brauche Erfahrungswerte guter Bandschleifer

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von The Whip, 19. Juli 2008.

  1. The Whip

    The Whip ww-kastanie

    Beiträge:
    34
    Ort:
    Leipzig
    Hallo,

    der Grundgedanke von mir ist einen neuen Bandschleifer zu kaufen. Darum stellt sich mir die Frage welcher ist der richtige? Das Limit von 250 EURO sollte dabei nicht überschritten werden.

    Meine Erfahrungen mit Bandschleifern habe ich von MAKITA 9902 und vorher an einer guten Holzher gemacht. Die Makita fand ich schon nicht schlecht, nur etwas zu links- lastig. Bei der Holzher gab es eigentlich nichts auszusetzen. Die ist mir aber zu teuer.

    Ich habe auch schon mit der Bosch GBS 75 AE geliebeugels. Habe aber leider nicht die Erfahrungen damit.

    Könnt ihr mir gute Maschinen mit 533 mm Bandlänge die preislich nicht höher als 250 EURO empfehlen?
     
  2. Eurippon

    Eurippon ww-robinie

    Beiträge:
    1.835
    Ort:
    Eppelborn
    Moin,
    muss es zwingend ein Bandschleifer sein? Ich habe das Gefühl, dass man für die 250 Euro einen besseren Exenterschleifer erhält.
    Habe bei Bandschleifern bislang nur mit Festo und Elu gearbeitet. Diese dürften aber über deinem preislichen Rahmen liegen.
    Ich finde Exenterschleifer lassen sich flexibler einsetzen....
     
  3. The Whip

    The Whip ww-kastanie

    Beiträge:
    34
    Ort:
    Leipzig
    Mit Exenterschleifern habe ich noch nicht gearbeitet. Kann ich nix dazu sagen.
    Auf jeden Fall will ich größere Flächen, wie eine Tischplatte, schleifen.

    Eignet sich denn ein Exenterschleife auch für sowas? Wegen der schleifspuren. Habe mir darüber noch garkeine Gedanken gemacht. Würde es aber durchaus in Erwegung ziehen wenn es Sinn macht.
     
  4. Eurippon

    Eurippon ww-robinie

    Beiträge:
    1.835
    Ort:
    Eppelborn
    Schleifspuren gibt es beim Exenterschleifer (richtige Handhabung vorrausgesetzt) keine. Eher ein einheitliches Schleifbild. Grosse Flächen lassen sich damit auch schleifen. Man kann damit auch Öl einschleifen, Lackzwischenschliff machen oder mit grobem Schleifpapier Formgebung des Materials betreiben.
    Aber ein Bandschleifer ersetzt keine Langbandmaschine, deshalb ist er auch nicht unbedingt nötig...
     
  5. The Whip

    The Whip ww-kastanie

    Beiträge:
    34
    Ort:
    Leipzig
    Jetzt machst du mich aber neugierig!
    Also wäre der Exenterschleifer im Einsatzgebiet flexibler und in der Bearbeitung mindestes genau so gut wie ein Bandschleifer.
    Was für Exenterschleifer würdest du mir denn da empfehlen?
     
  6. bello

    bello ww-robinie

    Beiträge:
    5.111
    Ort:
    Koblenz
    Hallo,

    ich habe einen Bosch Bandschleifer seit Jahren mehr oder weniger ungenutzt in der Box,
    weil ich fast immer zur Rotex greife. Hier gibt es von Makita den deutlich günstigeren BO 6040.
    Dieser sprengt immer noch dein Budget, gibt es aber zur Zeit bei einigen Händlern als Aktionsware. Michaels Argumenten kann ich mich nur anschließen.

    Gruß Volker
     
  7. The Whip

    The Whip ww-kastanie

    Beiträge:
    34
    Ort:
    Leipzig
    OK, also sollte ich doch lieber die Finger von einem Bandschleifer lassen und lieber in einen Exzenterschleifer investieren.
    Dann werde ich mich mal umschauen was es da so alles gibt.
     
  8. vollholz

    vollholz ww-robinie

    Beiträge:
    770
    Hallo,
    ich schließe mich an, nimm lieber einen Exzenterschleifer, evtl. mit Rotex-Funktion. Mit einem Hand-Bandschleifer größere Flächen ohne Macken zu schleifen, ist kaum möglich, mir gelingt es zumindest nicht. Beim Exzenter ist besonders wichtig, daß Schleifscheiben, Bohrungen im Schleifteller und Absaugung gut zusammenpassen. Dann ist der Abtrag höher, das Schliffbild besser, und das Papier hält länger.
    Wenn Grobschlif weniger wichtig ist, dann würde ich den Festool 150/3 oder /5 nehmen. (3 bzw. 5mm Exzentrizität, je geringer, desto feiner das Schliffbild)
    Zum Feinschliff mit einer Handmaschine ist der /3 derzeit wohl das Gerät schlechthin.
    Grüße,
    Jens
     
  9. wicoba

    wicoba ww-robinie

    Beiträge:
    744
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,
    ich will jetzt nicht gleich den Kostenrahmen sprengen, aber als Grundlage finde ich wichtig, was man am meisten schleifen will.
    Ich habe beides: Beim groben Schleifen, z.B. von Massivholz, möchte ich meinen Bandschleifer nicht missen. Ich finde, dass dieser einen besseren und größeren Abtrag hat als ein Exzenterschleifer.
    Ich verwende einen Elu MHB 90 mit Schleifrahmen, nicht mehr der Jüngste, aber noch Top. Den gibt es nach meiner Info so nicht mehr (jetzt DeWalt), ob der von DeWalt Baugleich ist, kann ich nicht sagen.
    Zum Furnierschliff und Fertigschliff von Massivholz verwende ich eine Rotex von Festo.
    Richtig ist, dass man einen Exzenterschleifer am häufigsten einsetzen kann, würde aber nie Kompromisse bei der Qualität machen wollen.
    Evtl. einen gebrauchten Bandschleifer für den Grobschliff als Zweitgerät? Bei ebay hab ich einen gesehen...
    Gruß, Wilfried.
     
