Durchbiegung von Buche-Leimholz

glooblooz

ww-robinie
Registriert
2. April 2012
Beiträge
811
Ort
Kulmbach
Hallo zusammen,

ich habe neulich von einem Schreiner Buche-Leimholzplatten (z.B. 60x60cm, 18mm dick) erstanden und nun festgestellt, dass sie sich teilweise sehr stark durchbiegen (bis zu 7-8mm quer zur Faser).

Meine Frage ist nun, wie viel Durchbiegung ist bei flacher Lagerung normal bzw. zu akzeptieren? Mit diesen Platten kann ich ja kaum arbeiten.

Herzliche Grüße
Achim
 

miezekater

ww-eiche
Registriert
31. Juli 2007
Beiträge
301
Ort
Fürstenfeldbruck
ist vermutlich kein Problem der liegenden oder stehenden Lagerung sodern ein klimatisches Problem. wobei eine Seite mehr Feuchtigkeit aufnimmt/abgibt als die andere Seite z.B. wenn die Platten übereinander liegen.

Gruß, Klaus
 

glooblooz

ww-robinie
Registriert
2. April 2012
Beiträge
811
Ort
Kulmbach
Hi nochmal,

naja, die Platten dürften trocken sein, da sie lange beim Schreiner "rumlagen". Auch als ich sie abgeholt habe, war bei uns sehr trockenes Wetter. Wir haben die Platten noch beim Schreiner auf die passende Dicke geschliffen (großes Weber Schleifmaschinchen :emoji_slight_smile: ). Aber daran wird's wohl nicht liegen.

Die Frage ist halt: kann ich jetzt irgendwas machen, damit die Platten wieder gerade werden? Oder darf sowas überhaupt in dem Ausmaß passieren? Bei den Baumarkt platten, die ich bislang bezogen habe, ist mir sowas noch nicht passiert.

Gruß
Achim
 

Keilzink

ww-robinie
Registriert
27. November 2010
Beiträge
1.840
Ort
Reutlingen
... Buche reagiert sehr stark auf wechselnde Luftfeuchtigkeit. Man muss das Holz sehr langsam anpassen, wenn man es verlagert (in Plastik verpacken, ein, zwei Stunden am Tag öffnen und Luft ranlassen und wieder zumachen - bis das Feuchtegleichgewicht wieder hergestellt ist).
Wenns aber mal passiert ist, und wenn sie das "Schüsseln" angefangen haben, geht meiner Erfahrung nach nichts mehr.
Aber wenn das Schreinerware ist, mit durchgehenden Lamellen, dann würde ich mir mal die Jahresring-Lage der einzelnen Riemen anschauen - ob die richtig gelegt wurden - also rechts/links abwechselnd. Wenn nicht, dann könnte das der Grund für das Rundziehen der Platten sein und das wäre dann ein fachlicher Fehler und damit eventuell ein Reklamations-Grund.

Andreas
 
Oben Unten