Buchempfehlungen gesucht

heiko-rech

ww-robinie
Mitglied seit
17 Januar 2006
Beiträge
3.438
Ort
Saarland
Hallo,

ich suche noch einige gute Bücher zum Thema (Massiv) Möbelbau und Oberflächenbeahndlung. Ich meine aber dabei nicht Einsteigerliteratur, sondern schon was für den gelernten Schreiner.

Was haltet ihr vom "Spannnagel"? Lohnt es sich dieses Buch anzuschaffen, wenn ja, eher eine ältere Ausgabe oder eine neuere?

Dann wäre da noch "Möbel aus Massivholz, Franz Karg" Klingt auch recht interessant. Kennt das jemand?

Was habt ihr noch so an Literaturtips, was ist lesenswert, wo kann man noch was lernen?

Kennt jemand das neue Buch aus dem Europa Verlag zum Thema Haustüren? Taugt das um wieder etwas in das Thema reinzukommen? Meine letzte Haustür habe ich vor 15 Jahren gebaut.

Gruß

Heiko
 

civil engineer

ww-robinie
Mitglied seit
31 März 2007
Beiträge
1.469
Ort
Nordostbayern
Hallo Heiko,

meines Wissens sind die "neueren" Ausgaben vom Spannagel reprints. Ich habe eine Ausgabe der 9. Aufl. von 1950, vorher mir mal ein reprint Exemplar geliehen gehabt. Klar, ich hab nicht alles verglichen, aber ich konnte keine größeren Unterschiede erkennen.

Für mich als Nichtschreiner, der sich ein wenig für ältere Möbel interessiert, ist das Buch interessant. Der Abschnitt über die Holzarten ist denke ich auch für Schreiner interessant. Sonst schmökere ich gern mal drin, wenn ich Zeit habe.

Im Auktionshaus kann man immer mal wieder ein Exemplar günstig ergattern, wenn man es nicht eilig hat.

Gruß
Jochen
 

MaHo

ww-robinie
Mitglied seit
1 März 2005
Beiträge
875
Ort
Breitengrad 53,5°
Buchempfehlung

Hi,Heiko,
Bücher von Franz Karg kann ich wärmstens empfehlen.
hab auch Spannagel von 1954 ,inhaltlich tut sich nichts vielgegenüber reprints.

BM (Zeitschrift sowie sondereihe Meisterstücke ) wie Design Books Five,Six, Seven(Fine woodworking bieten interessante neue Massivholzmöbelvarianten:emoji_wink:
Spannagels großes Türenbuch hab ich für 19,90 € bekommen,muß keine 39 €(NP) ausgeben.

detaillierte auskunft gern per Mail.
 

heiko-rech

ww-robinie
Mitglied seit
17 Januar 2006
Beiträge
3.438
Ort
Saarland
Hallo,

Spannagels großes Türenbuch hab ich für 19,90 € bekommen,muß keine 39 €(NP) ausgeben.
Aber das Türenbuch ist ja nun auch schon älter. Ist das denn überhaupt noch relevant, was da drin steht. Beschläge, Falzmaße, Dichtungen etc. hat sich doch alles mittlerweile geändert?

Gruß

Heiko
 

jockel

ww-ahorn
Mitglied seit
20 März 2006
Beiträge
106
Ort
Darmstadt
Als aktuelles "Buch" zum Thema Türen würde ich aus dem BM Verlag den Nutsch empfehlen
Nutsch Konstruktionshilfen Band 1.
Den Franz Karg kann ich auch sehr empfehlen das Buch ist wirklich toll!
Spannnagel dürfte für den Profi (der mit Massivholz arbeitet) eigentlich nicht nötig sein, aber als Nachschlagwerk ist es sehr gut.

Gruß
Jockel
 

MaHo

ww-robinie
Mitglied seit
1 März 2005
Beiträge
875
Ort
Breitengrad 53,5°
Hi,Heiko
ich dachte ,du zielst auf historische begebenheiten an:emoji_wink:
hast du nicht vor kurzem dein Meister gemacht ,dann solltest du die neuesten Richtlinien kennen
das F.Spannagel ein Autor mitte des letzten Jahrhunderts war ,sollte doch bekannt sein:emoji_stuck_out_tongue:

BM Konstruktionshilfen Band 1 Innentüren 1. Aufl. stammt von 1993
-es mag neuauflagen geben,mußte recherchieren(BM HP,etc.)

