Brett zum sitzen in Dampfkabine

Unregistriert

Gäste
Hallo
welches holz kann ich verwenden in einer dampfkabine zum draufliegen bzw sitzen.

Es wird da so ca 60°c warm 100% luftfeuchte
für maximal 3 stunden dann abkühlung bzw trocknung möglich
das brett soll zum sitzen bei 85 cm breite rechts und links aufliegen
mein gewicht ca 79kg ( das von schatzi fällt weg da sie mir auf dem schoß sitzt...)

bedanke mich im voraus

j.b.
 

Unregistriert

Gäste
Hallo
welches holz kann ich verwenden in einer dampfkabine zum draufliegen bzw sitzen.


mein gewicht ca 79kg ( das von schatzi fällt weg da sie mir auf dem schoß sitzt...)



j.b.
Na wenn Schatzi auf Deinem Schoß sitzt, mußt Du sie schon dazurechnen.
Und wenn Schatzi noch richtig rum sitzt und auf säuische Gedanken kommt, mußt Du von einer erheblichen Mehrbelastung des Brettes ausgehen, da Eure (geschätzten) 179 Kg sich durch die rythmischen Bewegungen aufschaukeln.
Empfehlenswert ist eine Konstruktion aus einzelnen Latten, von UNTEN verschraubt. Holz wäre Zeder die erste Wahl.
Gruß Gerd
 

spitfire MK1

ww-birnbaum
Mitglied seit
4 November 2007
Beiträge
232
Ort
Biberach/Riss BW
Hallo J.B.
für meine selbst gebaute Sauna habe ich Abachi genommen. Ich habe mir eine Diele gekauft ( beim örtlichen Holzhandel ) , aufgetrennt und die einzelnen Streifen der Sitzfläche mit einem Radius von ca. 10mm gefräst. Die Streifen haben bei mir die Dimensionen 28x45 mm. Der Abstand zwischen den Streifen beträgt ca.20mm. Die Sauna ist jetzt ca. 15 Jahre alt und es hat bisher keine Probleme mit dem Abachi der Sitzflächen gegeben. Meine Unterkonstruktion hat eine Spannweite von 500mm. Mein Gewicht liegt nicht erheblich über Deinem.
Ich hoffe Dir etwas geholfen zu haben.
Gruß Günter
 

Gerd Lutter

ww-ahorn
Mitglied seit
10 Februar 2008
Beiträge
107
Ort
Berlin
Gerade heute habe ich im Fachgroßhandel als Saunaholz Espenholz entdeckt, sehr hell, sehr fein. Grüße aus Saatwinkel, Gerd
 

Unregistriert

Gäste
hallo und vielen dank für die antworten

hat mich sehr gefreut

sagt mal:
macht dem holz die hohe luftfeuchte nix aus oder habe ich da nach einem monat einen splitter im A....
 

gepi

ww-esche
Mitglied seit
21 Juni 2007
Beiträge
490
Ort
48480 Lünne
Hallo,

als ich bei meinem Holzhändler mal nach Abachi Stammware fragte, hat der mir sofort gesagt, er hätte fertige Saunlatten auf Lager:emoji_slight_smile: . Also scheint hier Abachi wohl ein gängiges Material zu sein.

Gruß

Gerhard
 

spitfire MK1

ww-birnbaum
Mitglied seit
4 November 2007
Beiträge
232
Ort
Biberach/Riss BW
Hallo J.B.
also bei meinen Abachilatten gab es bisher noch nie Probleme mit der Luftfeuchtigkeit. Sie sind alle noch gerade und kein bisschen verzogen. Ich habe sie auch wie mein Vorredner (oder wie sagt man?) von unten verschraubt und auch auf die Schraubenlänge geachtet. Mit Spreiseln hatte ich bisher auch keine Probleme. Abachi zählt ja nicht unbedingt zu den harten Hölzern. Nach Aushobeln & Kantenfräsen war aber noch ettliche Schleifarbeit nötig. Hoch bis zu 180er Papier.
Gruß Günter
 
Oben Unten