Buche/Fichte auf Glanz schleifen möglich?

moonkin

ww-pappel
Registriert
23. Januar 2009
Beiträge
1
Zunächst muss ich sagen, dass das hier ein echt tolles Forum ist. Nachdem ich mich hier eingelesen habe, wollte ich unbedingt auch mal ein wenig mit Holz arbeiten, weil ich das ansonsten eigentlich nie mache. :emoji_slight_smile:
Desshalb bin ich vor ein paar Tagen in den Baumarkt gegangen und habe mir Buchen- und Fichtenholz gekauft. Ich habe die Fichte mit einer Holzbeize bearbeitet, um das Holz dunkel zu färben, weil ich ein Schachbrett machen wollte. Das Brett ist nun fertig und dafür, dass ich so gut wie keine Erfahrung mit Holzarbeiten habe, sieht es auch ganz gut aus. Es fehlt mir allerdings noch das gewisse Etwas.

Ich würde das Brett gerne so bearbeiten, dass es so glatt wie möglich wird. Eine hochglanzoberfläche wäre mir am Liebsten, allerdings weiß ich gar nicht, ob das mit Buchen- bzw. Fichtenholz überhaupt möglich ist.
Hier gibt es ja viele erfahrene Leute und ich hoffe, dass sich jemand die Zeit nimmt, um mir den Vorgang grob zu erklären. (falls überhaupt möglich)

Muss man das Holz vor dem Schleifen irgendwie vorbehandeln? Welches Schleifpapier sollte man nehmen? Wie schleift man richtig? Nur in einer Richtung, oder in Kreisbewegungen? Soll man das Holz am Ende mit Holzlack überziehen oder geht das nur mit Öl oder Wachs?
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
23.622
Ort
Dortmund
Buche bekommst du recht glatt, Fichte eher nicht. Bei Buche würd ich in Schritten 120-180-240-320-400er Papier hochgehen, immer in Faserrichtung schleifen. Und dann würd ich ölen, evtl. auch noch wachsen. Dann bekommst du einen Seidenglanz. Wenn du wirklich Hochglanz willst, dann musst du lackieren. Aber das ist sehr anspruchsvoll, wenn du es vernünftig hinbekommen willst (Spritzpistole, Lackieraum etc.).
 

garfilius

ww-robinie
Registriert
1. Juni 2007
Beiträge
923
Ort
Leipzig
wie Winfried schon schrieb...
Ein Schachbrett wird man wohl nicht mit der Ziehklinge abziehen können, sonst wäre das eine Alternative zum Schleifen.
Tollen Hochglanz bringt eine Schellackpolitur. Kostet wenig, braucht aber viel Zeit und noch mehr Übung.

Gruß
Gero
 
Oben Unten