@Hacki: vier wörter in einem Wort:emoji_grin: weltrekord?
 

heiko-rech

ww-robinie
Mitglied seit
17 Januar 2006
Beiträge
3.438
Ort
Saarland
Hallo,

ich dachte ,du zielst auf historische begebenheiten an:emoji_wink:
Teils teils. Ich denke gerade beim Möbelbau kann man sich aus älteren Büchern, jenseits von Topfbändern und Quadroauszügen noch Anregungen holen.
hast du nicht vor kurzem dein Meister gemacht ,dann solltest du die neuesten Richtlinien kennen
Naja, vor kurzen 5 Jahren hatte ich Prüfung. Das Thema Fenster + Türen wurde bei uns aber sehr wenig behandelt. Dafür kann ich ganz tolle Austragungen und Perspektiven von Hand machen:mad: Aber das ist ein anderes Thema.

Das Thema Haustüren interessiert mich eher privat. Für Kunden möchte ich sowas nicht machen. Das ist für mich ne Nummer zu groß (Machs ja nun nebenher). Aber für mich selbst brauche ich demnächst noch zwei Nebeneingangstüren und später noch eine Haustür. Nichts kompliziertes. Ich denke da ist das neue Buch von Nutsch ganz in Ordnung. Werds mir mal zur Ansicht in die Buchhandlung kommen lassen.
das F.Spannagel ein Autor mitte des letzten Jahrhunderts war ,sollte doch bekannt sein:emoji_stuck_out_tongue:
Ja klar. Daher ja auch die Frage, ob das Türenbuch Sinn macht. Ich glaube für die Praxis ist es uninteressant.

BM Konstruktionshilfen Band 1 Innentüren 1. Aufl. stammt von 1993
-es mag neuauflagen geben,mußte recherchieren(BM HP,etc.)
Hab ich mir bei denen mal angesehen. Klingt interessant. Aber der Preis... Ich glaube das lohnt sich für mich nicht wirklich. Aber vielleicht bekommt man sowas mal gebraucht zu nem angenehmen Kurs.

Gruß

Heiko
 

Hacki

ww-esche
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
570
Ort
Saarbrücken
@Maho:
In meiner Lehrzeit hat mein Meister eines morgens einen Zettel auf meine Werkzeugspindtür genagelt. darauf stand:

Bitte lieber Gott
hilf mir mein großes Maul zu halten
bis ich weiß, wovon ich rede.:emoji_grin:

es sind genau genommen 6 Wörter.:emoji_wink:
Gruß Gerd
 

MaHo

ww-robinie
Mitglied seit
1 März 2005
Beiträge
875
Ort
Breitengrad 53,5°
ich werd nicht schlau

Hi,Gerd
bitte um Rätselsaufauflösung:emoji_slight_smile:
seh weiterhin nur vier:confused:
der Spruch ist originell.
ich hörte immer "Geht nicht-gibt nicht":rolleyes: zum teil beherzigt-siehe meine HP
mein persöhnlicher Lieblingspruch"Nichts ist unmöglich"(toyota)

@ heiko:
meine HP MEDION | Meine Foto Website
Spannagel scheint für dich momentan nicht geeignet-da ein wenig antiquiert:emoji_grin:
außerdem nur Innentüren:rolleyes: ,BM Konstruktionshilfe ebenso wenig hilfreich.
nachricht zugesandt:emoji_wink: über deine HP
schon mal bei khr (dessen HP)geguckt ?!

gibts denn hier keine jüngeren tischlermeister mit meisterstück : Haustür:emoji_wink:
 

Unregistriert

Gäste
Guten Morgen Maho,
es freut mich erstmal das Du mir den Spruch nicht krumm genommen hast.
tachheikogucknopn = Guten Tag Heiko, schau nach privaten Nachrichten.
Wären sogar 7 bei Übersetzung ins Deutsche.
Diesem Meister mit dem Zettel habe ich übrigens sehr viel zu verdanken.
Grüße und einen kurzen Freitag an alle, Gerd
 

edelres

ww-robinie
Mitglied seit
16 November 2003
Beiträge
2.619
Ort
Redwood City, Kalifornien USA
Holztueren

Hallo Heiko,

das Tuerenbuch von Spannagel, kenne ich nicht. Ich besitze das Buch Holztueren & Holztore, von Ulrich Reitmayer, welches ich sehr empfehlen kann. Es ist praxisorientiert. Als Nichtschreiner, war es mir moeglich mit Hilfe des Buches Hallentore und Haustueren zu Bauen.

