Bin untröstlich...

Unregistriert

Gäste
Mir ist heute ein Drama passiert: Wir sind dabei, unser Haus zu renovieren. Haben mit viel Mühe und stundenlanger Arbeit ein teures Laminat im 40 qm WZ verlegt und waren stolz, es vor ein paar Tagen fertigbekommen zu haben. Endlich, nach fünf Monaten...

Und heute fällt mir doofer Trulla beim Einsetzen der Glastür in den Phonoschrank eben jene Glastür herunter, auf das neue Laminat und hinterläßt mehrere kleine Kratzer und ein dickes Loch. In der Mitte des Zimmers. Schlimmer geht's nimmer... Die Glastür ist unversehrt...

Kann ich den Boden wieder hochnehmen und neue Dielen einsetzen oder schadet das dem Laminat? Oder wie kann ich das Elend sonst verkleinern? Ich hasse das alles...
 

Holzwurm123

ww-nussbaum
Mitglied seit
29 August 2007
Beiträge
80
Kopf hoch,

wenn Du die Diele vorsichtig wieder aufnimmst, sollten Nut und Feder unversehrt bleiben - muss halt vorsichtig sein.

Ansonsten fällt mir nur Hartwachs ein, den man mit einem Schmelzer in die Löcher füllen kann.

Gruß,

Holzwurm123
 

Holz-Berner

ww-kastanie
Mitglied seit
23 Oktober 2007
Beiträge
25
Ort
85137 Pfünz
Dielen aufnehmen und wechseln ist eigentlich kein Problem.
Ansonsten gibt es spezielle Reparatur-Pasten.
Ich würde aber das tauschen der Dielen in Erwägung ziehen.
 

Unregistriert

Gäste
Das wird ja wieder stundenlange Arbeit und Wiederausräumen des Zimmers... *heul*

Der Gatte sagt: Leg' einen Läufer drüber. Aber das genügt mir als alter Perfektionistin nicht und kann der Sinn der Sache nicht gewesen sein.
 
Oben Unten