Einhell Abricht und Dickenhobel

ben_m

ww-fichte
Mitglied seit
28 August 2007
Beiträge
23
Hallo,

ich möchte nochmal das oftmals angeschnittene Thema Abricht-&/Dickenhobelmaschinen für einen Hobby-Heimwerker anschneiden. Ich habe diesen "Abricht- und Dickenhobelmaschine NHM 260/400" rein optisch und preislich ins "Herz" geschlossen, zumal ich bereits 2 Einhell-Maschinen (TKS & Stichsäge) habe. Sicher sind das keine Profi-Werkzeuge und bei der TKS sind die angezeigten O Grad auch nicht O Grad sondern 1 Grad, aber ich habe ja einen Winkel und kann von einer 99 Euro Maschine kein Profi-Gerät erwarten. Hat jemand diese Machine und kann mir seine Erfahrungen mitteilen.

Grundgedanke ist... ich bin Hobby-Handwerker und kein Tischler, das heißt 1mm Abweichung ist nicht so wild, aber die Kanten bei Brettern sollten schon so genau abgerichtet sein, das man sie anständig verleimen kann...

Danke schon mal im Voraus,

Grüsse

Ben
 

Holzwurm19

ww-pappel
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
11
Ort
Dülmen
Hallo Ben

Ja von diesen Maschinen kann man leider nich die Genauigkeit erwarten wie bei den Guten aber die kann man sich ja auch nich einfach so mal leisten.
Du richtest die Bretter ja von 2 Seiten ab eine Kante und eine Fläche und sollte da kein 90° Winkel entstehen nimmst du das Brett und spannst es in eine Hobelbank ein und hobelst es von Hand winkelig aber nur die Kante das mit der Fläche ergibt sich ja dann und wenn du das winkelig hast schiebst du es durch den Dickenhobel und du hast ein gutes Brett zwar nich die Qualität die man unbedingt haben will aber es ist schon okay.

Gruß Holzwurm
 

civil engineer

ww-robinie
Mitglied seit
31 März 2007
Beiträge
1.469
Ort
Nordostbayern
Hi Holzwurm,

Ben schreibt, er sei Hobby- Handwerker. Wäre für Deinen Rat zu klären, ob er überhaupt eine Hobelbank hat. Ich wage auch zu bezweifeln, daß man als Ungeübter eine, wenn auch nicht sehr genau, gefügte Kante von Hand nachbessern kann.

@ Ben
Wenn es diese Maschine, die ich nicht kenne, sein soll und der Anschlag nicht so 100%ig 90 Grad ergibt, glaube ich hast Du mehr Aussicht auf Erfolg, wenn Du versuchst, die Anschlagkonstruktion in der Art zu versteifen, daß der Winkel so genau wie möglich an die 90 Grad herankommt.

Gruß
Jochen
 

Holzwurm19

ww-pappel
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
11
Ort
Dülmen
Hi Jochen

Also wenn man keine Hobelbank hat reicht auch ein ganz normaler Schraubstock mit 2 geraden Latten an den Seiten die genau auf einer Linie liegen und so die Kanten gerade zu hobeln von Hand kann auch ein Laie habe es selber versucht wo ich mit der Holztechnik angefangen habe und es klappt perfekt.

Gruß Holzwurm
 

ben_m

ww-fichte
Mitglied seit
28 August 2007
Beiträge
23
Hi Holzwurm,

@ Ben
Wenn es diese Maschine, die ich nicht kenne, sein soll und der Anschlag nicht so 100%ig 90 Grad ergibt, glaube ich hast Du mehr Aussicht auf Erfolg, wenn Du versuchst, die Anschlagkonstruktion in der Art zu versteifen, daß der Winkel so genau wie möglich an die 90 Grad herankommt.

Gruß
Jochen
Hallo Jochen,

das mit dem "nacharbeiten, muste ich bei meiner TKS von Lutz auch... ne Richtlatte,nen Winkel und ne Schraubzwinge und schon sind maßhaltige Schnitte machbar, zwar mit etwas mehr Einstellarbeit, aber für €99,00...

Naja, also die Anschlagsgeschichte habe ich schon irgendwie mit einkalkuliert, auch wenn ich das bei € 599,00 schon irgendwie ärgerlich ist, weil ist ja auch ne ganze Menge "Holz". Mir kommst auch auf die Qualität des Motors an und auf die Dickte. Verkaufen kann man ja so ein Ding warscheinlich auch nicht gerade gut, wenn man völlig daneben gegriffen hat.

Grüsse

Ben
 

heiko-rech

ww-robinie
Mitglied seit
17 Januar 2006
Beiträge
3.427
Ort
Saarland
Hallo Ben,

nimm die 599 Euro und kauf dir eine solide Gebrauchtmaschine wie z.B. eine Metabo AD 1626. Meist mußt du dafür noch nicht einmal soviel ausgeben.

Dann hast du wenigstens was ordentliches.

Schau dir z.B. mal dieses Angebot hier an:
Verkaufe Metabo ADH 1626 D.

Gruß

Heiko
 

ben_m

ww-fichte
Mitglied seit
28 August 2007
Beiträge
23
Hallo Ben,

nimm die 599 Euro und kauf dir eine solide Gebrauchtmaschine wie z.B. eine Metabo AD 1626. Meist mußt du dafür noch nicht einmal soviel ausgeben.

Dann hast du wenigstens was ordentliches.

Gruß

Heiko
Hallo Heiko,

wenn das mal so einfach wäre. Guck doch mal bei eBay was ne einfache 260er von Elektra Beckum kostet (Metabo). Ich bin irgendwie nicht bereit für so ne Machine teilweise 5/6 des Neupreises auszugeben, naja vielleicht gibts ja irgendwann mal ein Schnäppchen.

Das traurige dabei ist immer, ich kenne aus eigener Erfahrung nur zu gut den Unterschied zwischen Hobby und Profi Maschine (in etwa mein Metabo Akkuschrauber oder der große Schlagbohrschrauber von Metabo/die große Metabo Handkreissäge von meinem Großvater (die ich aber langsam vereinnahme). Das Problem ist bloß, das bei stationären Profimaschinen das Kosten / Nutzenverhältnis für jemanden der damit kein Geld verdienen kann/will einfach zu groß ist.

Grüsse

Ben
 

ben_m

ww-fichte
Mitglied seit
28 August 2007
Beiträge
23
oh, habe den LINK zu der gebrauchten nicht gesehen, ausserdem muss ich erst sparen und bin quasi noch in "Entscheidungsphase"...
 

heiko-rech

ww-robinie
Mitglied seit
17 Januar 2006
Beiträge
3.427
Ort
Saarland
Hallo Ben,

also die ADH 1626 findest du auch bei Maschinenändlern und in Anzeigenblättern. Ich habe schon einige so um die 350 Euro gesehen. Viel kaputt gehen kann da eigentlich nicht. Die Tische kann man in alle Richtungen einstellen. Den Anschlag kann man auch nachjustieren. Verschleißteile bekommt man noch für die alten Maschinen bei Metabo.

Meine ist nun 18 Jahre alt. Äußerlich etwas mitgenommen, aber technisch einwandfrei in Ordnung. Mein Vater hat sie vor 18 Jahren gekauft. Seitdem sind da so manche Kubikmeter durchgegangen.

Als ich sie übernommen hatte, mußte ich lediglich die hintere Walze und deren Lagerböcke tauschen. Also knapp 70 Euro reparaturkosten in 18 Jahren.

Vor kurzem ist mir dann der Keilriemen gerissen. Kostete 5 Euro. Mehr war da bisher nicht.

Kürzlich habe ich die Maschinentische neu eingestellt. Zwar etwas fummelig, aber durchaus machbar.

Gruß

Heiko
 

civil engineer

ww-robinie
Mitglied seit
31 März 2007
Beiträge
1.469
Ort
Nordostbayern
Hi Ben,

ich glaube wir haben uns mißverstanden. Ich kenne, wie gesagt, die Maschine nicht und wollte nicht behaupten, daß der Anschlag nicht richtig arbeitet. Das war nur so ein Gedanke von mir, wenn es wirklich nicht funktioniert. Versuch mal, ob Du die Maschine in natura ansehen kannst, wackel mal rum an dem Anschlag, nimm einen Winkel und stell ihn ein und drück dann mal mit einem Brett dagegen, so wie es beim Fügen auch wäre. Das würde ich selbst in einem Baumarkt verlangen tun zu dürfen, wenn der mit mir dann 600 Euro Umsatz machen könnte. Wenn nicht, würde ich da kaufen, wo ich es ausprobieren könnte. Besser wäre noch, wenn Du wirklich mal damit hobeln könntest, um zu sehen, wieDu damit zurecht kommst.

Gruß
Jochen
 

ben_m

ww-fichte
Mitglied seit
28 August 2007
Beiträge
23
Hi Ben,

ich glaube wir haben uns mißverstanden. Ich kenne, wie gesagt, die Maschine nicht und wollte nicht behaupten, daß der Anschlag nicht richtig arbeitet.

Gruß
Jochen

Hallo Jochen,

ne ne ich glaube ich habe dich schon richtig verstanden, aber z.B. bei TKS mußte ich das machen und bei einem bekannten der eine Woodstar von Obi gekauft hat mußte das gleiche mit dem Anschlag machen weil er zu labrich war. Er sagt aber, das das Gerät jetzt zu gebrauchen sei.

Grüsse

Ben
 

predatorklein

ww-robinie
Mitglied seit
24 März 2007
Beiträge
5.347
Ort
heidelberg
Moin

Schau nach einer gebrauchten Elektra Beckum HC 260.
Aber nicht auf Ebay sondern in regionalen Anzeigenblättern wie dem "Sperrmuell".

Hatte das Teil mal als ich vor 20 Jahren mit der Schreinerlehre anfing,waren die ersten Maschinen die zu einem akzeptablen Preis von damals 1298 D-Mark schon sehr ordentliche Ergebnisse lieferten.

Hab damit sicher 3 Dutzend Stiltüren nachgebaut und alles hat geklappt.

Kriegt man mit etwas Sucherei für 300 € gebraucht.
Meist von einem Schreiner der sich das Teil gekauft hat als er in Rente ging.
Und fast nie benutzt hat:emoji_slight_smile:

Auf Ebay ist bei Werkzeug (fast) nie ein Schnäppchen zu machen :emoji_frowning2:

Gruß
 
Oben Unten