Die Prinzipien aendern sich nicht, es wird(sollte) fuer einen heutigen Fachmann keine Schwierigkeiten bereiten moderne Beschlaege und Materialien einzuarbeiten. Der Umfang der Tuerenarten welcher im Buch im Detail beschrieben wurde ist lueckenlos.

Fue mich interessant, im Literaturnachweis erwaehnt Reitmayer, das Buch von Spannagel nicht.

Ich besitze die zweite Auflage von 1959. wird bei AbeBooks: Suchergebnisse - Reitmayer ulrich
angeboten.

Als Gedankenanstoss.

mfg

Ottmar
 

heiko-rech

ww-robinie
Mitglied seit
17 Januar 2006
Beiträge
3.438
Ort
Saarland
Hallo,

Fue mich interessant, im Literaturnachweis erwaehnt Reitmayer, das Buch von Spannagel nicht.

Ich besitze die zweite Auflage von 1959. wird bei AbeBooks: Suchergebnisse - Reitmayer ulrich
angeboten.
Dort schaue ich auch immer nach Büchern. Dein Hinweis hat meine Wunschliste mal wieder verlängert.

Ich habe mir noch folgendes Buch bei Ebay ersteigert:
Die Technischen Vollendungs-Arbeiten der Holz-Industrie

das Schleifen, Beizen, Polieren, Lackiren, Anstreichen und Vergolden des Holzes

Hartleben's Verlag, 1895

Auf dieser Seite:
Verfahren zur Imprägnierung von Holz - nach F. D Franck - Fraunhofer IRB - baufachinformation.de
sind einige Auszüge, die mir gut gefallen haben. Aufgrund dessen habe ich das Buch erstanden. Es wird in den nächsten Tagen bei mir ankommen.

Kennst du das Buch vielleicht zufällig?

Ichhbae mir in der örtlichen Bücherei auch noch einige Bücher zum Thema Restauration ausgeliehen. Im Bezug auf die Oberflächenbehandlung scheinen diese sehr interessant zu sein. Ich möchte demnächst noch in das Thema Schellack einsteigen.

Gruß

Heiko
 

heiko-rech

ww-robinie
Mitglied seit
17 Januar 2006
Beiträge
3.438
Ort
Saarland
Was daraus geworden ist

Hallo,

nun sind ja schon einige Wochen vergangen und ich war nicht untätig. Folgende Bücher habe ich mir angeschafft:

Franz Karg: Massivholzmöbel, Ausführungsbeispiele
Franz Karg: Massivholzmöbel, Rückkehr zu alten Konstruktionen


Beide sehr zu empfehlen! Tolle Stücke, an denen man sich jede Menge Anregungen holen kann.

Fritz Spannnager: Der Möbelbau
Sehr interessant, wenn man sich für den eher klassischen Möbelbau interessiert. Sehr viele Konstruktionsbeispiele.

Nutsch: Haustüren aus Holz
Zwar nicht ganz aktuell, aber auch nicht veraltet. Sehr gut gemachtes Buch mit sehr guten Zeichnungen und Texten.

Nutsch: Gelber, schwarzer und grüner Nutzsch (Möbelbau, Zeichnen, Innenausbau)
Kompakt, übersichtlich und praktisch. Sehr gut um mal kurz nachzuschlagen

Erich Brügemann: Neue Möbel
50 außergewöhnliche Entwürfe. Geschmacklich sicherlich nicht jedermanns Sache, er zeigt aber sehr schön, was machbar ist. Brüggemann hat eine ganz eigene Anschauung von Design und Handwerk.

Erich Brüggemann: Einlegearbeiten
Macht lust mal wieder was mit Intarsien zu machen. Sehr gutes Buch, wenn man sich für dieses Thema interessiert.

Erich Brüggemann: Das Schreinerbuch
Hier zeigt er eigene Entwürfe, ganz abgefahrene Möbelstücke, aber auch wie sie entstehen. Er bringt viel von seiner Denkweise rüber und zeigt auch schöne alte Möbel. Eher was zum Schmökern.

Die Vollendungstechniken in der Holzindustrie
Author steht nicht drauf, ein Reprint eines Buches, das um 1900 erschienen ist. Habe ich eher zufällig bei Ebay geschossen, ist aber ganz interessant, wenn man sich für alte Techniken der Oberflchenbehandlung und Färbung von Holz interessiert.

Tage Frid
War mir in der deutschen Version einfach zu teuer. Was da für gebrauchte Bücher verlangt wird...
Ich habe mir "Der Möbelbau" und "Holz formen" per Fernleihe aus der Bücherei geholt. So toll finde ich die Bücher nicht. Sicherlich, er zeigt den einen oder anderen ganz interessanten Kniff, aber ich bin froh, dass ich keine 60 Euro für ein gebrauchtes Exemplar geblecht habe, sondern nur 2,50 für die Fernleihe. Ich glaube diese Bücher werden überschätzt.

Was ich mir auf jeden Fall noch kaufen werde, ist das Designbook six und seven.

Die oben genannten Bücher waren alle gebraucht. Zei über die Kleinanzeigen hier im Forum, einige von Ebay, andere von AbeBooks.de - neue Bücher, gebrauchte Bücher, antiquarische Bücher. letzteres kann ich nur empfehlen!

Gruß

Heiko
 

joh.t.

ww-robinie
Mitglied seit
14 November 2005
Beiträge
2.380
Ort
bei den Zwergen
hallo heiko,
was ich mir besorgt habe ist die neueste ausgabe von hiolztechnik fachkunde aus dem europa verlag. ist doppelt so dick wie mein altes, ausgabe 1987.und steht sehr viel sehr kompakt drin. ich habe es auch schon paarmal bei woodworking empfohlen.
sonst monografien von sam maloof und diverse vorlagenbücher als reprint bei libri rari ( hab jetzt ne haustür mit jugendstilmotiven gebaut , die formen sind angelehnt an so ein vorlagenbuch)und als non plus ultra :

lucien chanson, traite débenisterie , editions vial. wenn man französisch kann- da ist alles drin was der schreiner braucht. sämtliche zeichenmethoden, alle profile perspektive usw.

wang shixiang, klassische chinesische möbel, dva

charler rennie mackintosh, taschen

donna z meillach, kunst in holz, edition fricke im rudolf müller verlag

guck mal unter Librairie du Compagnonnage - compagnons-du-devoir.com
da findest du alles auf französisch.

das beste ist sicherlich die encyclopedie des metiers. 2 bände sind schon bei den schreinern menuisier erschienen und sie werden sicher das umfangreichste sein was es in der nächsten zeit zu diesem thema geben wird.

an treppenbaubüchern ein paar sachen von mannes und meinen französischen meisterkurs.

viele grüße johannes
 

MaHo

ww-robinie
Mitglied seit
1 März 2005
Beiträge
875
Ort
Breitengrad 53,5°
zwei Buchempfehlungen aus der Zentralbücherei Hamburg

Hi,
hab heut meine fälligen Bücher abgegeben und wollte nicht ohne neues Gepäck nach Hause gehen:emoji_wink: .
da fand ich das hier
zum Thema Möbel Stilepochen :"Innenraum und Möbel"Sigrid Hinz -Florian Noetzel verlag-Din A 4,gebunden,~250 seiten, reichlich Abbildungen(Fotos), 56 seitentexteinleitung zu den folgenden Bildern
von Ägypten ,Römer,Mittelalter...bis Moderne(nur 3 seiten)
Prädikat:sehr wertvoll:cool:
steht Preis im Buch: 120,-/58,- Währung?

zum thema Japan: "japanische häuser"architektur und interieurs; DUMONT Verl.
Bildband ,format 25x25 cm, ~215 seiten
Inhalt: kaiservilla,Stadthaus,Teehaus,Landhaus,Bauernhaus,Samurai-residenz,gasthof,...
Prädikat: sehr wertvoll:cool:

Infos gern per mail-Auszüge ins Netz stellen sind rechtlich gefährlich:rolleyes:
Gruß Marc
 

HaraldNieswandt

ww-ulme
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
174
Ort
Weifa
Hallo Morten,

herzlichen Dank für diesen sehr guten Tipp - habe mir schon etliches heruntergeladen!:emoji_grin:

Den Link kann ich nur wärmstens weiterempfehlen!:cool:

Herzlichen Gruß
Harald
 

flatscho

ww-nussbaum
Mitglied seit
13 Dezember 2006
Beiträge
92
Hallo, könnt Ihr mein ein Buch empfehlen welches speziell für das Gesellenstück (Ideen, Anregungen, Tipps, Theorie, Detaillösungen) hilfreich ist? Mache nächstes Jahr Prüfung :emoji_wink: und suche noch ein nützliches Weihnachtsgeschenk. Danke!!
 
Oben Unten