Einschaltautomatik vom Staubsauger "überlisten"

Scalar

ww-pappel
Mitglied seit
26 Januar 2016
Beiträge
10
Hallo,
ich weis es gibt zig Threads zu dem Thema Ein- bzw. Ausschaltautomatik an Staubsaugern (Absaugungen), aber zu meinem speziellen Fall habe ich bis jetzt nicht das richtige gefunden.

Also, in meinem Arbeitskeller habe ich einen Industriestaugsauger mit mit einer Steckdose für Geräte (Verbraucher an = Sauger an usw.) Nun habe ich mir einige Geräte fest an den Sauger angeschlossen und diese Geräte eben an den Staubsauger per Mehrfachstecker angeschlossen. Soweit klappt auch alles super.
Nun möchte ich aber gerne einen Saugschlauch, der am anderen Ende meiner Werkstatt ist anschließen und sozusagen den Staubsauger von dort aus OHNE Verbraucher einschalten. Also ich möchte nicht wie bisher meine Standbohrmaschine anschmeißen, damit der Sauger läuft sondern einen Schalter betätigen und der Sauger soll obwohl er auf Automatic steht anspringen. Weis jemand ob das geht und wenn ja wie?

Viele Grüße aus Münster
Thomas
 

nur ich

Gäste
Servus,
nicht dass ich deine Art der Verkabelung erraten könnte, aber schalte doch einfach zwischen der Zuleitung zur Standbohrmaschine und Staubsauger eine Glühlampe mit Schalter dazu. Also direkt beim Staubsauger. Und nur, wenn die als Mindestlast ausreicht.
Auch Grüße.


Edith sagt, dass mein gewöhnlicher Herkules-Sauger bei 57 Watt Last durch meine Heissluftpistole (auf unterster Stufe) ganz lässig anspringt. Mit weniger Leistung hatte ich gerade nichts zu Hand.
Noch bequemer wäre das Ganze sicher mit Funksteckdose und Fernbedienung, wenn man drauf steht.
 

Scalar

ww-pappel
Mitglied seit
26 Januar 2016
Beiträge
10
Funksteckdose ist nicht wirklich das was ich suche. Damit wäre ja die ganze Automatik hin. Eine Lampe würde natürlich gehen, aber dann kann ich auch die Bohrmaschine anschmeißen.
 

tomcam

ww-robinie
Mitglied seit
2 August 2013
Beiträge
1.748
Ort
Lengenfeld
Einfach einen Schalter bauen, in den man einen Widerstand einbaut, das ist recht klein realisierbar, sodass man den Schalter auch am Schlauch befestigen kann.
 

herm

ww-birnbaum
Mitglied seit
14 Juli 2016
Beiträge
207
Ort
Oberösterreich
Ich glaube der Thread Ersteller mag keinen Widerstand einbauen, da er ja sonst auch die Bohrmaschine verwenden könnte. So klein dürfte ein 50W (hängt vom Staubsauger ab) Widerstand dann auch nimmer sein, speziell mit Kühlkörper.

Wie schon geschrieben wurde, denke ich auch nicht das sich die Einschaltelektronik ohne umbau austricksen lässt.

gruß,
herm
 

falco

ww-robinie
Mitglied seit
2 Februar 2014
Beiträge
2.316
Ort
Norddeutschland
aber schalte doch einfach zwischen der Zuleitung zur Standbohrmaschine und Staubsauger eine Glühlampe mit Schalter dazu
Man möge mir erklären wieso ich einen zu kühlenden Widerstand basteln sollte oder eine eigene M-S-Schaltung wenn es doch eine narrensichere und von jedem Laien in Minuten durchführbare Lösung gibt? Imho ist die einzig gangbare Lösung das oben ziterte.
 

rafikus

ww-robinie
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
2.346
Ort
Ruhrgebiet
Was sollte eine eigene Schaltung bei dem fertigen Sauger von Thomas nutzen?
Er hat doch schon einen Sauger mit einer Master-Slave-Schaltung.
Wie schon oben geschrieben:emoji_open_mouth:hne Eingriff in den Sauger geht es nicht, wenn kein Verbaucher (Leuchte, Bohrmaschine) eingeschaltet werden soll.
Ein möglicher Umbau wäre auch den "Automatik"-Schalter nach außen, bis zum Schlauch, zu verlegen.

Rafikus
 

uli2003

ww-robinie
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
8.525
Ort
Wadersloh
Richtig, er muss innerhalb des Saugers die Automatik brücken. So wie es die Schaltstellung 'Man' bei den meisten Saugern macht.

