Dach: Holzbinder <> Stahlbinder

jazzalex

ww-nussbaum
Registriert
10. März 2015
Beiträge
85
Ort
Leipzig
Hallo zusammen,

wir werden unser Haus (Baujahr 1912) mit einem neuen Mansarddach versehen (Grundfläche des Hauses 10m*20m mit mittig tragender Wand). In diesem Zusammenhang ging ich stets von einer komplett aus Holz bestehenden Pfettendachkonstruktion aus, bis ich heute erfuhr, dass man diese auch mit Stahlbindern geben kann. Daraufhin ergeben sich ein paar Fragen, die ich hier stellen möchte:

a) Welche Vor- und Nachteile hat eine Stahlbinder-Dachkonstruktion gegenüber einer Holzbinder-Dachkonstruktion ?

b) Ist es korrekt, dass man bei Stahlbindern auf die Stützbalken verzichten könnte, wenn diese groß genug dimensioniert sind ? Fall ja, würden derartige Binder mit erheblichen Mehrkosten einhergehen oder würde dies eine unwesentliche Rolle spielen ?

c) Würde es bei Einsatz von Stahlbindern zu einem höheren Gewicht kommen (oder evtl. nicht, weil ggf. weniger) ?

d) Macht es preislich einen Unterschied, Holz oder Stahl zu verwenden ?

Danke im voraus für jedweden Hinweis,
Gruß

Alex
 

TomfromMuc

ww-robinie
Registriert
17. Januar 2011
Beiträge
1.042
Ort
bei München
Hallo Alex,

Stahl erlaubt i.d.R. weitere Spannweiten, ggf. mit Überhöhung, man kann mehr mit machen, ausgefeiltere Knotenlösungen usw., Nachteil: Brandschutz und Kosten.

Ob Du bei Deinem Dach auf Stützen verzichten kannst, sagt Dir der Statiker. Um den kommst Du nicht herum.

Mehr Gewicht: vermutlich ja, kann man bei Deinen Angaben aber auch nicht wirklich sagen.

Preislich: Ein Stahlbau dürfte wohl deutlich teurer sein. Wobei mir nicht ganz klar ist, ob Du nur von den Pfetten sprichst oder von der Geamtkonstruktion incl. Sparren, Fußschwellen usw. Wenn Gesamtkonstruktion, wie gestaltest Du den Dachüberstand u.ä. oder hast Du gar keinen?

Wichtigste Frage: der Brandschutz!!! Ein Haus mit 10 x 20 m ohne Brandschutzanforderungen in Leipzig ist kaum vorstellbar. Wenn Du die hast, vergiß das Stahlprojekt. Das wird unbezahlbar.

LG Tom
 

jazzalex

ww-nussbaum
Registriert
10. März 2015
Beiträge
85
Ort
Leipzig
Hej Tom,

danke für die schnelle Antwort !

Tatsächlich meinte ich nur die Binder, die aus Stahl bestehen würden -- der Rest wäre aus Holz.

Was mich aber überrascht: Warum würde eine Stahlkonstruktion mit Problemen hinsichtlich des Brandschutzes einhergehen (sorry, auf diesem Gebiet bin ich totaler Neuling) ?

Danke, Gruß

Alex
 

Markphilip

ww-pappel
Registriert
25. Oktober 2013
Beiträge
13
hi

Holz hat im Brandfall eine Bessere Tragfähigkeit. Stahltträger verziehen sich bei Hitze und können brechen. Bis aber ein Leimbinder komplett durchgebrannt ist dauert es sehr lange.
 

jazzalex

ww-nussbaum
Registriert
10. März 2015
Beiträge
85
Ort
Leipzig
Alles klar -- ich sehe keinen wirklichen Mehrwert bei der Stahllösung.

Schön, dass ich ohnehin die Holzlösung favorisiert habe !

Ich danke mal wieder für die hilfreichen Antworten !
 

andama

ww-robinie
Registriert
13. Dezember 2007
Beiträge
3.182
Ort
Leipzig
Besprich das Thema mit deinem Architekten, den zu sowieso bei der Planung brauchst.
Übrigens sehe ich auch die klassische Holzausführung im Vorteil.
 

jazzalex

ww-nussbaum
Registriert
10. März 2015
Beiträge
85
Ort
Leipzig
Hallo Andreas,

natürlich mache ich das, aber prinzipiell interessieren mich mehr als nur eine Meinung.

Genau deswegen würde mich interessieren, warum Du auch für Holz plädieren würdest – gibt weitere Argumente als die oben angeführten ?

Danke,
Gruß

Alex
 

TomfromMuc

ww-robinie
Registriert
17. Januar 2011
Beiträge
1.042
Ort
bei München
Hallo Alex,

wieviel "Gegen-Argumente" brauchst Du noch? Ich dachte, das Thema war durch.

Wärmeschutz ist meist auch ein Nachteil im Stahlbau. Dazu müßte man aber mehr Deiner Konstruktion kennen. Insbesondere im Auflagerbereich hat man schwer zu lösende Wärmebrücken. Es sei denn, Du hast ein Kaltdach.

Ansonsten akzeptiere doch, daß Dachstühle i.d.R. aus Holz gebaut werden. Das wird Gründe haben, technischen und wirtschaftliche (wie schon beschrieben). Viele andere Menschen haben das schon untersucht :emoji_wink:

Wenn Du noch ein weiteres "Gegen-Argument" brauchst: Holz ist ein nachwachsender Rohstoff. Dann höre ich aber auf. :rolleyes:

LG Tom
 
Oben Unten