Erfahrungen mit Komressoren Fa. Gieb?

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von Schreinersein, 20. März 2008.

  1. Schreinersein

    Schreinersein ww-eiche

    Beiträge:
    342
    Ort:
    Aachen
    Hallo an Alle,

    hat jemand Erfahrungen mit Kompressoren der Fa. Gieb gemacht? Die scheinen im Vergleich recht günstig zu sein. Ob das wohl nen Qualitativen Grund hat?

    Vielen Dank für Eure Berichte.

    Grüße,
    Schreinersein
     
  2. Werkzeugprofi

    Werkzeugprofi ww-robinie

    Beiträge:
    1.603
    Hi!

    Kenne die Fa. zwar nicht, habe mir aber die Homepage angesenen. Ich würde grundsätzlich empfehlen:

    Kompressor nicht keilriemenbetrieben, sondern einen an welchem der Verdichter direkt an den Motor geflanscht ist. Bei dieser Bauart sitzt das Lüfterrad hinter dem Motor und wirkt als Masseausgleich. Die Lager werden es dir danken...:emoji_slight_smile:

    Des weiteren solltes du beachten, dass die Druckleitung aus Alu mit Alulamellen besteht. So wird die Luft abgekühlt und es wird sich weniger Kondenswasser ansammeln. Liegen die Druckleitungen grosszügig dimensioniert im Kühlluftstrom ist es überhaupt ideal. Habe bei Billiggeräten schon gesehen, das die Druckleitung vom Zylinder zum Kessel 35cm "lang" ist. Hat dann eher die Funktion einer Wasserleitung :emoji_wink:

    Meist sind bei Billigprodukten die Ventildeckeldichtungen bzw. die Kolbenringe Schwachstellen. Viel Spaß beim erneuern bzw. austauschen...

    lg

    David
     
  3. jockel

    jockel ww-ahorn

    Beiträge:
    106
    Ort:
    Darmstadt
    Ich habe den größten 230V Kompressor von der Firma Gieb. Die meisten Hersteller bauen diese Größe nur mit 400V, da der Kompressor bei aber "mobil" sein muss kam nur 230V in Frage. Ich bin mit meinem zufrieden. Der Kontakt mit Herrn Gieb war sehr gut. Gruß Jockel
     
  4. flo20xe

    flo20xe ww-robinie

    Beiträge:
    929
    Ort:
    Oberbayern
    Ich hab seit Anfang Januar einen Kompressor von denen, 420l/min Liefermenge.
    Bin bis jetzt echt super zufrieden mit dem Teil. Die Leute dort sind sehr nett und vor allem stimmt der Preis.
    Die Aggregate stammen vermutlich aus Italien, aber das ist mir bei einem Kompressor eigentlich egal. Wenn du Made in Germany habe willst musst du wohl auf Boge oder Käser zurückgreifen, kostet aber halt gleich eine ganze Stange mehr.

    Gruß Flo
     
  5. predatorklein

    predatorklein ww-robinie

    Beiträge:
    4.002
    Ort:
    heidelberg
    Moin

    Kollege hat sich einen stehenden Kompressor von denen gekauft und ist sehr zufrieden.

    750 Liter Ansaugleistung,um die 500 Liter Füllmenge,Kessel mit 250 Litern Inhalt.
    Preis um die 1200 €.

    Wollte den auch kaufen,hab jetzt aber einen Schneider Handwerkerkompressor gekauft mit den gleichen Leistungsdaten für 850 € gebraucht.
    Für das gesparte Geld werden Druckluftrohre in der Werkstatt verlegt:emoji_wink:

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden