Bucheparkett löst sich!

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von swisswoodpecker, 22. Februar 2009.

  1. Hallo
    Ich bin vor ein Jahr in eine Neubauwohnung gezogen und wir haben uns in fast allen Räumen das von Arichteken geplante Standart Parkett verlegen lassen Buchefertigparkett auf Fussbodenheizung voll Flächig verklebt. Der Parkettverleger hat uns leider über keine Risiken wie Fugen und so auf geklärt! Nach ein paar monaten stellte ich fest das sich die ersten Stellen lösen und in letzten Herbst waren es teil weise schon Flächen von mehren m².
    Selbst jetzt in Winter hat sich noch keine einzige Fuge auf getan! Da die Luftfeuchtigkeit immer um die 50 - 55% liegt (in Winter OHNE Luftbefeuchter)!
    Jetzt wer ich froh wenn mir jemand sagen könnte wo rann es liegt, was ich tun sollte und ob es darüber irgend welch Fachberichte gibt.
    In denn jetzt kommenden Herbst will der Parkettleger das ganze lose Zeug raus reissen und gratis neuverlegen wo rauf muss ich dabei achten?
    MFG
    Aus der Schweiz
    Heiko
     
  2. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    oberstes Gebot wäre keine Buche nehmen.
    Buche gehört zu den am stärksten arbeitenden Hölzern.
    Arbeiten heißt bei Holz es verändert seine Dimensionen, das ist abhängig von der Luftfeuchte und der Temperatur. Durch die Fußbodenheizung herrscht hier ein starker Unterschied zu dem restlichen Raumklima. Buche ragiert dazu noch ziemlich rasch auf Feuchteänderung.
    Allso passende Holzart verwenden. den Untergrund entsprechend vorbereiten, den passenden Kleber verwenden. Und das Holz vorher aklimatisieren.
     
  3. Danke

    Danke
    für den Tipp aber, wie schon gesagt das Holz ist schon seit gut ein Jahr verlegt.
    Und die Firma will nur die losen Stellen austauschen. Da es ihnen woll zuteuer ist die ganz 110m² zumachen.
    Ich Frage mich auch wie lange man woll der Farblichen unterschied sieht zwischen neuen und alten Holz?
     
  4. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    dann würde ich den Parkettleger mal darauf ansprechen ob er sich der Problematik Bucheparkett und Fußbodenheizung bewusst ist und er die Gewährleistung für Schäden auch in den nächsten Jahren trägt ( denke mal das ist in der Schweiz ähnlich geregelt wie hier in Deutschland).
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden