Douglasie Terrasse mit Bankirai-Öl gestrichen....jetzt komische Risse

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Holzwürmerli, 9. September 2014.

  1. Holzwürmerli

    Holzwürmerli ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    NRW
    Hallo liebe Holz-Liebhaber,
    ich denke dieses Thema ist hier schon zu 100fach durchgekaut worden......allerdings finde ich nicht die richtige Antwort für mein Problem.
    Wir haben vor gut 4 Jahren eine 15qm Terrasse aus Douglasie (mit Riffeln) netterweise von unserm Vermieter spendiert bekommen :emoji_wink: (ich meine West-Lage).
    Als alles fix & fertig war stand er mit einem Eimer Öl von Bondex (Bankirai-pigmentiert).
    Soweit ja alles gut. Nach dem ersten Jahr und dem ersten Anstrich, haben wir dann im 2. Jahr mit Bürste und Muckis geschrubt, weil sich durchs drüber latschen die Pigmente an den Laufstellen verabschiedet hatten. Jetzt sind wir dabei, die Terrasse wieder zu bürsten......allerdings ist jetzt irgendwie die Pigmentschicht in den Rillen sehr komisch "aufgebrochen".:emoji_open_mouth:
    Hier mal ein Foto im Anhang
    Was ist denn da passiert?.
    Jetzt heisst richtig schrubben, denn so kann ich ja keinen neuen Anstrich mehr drauf machen.
    Jetzt ärgert es mich schon, dass wir das Bankirai Öl genommen haben.......das krieg ich ja nie mehr richtig runter um dann mal ein weniger pigmentiertes Öl zu nehmen, oder was sagt Ihr dazu?
    Ich bin für jede Hilfe dankbar.......morgen mach ich mal ein Foto von der bis jetzt zum Teil geschrubbten Terrasse damit ihr mir mal sagen könnt ob es jetzt Sinn macht ein anderes öl mit weniger Pigmenten zuz nehmen.
    Vielen Dank
     

    Anhänge:

  2. Holzwurm1952

    Holzwurm1952 ww-buche

    Beiträge:
    284
    Ort:
    Nördlich von München
    hallo,
    falsche Farbe genommen, diese ist nicht ins Holz eingezogen sondern war nur auf der Oberfläche.
    Mehrere Schichten aufeinander und die Witterung haben die Farbe aufgerissen und vom Holz abgelöst. Zuviel Farbe ist schlechter als sehr wenig aufgetragen, hier die Folgen wenn Farbe auf der Oberfläche und nicht im Holz ist.
    beste und schnellste um zu reinigen Hochdruckreiniger mit Dreckfräße gleichmäßig abstrahlen und entweder Holzöl oder Imprägnierlasur auftragen und überflüssiges mit Lappen abnehmen.
    Alles was innerhalb von 5 Minuten vom Holz nicht eingesaugt wird muss abgewischt werden.
    Leihgeräte haben viele Baumärkte recht günstig.
     
  3. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.115
    Ort:
    Lichtenfels
    Terrassenöl zu fett auftragen

    Das Terrassenöl bestand aus Alkydharzen, die eine recht dichte Schicht auf der Oberfläche bildeten. Öl mit Harzen anreichern ist für die mechanische Belastung auf einer Terrasse durchaus sinnvoll.

    Bei Bangkirai können die Pigmente gar nicht so gut in das Holz einziehen, da das Holz recht dicht ist. Der Pigmentschutz gegen Vergrauung wird also immer ein wenig auf dem Holz sein müssen. Lieber also einen dünnschichtigen Anstrich wählen und öfters mal nachpflegen.

    Naturharze sind wesentlich feiner. Dadurch reißt und blättert der Anstrich nicht so ab. Er kann recht dünn aufgetragen werden. Die Farbgebung ist dann auch nicht so deckend und lässt die Holzmaserung mehr zur Geltung kommen.

    Bei Natural bieten wir dafür das Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. in der Farbgebung Bangkirai an.

    Grüße aus Frangn

    Frank von Natural-Farben.de
     
  4. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    20.150
    Ort:
    Dortmund
    ...vor allem viel zu dick aufgetragen, das blättert dir jetzt ab.
     
  5. Holzwürmerli

    Holzwürmerli ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    erstmal vielen Dank für die Antworten.
    Ich hab jetzt reichlich geschrubbt und nun sieht das Holz so aus....(siehe Foto) .
    Das es zu viel aufgetragen war, hatte ich irgendwie befürchtet. Werde jetzt auch nur noch 1 Anstrich machen.......nicht zwei.
    Ich versuch jetzt noch mit viel Geduld die Reste aus den Rillen zu bekommen. Hat nicht alles mit dem Schrubber rausgeholt....oder meint Ihr das reicht schon so?
    Teilweise ist die pigmentierung in die Maserung eingezogen......was ich aber garnicht mal so schlimm finde. Wenn ich jetzt einen Anstrich mache und es schauen dabei dunklere Stellen hervor.....sieht es lebendig aus:emoji_wink:
     

    Anhänge:

  6. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.115
    Ort:
    Lichtenfels
    Douglasie und Bangkirai

    Mit dem neuen Foto bemerke ich erst, dass Du ja gar kein Bangkirai hast sondern Douglasie nur mit einem "Bangkirai"-Farbton gestrichen wurde. Klar das Douglasie die Pigmentierung besser aufnimmt als Bangkirai.

    So gereinigt würde ich auch nur einmal dünn auftragen und dann erst bei erkennbaren Bedarf nachpflegen.