Grüße
Uli
 

Scalar

ww-pappel
Mitglied seit
26 Januar 2016
Beiträge
10
Wow, hier ist ja mal richtig was los! Danke an alle. Ich muss zugeben, dass ich an sowas wie einen Widerstand dachte. Aber es ist natürlich richtig, dass das Ding heiß wird. Von daher gut das ich nachgefragt habe. Anscheinend gibt es wirklich nichts besseres als eine Lampe oder einen ähnlichen Verbraucher.
Ich danke Euch für eure Mühen. Ich werde dann mal weiter bis zum Sauger rennen um ihne manuell zu schalten oder mir eine fette Warnleuchte bauen mit der Aufschrift "AUCHTUNG ICH ARBEITE!!!" ::emoji_grin::emoji_grin::emoji_grin:
 

falco

ww-robinie
Mitglied seit
2 Februar 2014
Beiträge
2.316
Ort
Norddeutschland
Ich sag es mal so, eine Glühlampe ist nichts anderes als ein extrem fortgeschrittener Widerstand, der passiv gekühlt ist und dabei auch noch Licht gibt. Dem würde ich sowieso den Vorzug geben (und billiger ist es auch!)
 

4runner

ww-birnbaum
Mitglied seit
12 November 2013
Beiträge
224
Es mag ja sein daß ich das Problem falsch verstanden habe -

mein Starmix hat einen Schalter AUS - EIN - AUTOMATIK
 

WoodyMaus

ww-birke
Mitglied seit
1 Februar 2017
Beiträge
65
Ort
Potsdam
Eine Bastellösung ohne Verbraucher könnte folgendes sein:

Da der Sauger mit Sicherheit eine Schaltstellung zum direkten Einschalten des Saugers (manuell, EIN, I, Dauer ...) hat, könnte er zu dieser Schaltstellung einen parallelen Einschalter zum gewünschten Ort legen. Würde aber den Eingriff ins Gerät erfordern und wegen 230V auch eine vernünftige Umsetzung.

MfG Hans
 

opiwan

Gäste
Und da haben wir sie wieder, die aufgeblähte Wiederholung von Hans
Das hatte RafiKus schon um 10:00 Uhr vorgeschlagen.
Ein möglicher Umbau wäre auch den "Automatik"-Schalter nach außen, bis zum Schlauch, zu verlegen.
 

Tyler

ww-ahorn
Mitglied seit
28 Dezember 2009
Beiträge
122
Ort
Nordhessen
Mein Tipp,
hier käme wieder das Eltako Stromrelais AR 12 ins Spiel. :emoji_slight_smile:

Weg mit den abzusaugenden Geräten vom Staubsauger und an eine Steckdose anschließen, die vom Stromrelais überwacht wird.

Das Stromrelais schaltet eine Steckdose an der der Staubsauger in "Manuell" Stellung angeschlossen wird.

Am jwd montierten Absaugpunkt einen Schalter montieren, der die Schaltkontakte des Stromrelais überbrückt, am besten noch einen Schalter mit Kontrollleuchte, dann ist zu sehen, dass der Staubsauger an Spannung liegt, obwohl er vielleicht am Geräteschalter ausgeschaltet wurde.
 

bikerben

ww-esche
Mitglied seit
31 März 2013
Beiträge
409
Alter
71
Hallo,
Zitat:
... gerne einen Saugschlauch, der am anderen Ende meiner Werkstatt ist.... (wären bei mir fast 10 Meter)

auch den Saugkraftverlust infogle des langen Schlauches bedacht? Ich würde einen 2. Sauger kaufen. Eigene Erfahrung.
Gruß
bernd
 

opiwan

Gäste
Die Saugkraft scheint ja wohl ausreichend zu sein.
Im Moment saugt er ja damit.
Es geht nur um das lästige Laufen zum Schalter.
 

WoodyMaus

ww-birke
Mitglied seit
1 Februar 2017
Beiträge
65
Ort
Potsdam
Und da haben wir sie wieder, die aufgeblähte Wiederholung
Oha! Der weiße "Gralsritter vom Dienst" ...

Ich stimme dem aber völlig zu: "verlegen" (= ein und derselbe Schalter) und "parallel" (= zwei verschiedene Schalter) ist schon sowohl sprachlich als auch elektrotechnisch eine sagenhaft aufgeblähte Wiederholung ...

MfG Hans
 
Oben Unten