Carving Kurs

Haui57

ww-esche
Mitglied seit
14 Februar 2011
Beiträge
515
Ort
bei Lüneburg
Moin Moin miteinander.
Hat von euch schon mal jemand einen Carving Kurs besucht oder betreibt einer dieses Hobby? Ich hab mich für dieses Wochenende mit einem Kumpel zu einem Kurs im Harz angemeldet. Bin jedenfalls schon sehr gespannt wie das wird und ob das, was ich dort produziere zu mehr als Feuerholz taugt. Mehr habe ich jedenfalls noch nie mit einer Kettensäge fabriziert..... :emoji_wink: Kettensäge und Schutzausrüstung ist also vorhanden und ich habe mir für meine Säge nur noch zusätzlich ein Carving Schwert mit Kette kaufen müssen. Wir betrachten das Ganze als "Männerkurzurlaub" mit aktiver Betätigung. Muskelkater garantiert.
Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen.

Gruß

Haui
 

beppob

ww-robinie
Mitglied seit
5 Juni 2012
Beiträge
2.993
Ort
Oberallgäu
grüß dich haui,

mir fehlt für solche arbeiten die künstlerische ader und die fantasie :emoji_open_mouth:
meine neue husqvarna macht nur Brennholz, aber auch mit Muskelkater :emoji_stuck_out_tongue:
wünsche euch auch viel spaß und bin gespannt was ihr fabriziert, wirst ja bestimmt bilder machen :emoji_wink:
 

Haui57

ww-esche
Mitglied seit
14 Februar 2011
Beiträge
515
Ort
bei Lüneburg
Ich werde gern berichten und Bilder davon zeigen, aber ob mein Machwerk mit auf den Bildern sein wird, entscheide ich dann kurzfristig......:rolleyes:
 

Haui57

ww-esche
Mitglied seit
14 Februar 2011
Beiträge
515
Ort
bei Lüneburg
Der Spaß steht dabei absolut im Vordergrund. Mein Kumpel steht im Job ständig unter Volldampf und hier haben wir mal ein Ventil, um Dampf abzulassen. Deswegen auch Freitag schon anreisen und den Abend gemütlich bei einer Gerstenkaltschale ausklingen lassen. Den Lehrgang dann genießen und darauf hoffen, unseren Damen ein hübsches Mitbringsel nach Haus bringen zu können.
 

Haui57

ww-esche
Mitglied seit
14 Februar 2011
Beiträge
515
Ort
bei Lüneburg
So, anbei nun meine "Ergebnisse" vom Carving-Kurs im Harz.
Man kann auf jeden Fall erkennen (hoffe nicht nur ich), was es darstellen solle.
Ich bin für das erste Mal jedenfalls sehr zufrieden.
 

Anhänge

Fiamingu

ww-robinie
Mitglied seit
24 August 2012
Beiträge
8.051
Alter
55
Ort
Ghisonaccia, Korsika, Frankreich
Ich erkenne da was.
Erstes Bild ist ein Dönerspiess. :emoji_slight_smile:
Zweites sieht aus wie der Papagei meiner Ex-Beisszang. :emoji_wink:
Huch, da ist sie ja. :eek:



Neee, sieht doch gut aus. :emoji_wink: :emoji_grin:
Ich muss mich da auch mal dran versuchen. :emoji_slight_smile:
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
5.505
Ort
Corsica
Hallo Haui57,

war schon gespannt auf den Ausgang eures WE Carving-Kurses.

Vor allem der Archaeopteryx :emoji_grin: auf dem 2. Bild ist Klasse geworden.

Quatsch beiseite, wüsste nicht ob ich das so hinbekommen würde, obwohl ich viel mit der Kettensäge arbeite.

Kannst du noch was zu den Kettenführungen, Ketten, Kettenlänge und Motorisierung sagen?
Ist der Rückschlag tatsächlich stark vermindert bei der Carvingschiene?

Leider gibt es hier keine Carvingkurse...

Hoffe ihr hattet viel Spass bei eurer ausgefallenen WE Unternehmung und habt euch erholt.

Gruß
Martin
 

Holzmagnet

ww-birnbaum
Mitglied seit
29 März 2015
Beiträge
238
Ort
Land Brandenburg
Tolle Sache.

Schnitzarbeiten reizen mich immer wieder, aber für den kreativen Prozess fehlt mir anscheinend eine Gehirnwindung.

Ein Bekannter sagte mal" Ich schnitz einfach alles weg, was nicht zur Skulptur gehört". Kann ich nicht.
 

beppob

ww-robinie
Mitglied seit
5 Juni 2012
Beiträge
2.993
Ort
Oberallgäu
grüß dich Martin,

dann mußt du eben so einen "Lehrer" mal zu dir nach Korsika in Urlaub einladen und du stellst das material .... win-win Situation sagt man glaub auf "denglisch" :emoji_grin::cool:
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
5.505
Ort
Corsica
grüß dich Martin,

dann mußt du eben so einen "Lehrer" mal zu dir nach Korsika in Urlaub einladen und du stellst das material .... win-win Situation sagt man glaub auf "denglisch" :emoji_grin::cool:
...
würde ich glatt machen, zumal, hier wäre evt. ja noch ein Anwärter...
leider beschränkt sich meine Künstlerhand auf die Möglichkeiten eines Geodreiecks:emoji_frowning2:

Gruß
Martin
 

beppob

ww-robinie
Mitglied seit
5 Juni 2012
Beiträge
2.993
Ort
Oberallgäu
Tolle Sache.

