haben vielleicht das gleiche oder zumindest ein ähnliches Phänomen gezeigt. Der Klettstoff löste sich vom Papier, obwohl die Scheibe nicht abgenutzt war. Es passierte vorrangig beim Schleifen von Stirnseiten und Rundungen mit wechselndem Andruck. Ich vermute mal mangelhafte Produktion?

Von daher lieber wechseln, bevor der Schleifteller ersetzt werden muss.

Gruß Marko
Hab schon den 2. :mad:
Vielleicht wechsel ich wirklich mal.
 
Oben Unten