Esstisch

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Phoenixx, 23. Januar 2009.

  1. Phoenixx

    Phoenixx ww-pappel

    Ich möchte einen massiven Esstisch bauen. Bei der Holzauswahl bin ich mir noch nicht ganz sicher, da ich noch an der Konstruktion arbeite. Es soll ein ausziehbarer Tisch werden. Ich möchte die Aussenseite der Tischbeine durch Zinken mit der Tischplatte verbinden. Der Auszug soll aus miteinander verbundenen Leisten jeweils unter den langen Seiten liegen.
    Mein Problem ist jetzt das Zwischenstück der Platte. Wenn ich die Tischbeine durch Zargen verbinde, muss ich diese auch am Zwischenstück haben. Durch die Zargen kann ich aber die Platte nicht mehr unter dem Tisch verstauen, wenn ich ihn 'klein' haben will. Kann ich das ganze auch ohne Zargen bauen? Oder ist dann keine Stabilität mehr vorhanden? Wenn ich nur an den langen Seiten Zargen anbringe, würde die Optik wahrscheinlich nicht mehr stimmen. Wie kann ich das mit dem verstauen vom Zwischenstück am besten lösen?
    Wäre für ein paar gute Tipps sehr dankbar

    Gruss
    Luise
     
  2. welaloba

    welaloba ww-robinie

    Beiträge:
    2.074
    Ort:
    Hofheim
    Hallo Luise,
    die Ausziehtische, die ich kenne, haben in der Regel eine lose Mittelplatte, die die Auszieher unter sich aufnimmt. Das alles spielt sich oberhalb des Zargengestells ab. Dann gibt es noch Ausziehtische, bei denen die Vergrößerung innerhalb des Zargenkastens verborgen ist. Hier zieht man die Platten mittels verdeckter Führungsschienen auseinander und zwar so weit, dass man die Tischvergrößerung mittig ausklappen kann. Mit Zapfen o.ä. wird die Vergrößerung zwischen den wieder zusammengeschobenen Platten fixiert. Eine weitere Möglichkeit sind Steckplatten. Hier haben wir Löcher in den Zargen -an der langen oder schmalen Seite ist mal grade egal - durch diese Löcher stecken wir Stäbe, die an den Unterseiten der Tischvergrößerungsansteckplatten befestigt sind. Die praktikablere Variante dürften die Ansteckplatten an den kurzen Enden des Tisches sein.
    Ansonsten gibt es auch Fachliteratur zum Bau von Ausziehtischen. Hier muss bestimmt niemand das Rad neu erfinden. Gruß Werner
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden