Bollerwagen selber bauen, brauche Ideen

Free

ww-robinie
Registriert
29. Januar 2009
Beiträge
1.231
Ort
Sinzig
Hallo zusammen,

Weihnachten kommt näher und damit auch das nächste Frühjahr. Wir werden dieses Jahr in Ahrweiler mit meinem Arbeitgeber beim Rosenmontagszug mitgehen und ich würde dafür gern einen übergroßen Bollerwagen bauen.

Dafür bin ich gerade auf der Suche nach einem Bauplan. Die bisherige Überlegung sieht wie folgt aus:

Durch unser Hobby "Kanu fahren" bin ich im Besitz eines solchen Kanuwagens hier: https://www.carokanu.de/Bootswagen/Bootswagen-Herkules/Bootswagen-Herkules-Allround-Luftrad.html

Den würde ich gern als fixe Hinterachse des Bollerwagens verwenden. Außerdem habe ich noch so einen hier: https://www.bauhaus.info/kajaks-kan...jmvwEcnYifml_iowjcQHTBVBarVUnA7RoCKfUQAvD_BwE

Den zerlege ich und baue mir was für die Vorderachse draus.

Was mir noch fehlt ist eine Idee für die "Holzwanne" oben drauf. Ich würde gern es gern so konstruieren, dass die Wanne nur aus ineinander gesteckten Platten besteht, die sich selbsttragend stabilisieren. Habe hier an 18mm Multiplex gedacht. Siebdruck wäre vermutlich witterungsbeständiger, lässt sich aber nicht so gut farblich gestalten. Den Kanuwagen kann ich mit wenigen Handgriffen komplett zerlegen, mit der Holzwanne sollte es ähnlich sein.

Ich hab irgendwo mal sowas gesehen, da wurden an die Außenseiten der Seitenteile lediglich "Zapfen" gefräst, die dann in entsprechende Löcher der Bodenplatte gesteckt wurden und sich so stabilisierten. Dann vorne und hinten ein Stirn Brett mit einer durchlaufenden Latte, die durch ein Loch in den Seitenteile geht und mittels eines Splintes gesichert und die Seitenteile gegen seitliche Kräfte entlastet.

Ich hoffe man versteht was ich meine.

Würde mich über Ideen, Hinweise oder Links sehr freuen.

Viele Grüße,

Flo
 

schrauber-at-work

ww-robinie
Registriert
24. April 2016
Beiträge
6.788
Alter
44
Ort
Neuenburg am Rhein
Nur mal so als Idee, ein Bollerwagen wird recht schwer, Beladung kommt auch mit dazu.
Ich würde einen "Hilfsantrieb" vorsehen.
Haben sowas mal für nen Kumpel gebaut, allerdings nen geschweißten Rahmen mit relativ dünnen Siebdruckplatten "beplankt".
Dort haben wir aus nem alten China E-Roller den Antrieb verbaut (waren glaub 300W) macht das ganze an Steigungen (vor allem beladen) wesentlich entspannter. Dazu kam noch ne hydraulische Scheibenbremse die er noch von nem Fahrrad liegen hatte, macht das ganze bei Berg ab Fahrten sicherer und bequemer.
Vielleicht ein Denkanstoß. 150-200 kG kommen da beladen schnell zusammen, je nach Gelände und Strecke nicht unbedingt angenehm zu ziehen/ zu bremsen.

Gruß SAW
 

Free

ww-robinie
Registriert
29. Januar 2009
Beiträge
1.231
Ort
Sinzig
Hi Saw,

danke für deinen Hinweis. Nun ist es so, dass die Strecke keine Steigungen hat und ich elektrisch/mechanisch ein ziemlicher Totalausfall bin. Wenn ich nen Kumpel hätte, der da mitgeht und da Bock drauf hat, wäre ich dabei, aber für mich wäre das weit mehr Aufwand als der Wagen ansich.

Viele Grüße,

Flo
 

Free

ww-robinie
Registriert
29. Januar 2009
Beiträge
1.231
Ort
Sinzig
So, da diekonstruktiven Ratschläge hier überschaubar waren, habe ich heute mal ein Teststück aus 9mm Multiplex hergestellt. Im Original soll das ganze ca 250cm lang und geschätzt 75-85cm breit werden. Wie würdet ihr die Plattendicke wählen? Hab an 15 oder 18mm gedacht.
Vorne, mittig und hinten kommt jeweils eine Platte in einer Nut liegend rein. Da habe ich geplant Einschraubgewinde zu nutzen und die Unterteilungen jeweils zur Aufnahme von seitlichem Druck zu nutzen.
 

Anhänge

  • 20231211_190041.jpg
    20231211_190041.jpg
    59,7 KB · Aufrufe: 12
  • 20231211_190028.jpg
    20231211_190028.jpg
    83,3 KB · Aufrufe: 12
  • 20231211_190019.jpg
    20231211_190019.jpg
    94,2 KB · Aufrufe: 12

Mitglied 59145

Gäste
15 reicht locker!

Ich halte es für ziemlich wichtig, dass das Ding gut lenkbar ist.

Man kann ziemlich gut die Vorderteile von Fahrrädern nutzen. Wenn du hinterm Vorbau noch 20 bis 30cm vom Rahmen dranlässt, dann sollte das gut mit irgendeinem Holzkonstruktion zu klemmen sein. Deichsel könntest du aus MPX Recht einfach selber machen, ggfs sogar mit Bremse, hast ja nen Fahrradvorderteil verbaut.
 

Free

ww-robinie
Registriert
29. Januar 2009
Beiträge
1.231
Ort
Sinzig
Hier ne Holzplatte drauf, auf deren Unterseite die Alurohre fixiert sind und dann irgendein Drehgelenk drauf.
 

Anhänge

  • 20231211_195307.jpg
    20231211_195307.jpg
    120,7 KB · Aufrufe: 9
Oben Unten