Dampfsperre auf Holzparkett?

Unregistriert

Gäste
Hallo,
ich werde Kork als Klick-System verlegen und plante eine Dampfsperre und Trittschalldämmung darunter zu legen.
Momentan besteht der Boden aus altem Holzparkett. Darunter ist wohl auch Folie, an den Seiten aber nicht.

Kann mir jemand sagen, ob es nötig ist oder vielleicht sogar schadet, wenn ich jetzt auf das alte Parkett, unter das neue Kork eine Dampfsperre lege?

Unter meinem Wohnzimmer befindet sich ein Keller, es ist ein Altbau.

2. Frage:
Da ich die Fussleisten rausgerissen habe, ist es an diesen Stellen etwas ausgehöhlt.
Schadet es, wenn die Dehnungsfuge schwankt und 1-3 cm beträgt.
Könnte das Kork irgendwie auseinander gehen, wenn es durch eine Seitenwand nicht gehalten wird?
 

TimS

ww-ulme
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
193
Ort
Rhein-Sieg-Kreis
Hallo,

mir fallen gerade 2 Regeln für Dampfsperren ein. 1. Es muss von warm nach kalt IMMER diffusionsoffener werden. Sonst Tropfsteinhöhle und Schimmel. 2. Wenn Dampfsperre, dann muss sie VOLLSTÄNDIG verlegt sein und möglichst verklebt.

Wenn du also unter dem Parket eine Sperre hast darfst du darüber keine weitere legen. Vielleicht solltest du dir mal die etwas teureren 'intelligenten' Dampfsperren anschaun.

Grüße Tim
 

Holz-Berner

ww-kastanie
Mitglied seit
23 Oktober 2007
Beiträge
25
Ort
85137 Pfünz
Die Dehnungsfuge zur Wand hin sollte jeweils mind. 1cm betragen. Ob du bis 3cm gehen kannst musst du bei den Leisten schauen. Normal ist eine Deckung von 22mm bei den Leisten gängig. Somit ist also 3cm Fuge nicht machbar.
 
Oben Unten