"Dritte Hand"

Student IMM

ww-pappel
Mitglied seit
9 April 2009
Beiträge
1
Hallo liebe "woodworker" und Profis,

In welchen Momenten denkt ihr: Warum gibt es jetzt nicht dies oder das, um mir die Arbeit zu erleichtern?

Wir sind eine kleine Gruppe von Innovationsmanagement-Studenten, die auf der Suche nach Problemen im Bereich des Heimwerken sind.

In welchen Situationen und Bereichen wünscht man sich eine dritte Hand? Z.B. zum Stützen, Fixieren, Nägel reichen, Laufwege einsparen etc.

Es wäre toll hier einige Anregungen zu bekommen oder womöglich schon individuelle Lösungsansätze.

Vielen Dank und beste Grüße!
 

Neumayr Robert

ww-eiche
Mitglied seit
30 Dezember 2008
Beiträge
347
Ort
Aiglsbach
In welchen Situationen und Bereichen wünscht man sich eine dritte Hand? Z.B. zum Stützen, Fixieren, Nägel reichen, Laufwege einsparen etc.

Es wäre toll hier einige Anregungen zu bekommen oder womöglich schon individuelle Lösungsansätze.
Die Frage ist ja schon ein paar Tage alt, aber als Lösungsansatz fällt mir da unser Lehrling ein!:emoji_grin:

Nein Quatsch, manchmal darf er auch mal was anderes machen...

... Brotzeit holen:rolleyes:
 

MaHo

ww-robinie
Mitglied seit
1 März 2005
Beiträge
801
Ort
Breitengrad 53,5°
Hi,
Warum nur den Heimwerken zur Hilfe kommen ? die haben doch eh wenig Geld für solch Spielkram
lösungsansätze : flexible(für verschiedene Plattenstärken)halterungen zum festhalten von zuleimenden Schrankteilen

ein Türheber und Träger(auch für treppensteigen)zum transportieren und einhängen auch schwerer Türen bis 100 kg-vielleicht mit Heliumballons:emoji_grin: nur schlecht bei geringen raumhöhen
ähnliches für fenster:emoji_wink:
viel spaß beim Tüfteln
 

timok

ww-pappel
Mitglied seit
13 August 2009
Beiträge
1
Da fallen mir auch nur Lehrlinge oder 400 Euro Jobber ein.
Vielleicht ist ja sogar ein 1 Euro Jobber dazu bereit.
Zum Nägel halten dient ja auch ein Gürteltasche, wo du Nägel Griffbereit hättest.
 
Oben Unten