  10. erisun

    erisun ww-pappel

    Beiträge:
    4
    Ort:
    Schwedt
    hallo
    ich bin zwar auch mehr oder weniger ein hobbytischler, aber möchte mich auf jeden fall wilfried anschließen. ich selber benutze auch einen makita bandschleifer und einen makita exenterschleifer - beide in kombination lassen ein effektives arbeiten zu. bei großen flächen wie tischplatten oder rohes holz nach dem hobeln - da ist der bandschleifer mit dem richtigen papier bestückt einfach besser. ich arbeite immer in kombination - und das hat sich für mich jedenfalls bewährt, aber jeder entwickelt ja seine eigene arbeitsweise - und meißtens bestärkt einen dann das ergebniss das man alles richtig gemacht hat.
    gruß erhard
     
  11. The Whip

    The Whip ww-kastanie

    Beiträge:
    34
    Ort:
    Leipzig
    Was ist den diese "Rotex-Funktion" ? Welche Vorteile bringt das mit sich und welche Nachteile wenn man sie nicht hat?
     
  12. bello

    bello ww-robinie

    Beiträge:
    5.111
    Ort:
    Koblenz
    Rotex-Kurvenbahn bedeutet Grobschliff mit starkem Abtrag, die zweite mögliche Einstellung bedeutet Feinschliff mit feinem Schleifbild. Weiterhin ist die Einstellung "Grobschliff" sehr gut zum Polieren geeignet.
     
  13. Werkzeugprofi

    Werkzeugprofi ww-robinie

    Beiträge:
    1.506
    Hallo Whip!

    Die Rotex-Kurvenbahn leitet sich vom "Klassiker", dem Festool Rotex ab. Dieser war der erste umschaltbare Getriebe-Exzenterschleifer und wird von vielen als der Beste seiner Art angesehen. Kostet aber auch entsprechend.

    lg

    David
     
  14. Jungschiss

    Jungschiss ww-birnbaum

    Beiträge:
    226
    Bosch Bandschleifer

    Hallo!

    Kauf Dir bloss nicht den Boschbandschleifer-der ist das Geld nicht wert!

    Staub wird Dir ins Auge gepustet, Absaugung mangelhaft.
    Das ist das was mich nervt und das reicht dann auch schon.

    Ich hätte besser zu Festool gegriffen und mich nur einmal über den Preis geärgert.
     
  15. The Whip

    The Whip ww-kastanie

    Beiträge:
    34
    Ort:
    Leipzig
    @ jungschiss

    Was hast du denn für einen Bandschleifer von Bosch gehabt?
    Ich hätte eigentlich gedacht das die blauen Bosch Bandschleifer besser durchdacht sind.
     
  16. bello

    bello ww-robinie

    Beiträge:
    5.111
    Ort:
    Koblenz
    @ jungschiss

    Aus gleichem Grund liegt mein Bosch seit Jahren in der Box.
     
  17. raftinthomas

    raftinthomas ww-robinie

    Beiträge:
    3.810
    Ort:
    Aachen/NRW
    offen gestanden kann ich nicht nachvollziehen, wie man einen excenterschleifer als alternative zum bandschleifer sieht.
    ein akkuschrauber ist auch keine alternative zum bohrhammer, obwohl beide löcher bohren.
    mit einem bandschleifer erzeugt man viel grösseren abtrag, die handhabung ist aber deutlich anspruchsvoller.
    als erstes sollte der threadstarter mal ne art pflichtenheft erstellen, danach kann man dann sinnvoll entscheiden, welche maschine es sein soll.

    als preiswerten bandschleifer empfehle ich den grossen von aeg.
     
  18. Jungschiss

    Jungschiss ww-birnbaum

    Beiträge:
    226
    Bandschleifer

    Hi!

    Ich habe den Blauen 75er, weiss jetzt nicht was da drauf steht. Der soll auch in etwa baugleich mit einem Grünen von Bosch sein. War auch gut teuer. Ist bestimmt auch nicht soooo schlecht, er mag ja einen guten Motor haben und `Heavy Duty`sein...aber trotzdem find ichs schon krass, wenn Du trotz Absaugung Staub ins Maul bekommst. Was die sich dabei gedacht haben:confused:?
     
  19. Jungschiss

    Jungschiss ww-birnbaum

    Beiträge:
    226
    Hier! Da sind die Dinger mal auf einem Blick!

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  20. bello

    bello ww-robinie

    Beiträge:
    5.111
    Ort:
    Koblenz
    @Jan.
    Kann ich mich nur anschließen, nach 2mal tauschen liegt der Dritte jetzt seit Jahren meist im Koffer. Wenn ich mich des Teils dann erinner, verstaubt meine Lunge und ...

    @Thomas: Deshalb dann immer die Rotex. Habe halt seinerzeit das falsche Gerät gekauft. Ebenso wie damals die Top-Weltneuheit Feinschnittsägesystem in blau. Wollte eigentlich nur damit Viertelstäbe auf Gehrung sägen. Sieht immer noch neu aus.

    Schönes Wochenende vom Eck
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden