Ersatz für Meranti

gepi

ww-esche
Registriert
21. Juni 2007
Beiträge
509
Ort
48480 Lünne
Hallo,

bisher habe ich bei Möblen aus Kiefernholz (Schrank, Tisch, Bett...) An- / Umleimer aus tief rotem Meranti verwendet. Dies gab eine schönen Kontrast und belebte die ganze Sache ein wenig.

Nun habe ich zur Zeit das Problem, das (auch bei mehreren Holzhändlern) nur recht blasses Meranti lieferbar ist, das auch im geölten Zustand kaum einen Kontrast zur jetzt verwendeten Buche aufweist.

Welches rötlich braune Holz das auch leicht zu verarbeiten sein sollte (Hobeln, Leimen, Schleifen...) könnte ich nun statt Meranti verwenden.

Für Eure Antworten Dnk im Voraus

Gerhard
 

SimonS

ww-birnbaum
Registriert
29. Januar 2007
Beiträge
229
Ort
Schwäbisch Hall
Hallo,
z.B. Birnbaum ist im Kern recht rötlich, gedämpfter BB ebenso. Western Red Cedar ist zwar sehr weich, aber im geölten Zustand tief rot-braun. Roteiche hat auch einen deutlichen Rotton, aber ist etwas grobporiger. Kirschbaum wäre noch eine Idee, allerdings kommt es hier auf die Sorte (amerikanisch/europäisch) und dann noch auf den jeweiligen Stamm an.
Als Anregung
Grüße
Simon
 

Ekahard

ww-buche
Registriert
25. Juni 2004
Beiträge
299
Ort
Cloppenburg
Hi
Wenn du gerne den dunkelen Farbton von Meranti erhalten willst, kannst du eigentlich nur Sapeli nehmen. Ist auch einigermaßen im Preis.

Gruß Jürgen
 

gepi

ww-esche
Registriert
21. Juni 2007
Beiträge
509
Ort
48480 Lünne
Hallo,

das Meranti hatte ich bisher gewählt, weil es für mich gut und günstig zu bekommen war.
Es ging mir hauptsächlich um den Kontrast zum eigentlichen Möbel, sodass wenn es das gäbe evtl auch grün:emoji_grin: in Frage gekommen wäre. Ich habe mir jetzt mal ein Stück Wenge besorgt und werde mal schauen wie es mit der Buche (ungedämpft) kontrastiert und wie ich die Verarbeitung überstehe (soll ja nicht gerade gesund sein:eek: ) .
Trotzdem Danke für Eure Antworten. Werde die Möglichkeiten bei einem anderen Stück mal austesten, vor allem weil die Wenge ja nicht gerade ein Schnäppchen ist:mad:

Gruß

Gerhard
 

gepi

ww-esche
Registriert
21. Juni 2007
Beiträge
509
Ort
48480 Lünne
Hallo,


Schon mal an Thermoholz gedacht?

Gruß

Heiko

Hallo,

in diesem Fall musste es einfach nur schnell gehen, da ich immer nur am Wochende (und das beginnt ausnahmsweise morgen:emoji_slight_smile: ) etwas tun kann und ich mit der ganzen Sache fertig werden will.
Ansonsten ist einfach das Problem, das mein "Standard" Holzhändler (und der liegt schon 25 km weg:mad: ) nur sehr wenige Sorten auf Lager hat. Alles ausser Eiche, Buche, Fichte, Kiefer und eben das zu helle Meranti muss extra bestellt werden.
Für Thermoholz und auch anderer Holzarten habe ich zur Zeit einfach noch keine Bezugsquelle in der Nähe wo man mal Kurz vorbeifahren und ein Brett abholen kann. Zur Zeit behelfe ich mir halt damit, das ich während der Woche evtl. Holz kaufe und dann am Wochenende das ganze 200 km durch die gegend karre, wobei dann, da nur ein Kombi zur Verfügung steht, auch wieder die Abmessungen ein Hindernis sind.

Ich werde aber bei meinen nächsten Projekten auch die erwähnten Holzarten in Betracht ziehen.

Gruß

Gerhard
 

mig23

ww-ulme
Registriert
12. Januar 2006
Beiträge
171
Ort
33790 Halle
Als Ersatz für Meranti würde ich Mahagoni-Sapelli oder Sipo nehmen. Hier sollte es auch ausreichend Schnittholz und Kantenmaterial geben. Sapelli ist etwas wilder vom Wuchsbild, dafür aber auch günstiger.

Alterantiv in dunkelrot oder rotbraun gäbe es noch Merbau und Doussie, wobei es da eher schwieriger ist, richtig trockenes Material zu bekommen.
Als Wenge/Nussbaum-Ersatz kannst Du auch gedämpfte Akazie/Robinie einsetzen, wobei dieses Material sehr rissig ist.
Relativ neu auf dem Markt ist die Holzart Ovengkol aus Afrika (Guibourtia ehie), diese ist auch eher dunkel mit einigen Farbstreifen. Aber teurer als Sapelli.

Ich hoffe, Du findest eine passende Holzart...
 

Homer

ww-esche
Registriert
21. Februar 2006
Beiträge
515
Alter
39
Ort
Kreis Ludwigsburg
Hallo,

Niagon ist auch eine Mahagoniersatz.

Schau doch mal bei einem Fenster/Haustürenbauer, Glaser vorbei der müsste Dir helfen können.

MfG Homer
 

mig23

ww-ulme
Registriert
12. Januar 2006
Beiträge
171
Ort
33790 Halle
@Homer
Kenne ich unter Niangon, nur als Suchhilfe.

Der Tip mit dem Fenster-Türenbauer ist sehr gut, Meranti ist ja ein Fensterholz. Leider gibt es davon nicht mehr allzu viele... :emoji_frowning2:
 

benjamin.jahn

ww-pappel
Registriert
13. Juni 2008
Beiträge
5
Ort
remscheid
hallo gerhard
da es sich um einen anleinmer handelt scheidet anbeitzen ja leider aus. ein ersatz für meranti zu finden ist nicht das problem (mahagoni, redwood, makore, paduk, sapelli usw.) jedoch kann ich dir auch nicht sagen ob es diese holzsorten als umleinmer gibt (ich gehe mal von einer 2mm kante für die umleimermaschine aus) da müsstest du dich mal beim holzhändler in deiner nähe umhören. falls ich ne internetseite finde schreib ich sie dir noch.eine idee wäre EGGER Österreich in österreich da steht auch ne telefon nummer bei.

mfg benjamin
 

gepi

ww-esche
Registriert
21. Juni 2007
Beiträge
509
Ort
48480 Lünne
hallo gerhard
da es sich um einen anleinmer handelt scheidet anbeitzen ja leider aus. ein ersatz für meranti zu finden ist nicht das problem (mahagoni, redwood, makore, paduk, sapelli usw.) jedoch kann ich dir auch nicht sagen ob es diese holzsorten als umleinmer gibt (ich gehe mal von einer 2mm kante für die umleimermaschine aus) da müsstest du dich mal beim holzhändler in deiner nähe umhören. falls ich ne internetseite finde schreib ich sie dir noch.eine idee wäre EGGER Österreich in österreich da steht auch ne telefon nummer bei.

mfg benjamin

Hallo,

habe mich hier wohl nicht richtig ausgedrückt. Was ich hier als Anleimer / Umleimer bezeichne sind Leisten ca. 20 x 20 mm die im akuten Beispiel in die Kanten der Tischbeine und Tischplatte eingesetzt werden.

Gruß
Gerhard
 
Oben Unten