Schnitzarbeiten reizen mich immer wieder, aber für den kreativen Prozess fehlt mir anscheinend eine Gehirnwindung.

Ein Bekannter sagte mal" Ich schnitz einfach alles weg, was nicht zur Skulptur gehört". Kann ich nicht.
grüß dich holzmagnet,

da könnten wir verwandt sein :emoji_frowning2: und so einen bekannten hab ich auch, den spruch lernen die in der Berufsschule gleich am ersten tag :emoji_grin::emoji_grin:
 

Haui57

ww-esche
Mitglied seit
14 Februar 2011
Beiträge
515
Ort
bei Lüneburg
Also ohne Anleitung wäre da bei mir auch nichts gegangen.
Es wurde alles "Schritt für Schritt" erklärt/gemacht, wobei der "Trainer" die nächsten Schnitte immer angezeichnet und an seinem Muster vorgeführt hat.
Klar ist natürlich auch, je "besser" das Werkzeug, desto leichter die Ausführung. Eine große Säge zusätzlich für die groben Vorarbeiten ist da schon nicht verkehrt. Musste ich mir dann immer leihen. Im Prinzip war meine Säge für die Feinarbeiten ein wenig zu schwer. Ich habe eine Makita (Baugleich mit der Dolmar PS-420SC), welche mit 4,9 kg auf Dauer schon ganz schön schwer wird. Aber ich wollte mir nicht gleich zusätzlich eine Carving-Säge kaufen, weil das dann doch noch ein wenig teurer geworden wäre. Ca. 350 € statt 150 € für ein Carving-Set (http://http://www.ebay.de/itm/like/400966913439?lpid=106&chn=ps&ul_noapp=true). Beim Händler vor Ort gekauft und nicht bei I-Bäh.

Es gab Teilnehmer, die 5 Sägen mit hatten. :eek: Na ja, man kann auch übertreiben. :emoji_slight_smile:
@Macchina
Der Rückschlag ist tatsächlich stark vermindert. Es ist auch echt erstaunlich, wie einfach man quer (mit der Spitze zuerst) durch den Stamm sägen kann.
 

Mr.Ditschy

ww-robinie
Mitglied seit
17 Mai 2017
Beiträge
900
Ort
BW
Bin durch die Carving Suche hier gelandet, wusste gar nicht, dass es auch Kurse gibt, cool.

Ist ein Hobby, das könnte mich begeistern, nur frage ich mich, wie wird da eigentlich ein Stamm zum bearbeiten senkrecht sicher befestigt?
Und ist eine „Top-Handle“ Kettensäge dafür geeignet?
Welches Holz ist ideal, egal?

Danke schonmal.
Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

schrauber-at-work

ww-robinie
Mitglied seit
24 April 2016
Beiträge
5.035
Ort
Neuenburg am Rhein
Zur Befestigung gibt es unterschiedliche Methoden. Von verschrauben über verkeilen bis zu Eigengewicht.
Eine Tophandle ist eher nicht so gut geeignet da man diese nicht so sauber führen kann wie eine "normale".

Holz geht quasi fast jedes, für den Aussenbereich die üblichen Verdächtigen.

Schau mal im Nachbarsforum (mein Stammforum) dem Motorsägenportal, dort gibt es einen eigenen Bereich der nur ums Carven geht und sehr viele sehr gute Schnitzer die teilweise auch Kurse anbieten.

Gruß SAW
 

Mr.Ditschy

ww-robinie
Mitglied seit
17 Mai 2017
Beiträge
900
Ort
BW
Eine Tophandle ist eher nicht so gut geeignet da man diese nicht so sauber führen kann wie eine "normale".
Hab heute mal seit langem wieder etwas gesägt ... also stimmt, mit der Top-Handle ist das ja der größte Mist. Mußte zwar nur einen großen Stamm zerlegt, aber neee, das ging voll in die Handgelenke usw., das Teil ist definitiv nichts.
Hmm, werde mir also gleich eine normale Form einer Kettensäge zulegen (wie auch immer so ein Modell sich nennt?).

Im Forum hab ich auch schon etwas gestöbert, coole Sachen dabei.

Nochmals Danke.
 

schrauber-at-work

ww-robinie
Mitglied seit
24 April 2016
Beiträge
5.035
Ort
Neuenburg am Rhein
Kein Thema ,

Es gibt im MS-Portal auch einige Händler die zum Thema Carven gut beraten können und auch moderate Preise machen.
Einfach mal etwas stöbern oder entsprechenden Post erstellen.

Gruß SAW
 

Holzrad09

ww-robinie
Mitglied seit
3 Februar 2015
Beiträge
6.106
Ort
vom Lande
Hallo
Habe keinen anderen Fred gefunden, wo es passen könnte. Daher hab Ich das Video hier mal mit angeheftet.
Viel Spass beim anschauen !
LG
 
Oben Unten