Betthaupt lasieren, Anfängerfragen

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Sebastian13, 20. Januar 2009.

  1. Sebastian13

    Sebastian13 ww-ahorn

    Beiträge:
    118
    Ort:
    München
    Hallo Forumsvolk!

    ich habe für Freunde ein monströses Betthaupt gebaut und bin nun beim Finish. Heute geschliffen und angefangen das DIng zu lasieren, es ist eine weisse Lasur.

    Da schon andere Kiefermöbel vorhanden sind, wurde ich gebeten die gleiche Lasur zu verwenden. Es ist Behandla von IKEA

    Nun sind bei mir ein paar Fragen aufgetaucht, bis jetzt ist meine Lasurerfahrung sehr begrenzt, habe bis jetzt nur mit Naturallasur Projektchen im Aussenbereich behandelt (Holzlege, Schränkchen).

    Habe heute abend den ersten Auftrag gemacht, siehe Bilder

    1. Verglichen mit der Naturallasur hat Behandla eine deutlich zähere Konsistenz. Es scheint die Lasur zieht auch nicht so stark ein sondern deckt mehr. Auch scheint die Lasur Bröckchen zu bilden, ich dachte zuerst ich hätte nach dem Schleifen nicht gut genug abgestaubt, aber dem ist wohl doch nicht so.

    Ich habe die kleine Dose nicht aufgerührt sondern geschüttelt. Darf man das nicht? oder sind das einfach Behandla Features?

    2. Nun steht ein Zwischenschliff an, ich werde ihn mal ausprobieren auf der IKEA Anleitung steht davon nix und auch, das man nur ein Lasurgang macht.

    Kann ich dern Schliff trotzdem machen und könnte ich einen Excenterschleifer mit 180er Papier nehmen oder besser von Hand mit 320er? Schleifklotz ja/nein wenn von Hand?

    3. Kann man Lasuren verschiedener Hersteller z.B. Natural mischen? Bzw das Behandlatöpfchen ist klein und sollte es zur Neige gehen, ist meine Motivation für nochmal IKEA gering...

    Fragen über Fragen, wer kann die Antwort sagen?

    Thank you and goodbye
    Sebastian
     

    Anhänge:

  2. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    18.479
    Ort:
    Dortmund
    Behandla ist ein recht merkwürdiges Zeug, ich kenne das bei einer Freundin auch so, die was damit gemacht hat: Weiße Bröckchen in der Oberfläche, kein einheitliches Bild. Ihr gefällt es aber so. Auch ist es recht deckend. Ich hab mal eine Badverkleidung damit behandelt gesehen, das sah fürchterlich aus, weil so völlig ungleichmäßig.

    Behandla brauch wohl relativ lange Trockenzeiten von mehreren Tagen. Zwischenschliff ist so eine Sache, wenn das Zeug noch recht weich ist, wird es dir das Schleifpapier verkleben.

    Mischen von unterschiedlichen Herstellern würd ich auf keine Fall.
     
  3. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Lichtenfels
    Egal welche Lasur, immer aufrühren. Schütteln reicht nicht aus - besonders bei Naturharzen und sehr fein geriebenen Pigmenten.

    Zwischenschliff geht schon - aber bedenke, dass die Farbpigmente nur auf der Oberfläche liegen - also jeder Schliff Dir auch die Pigmente wieder nimmt. Die Körnung hängt von dem Vorschliff ab. Ich würde lieber die 320er nehmen als die 180er - Excenter kann Dir, wenn es dumm läuft noch Querriefen verursachen.

    Nein - Behandla ist auf Wasserbasis - Natural auf Ölbasis - das geht auf keinen Fall zusammen.

    - Das ist typisch für wasserhaltige Lasuren. Das Wasser läßt die Holzfaser quellen und sperrt diese für die Pigmente ab. Auf der Oberfläche setzt sich dann der Filmmix aus Pigmente, Öl, Metyhlzellulose und Emulgatoren ab. Wasserhaltige Lasuren sind immer stärker filmbildend und damit deckender als ölhaltige.

    In der letzten Zeit war es ja recht kalt. Sollte die Farbe Frost abbekommen haben, dann könnte es daran liegen, dass die Eumulgatoren nicht mehr wirken.

    Grüße aus Frangn

    Frank von Natural Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  4. Sebastian13

    Sebastian13 ww-ahorn

    Beiträge:
    118
    Ort:
    München
    Vielen Dank für eure Antworten!

    ..bei mir das gleiche, die Bekannte wollte auch "Behandla"....

    Vorschliff war bis zu eben diesem 180er Papier auf dem Excenterschleifer. Mal schauen vielleicht gönn ich mir ein feineres Schleifvlies für ihn...

    Die Flächen von dem Teil sind so gross das ich auf von Hand wenig Lust hab aber ich werds wahrscheinlich einfach mal probieren....

    Die Flächen sind sogar optisch rauh geworden, hätt ich wahrscheinlich besser mal gewässert vor der "Behandla"

    und asche auf mein Haupt, Lasur Lagerort war Garage und damit Frost, ja sischer.....

    Wenn man sieht was draus wird stell ich nochmal ein paar Fotos ein

    Einen schönen Tag!
    Sebastian
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden