Buche Arbeitsplatte in der Küche

goldie

ww-pappel
Mitglied seit
11 März 2012
Beiträge
1
Hallo zusammen,
ich habe in meiner Küche eine Arbeitsplatte aus Buche. Leider ist mir beim Einbau wohl ein Fehler unterlaufen. Ich habe die Platte mit Osmo Topoil bearbeitet. Leider nur von oben.

Nun habe ich festgestellt das die Platte sich leicht nach oben wölbt, ich würde sage so ungefähr 5mm in der Mitte.

Hilft es etwas wenn ich die Platte noch von unten nachbehandele oder bekomm ich den Verzug nicht mehr weg?

Muss man Platten immer von oben und unten behandeln?

vg

goldie
 

Braunesche

ww-ulme
Mitglied seit
5 Mai 2010
Beiträge
174
Hi,
Ein beidseitiges Behandeln wäre Sinnvoll gewesen. Kannst Du uns verraten aus welchem Laden die Platte ist und wurde diese auf Unterschränken befestigt oder schwebt diese teils frei über eine gewisse Länge?

Sollte die Platte aus einem schwedischen Möbelhaus oder Baumarkt um die Ecke sein hätte das Behandeln der Rückseite aber wahrscheinlich auch nicht genutzt. Die werden in der Regel schon mit Abenteuern aller Colör geliefert. Auch wird vermutlich aus Kostengründen bei diesen Bezugsquellen zu gerne vergessen ein Buch mit hinweisen zur verarbeitung beizulegen. Abhilfe schaffen dann entweder die Fachkompetenz der Mitarbeiter der oben angeführten Läden oder aber mehrere von unten versetzt zueinander und mit der Arbeitsplatte verschraubte massive Doppel T träger 100 x 100mm in ausreichender Länge.:emoji_grin:.

Gruß

Braunesche
 

koala

ww-robinie
Mitglied seit
16 April 2009
Beiträge
1.335
Ort
Im "hohen Norden"
Hallo,
Muss man Platten immer von oben und unten behandeln?
...besser iss das...
Ist die Platte denn nicht mit den Unterschränken verschraubt worden? Oder sind die Unterschränke 5mm "mitgewandert"?
Ich würde die Platte runternehmen, auch von der Unterseite behandeln, trocknen lassen und dann mit den Unterschränken verschrauben, sollte reichen!
Gruß Manfred
 
Oben Unten