    Grüße aus Frangn

    Frank von Natural-Farben.de
     
  7. Holzwürmerli

    Holzwürmerli ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    NRW
    Ja das Holz ist Douglasie......und gestrichen ist es mit Bankirai-Öl.....:rolleyes:
    Ich krieg auch so langsam die Rillen wieder frei......und dann streich ich nur 1 x ........dann müssen sich meine Knie erstmal wieder erholen.....:emoji_wink:
     
  8. terrassenbauen

    terrassenbauen ww-eiche

    Beiträge:
    376
    Hallo,

    für Riffeldielen setzen wir bei Reparaturen immer eine Spezialbürste ein, mit der, vorsichtig eingesetzt, auch gut Reste aus den Rillen bekommt:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar..

    Nicht billig aber sehr wirksam (eigene Erfahrung).

    Wer einmal die Vertiefungen bei Riffeldielen gereinigt hat, wird sicher keine Riffeldielen mehr nehmen :emoji_wink:
     
  9. sebi´s px

    sebi´s px ww-birke

    Beiträge:
    59
    Ort:
    Osnabrück
    Im Zuge deiner Aussage kommt dann gleich mal eine Rückfrage. Ihr habt nur glatte Dielen im Angebot. Wie verhalten die sich denn bei Feuchtigkeit? Wir wollen auch bald gute 40qm überdachte Terrasse und ca 10qm nicht überdacht in Douglasie legen. Der nicht überdachte Bereich ist für einen Badezuber gedacht, also auch im Winter bei Schnee und evtl. regen in Gebrauch. Was sagt die Rutschgefahr der glatten Diele gegenüber Riffeldiele?
    Wir haben unseren Balkon Bargkirai-Riffeldiele auch gerade erst gereinigt:emoji_frowning2: scheiß Arbeit. Ich denke deswegen ist unser Sohn auch 3 wochen zu früh gekommen...:rolleyes:
     
  10. Holzwürmerli

    Holzwürmerli ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    NRW
    für Riffeldielen setzen wir bei Reparaturen immer eine Spezialbürste ein, mit der, vorsichtig eingesetzt, auch gut Reste aus den Rillen bekommt:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar..
     
  11. Holzwürmerli

    Holzwürmerli ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    NRW
    Das mit der Spezialbürste ist echt eine Überlegung wert.....vielen Dank für den Tipp.Alles was hilft die Terrasse zu reinigen schau ich mir echt mal an.
    Klar nicht ganz billig.....aber irgendwelche Reinigungsgeräte kosten im Verleih ja auch einiges und die bleibt nicht Deins.:emoji_wink:
     
  12. terrassenbauen

    terrassenbauen ww-eiche

    Beiträge:
    376
    Hallo,

    Dazu kann ich ganz klar sagen, dass nach meiner Erfahrung die Riffeldielen bei Feuchtigkeit deutlich rutschiger sind, noch schlimmer bei Eis und Schnee, da das Wasser in den Rillen stehen bleibt.
    Physikalisch ist das auch dadurch zu erklären, dass die Haftreibung bei größerer Auflagefläche (Schuh und Dielenoberfläche) deutlich höher ist.
    Einzig in Rillenquerrichtung mit Profilschuhen ist die Riffeldiele ggf. etwas im Vorteil, soweit die Riffelung auch komplett sauber sind :emoji_grin:

    Das wird sicher jeder bestätigen, der beiden Dielenarten kennt oder schon mal hatte.

    Gaaaanz abgesehen von der hier angesprochenen "Nichtpflegbarkeit" :emoji_stuck_out_tongue:
     
  13. Holzwürmerli

    Holzwürmerli ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    NRW
    So ......nun denke ich, habe ich genug geschrubbt....alles an alten dunklen Pigmenten krieg ich halt nicht ab:mad:
    Jetzt frag ich mich, ob ich den Versuch einfach wagen soll das Öl nicht mehr mit Bankirai Pigmenten zu nehmen oder jetzt das Douglasie Öl? Ich denke mir halt, dass ich ganz bestimmt die terrasse nicht mehr so schnell so in diesen Zustand kriegen werde.
    Sollte doch gehen oder? Hat denn einer schon mal Erfahrung mit der Express-Öl Variante gemacht? Geht das? Auch wenn das vorherige Öl kein Express war? Auch wenn es vielleicht zu , na sagen wir mal, 15% auf der Terrrasse in irgendwelchen Rillen verblieben ist.
     
  14. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    20.150
    Ort:
    Dortmund
    Das wird schon gehen, ich würde da auch nicht so einen großen Zauber drum machen. Das wittert dir sowieso regelmäßig wieder ab und eine Terrasse ist ja nun auch kein Parkett, wo man ganz andere Ansprüche hat.

    Wobei eine dunklere Pigmentierung wie Bankirai auch Vorteile hat, das deckt eine Vergrauung und dunkle Verfärbungen besser ab.

    Bondex-Öl-Produkte untereinander werden sehr wahrscheinlich kompatibel sein.
     
  15. dascello

    dascello ww-robinie

    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    Wuppertal
    26. 12. 2010 (Familien-Weihnachts-Dinner): Ich auf dem Weg zur selbstgebackenen Paté Maison auf der Bangkiriffel-Terasse meiner Schwester: Ausgerutscht, hingeknallt, Muskelfaserriss, Blutergüsse. Und obendrein haben alle sich noch abgerollt, wie blöd ich mich angestellt habe.

    Die lachen heute noch!

    OT-Gruß

    Michael
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden