Benötige Hilfe zum Bau einer Kranzleuchte - Wer kann helfen?

DirkF

ww-ahorn
Registriert
3. April 2008
Beiträge
111
@ all,

ich möchte mir eine Kranzleuchte bauen die einmal um den Raum gehen soll.

D.h einen Korpus vermutlich aus Holz der einmal um die ganze Decke gehen soll und dann später mit Licht Einbauspots bestückt werden soll.

Der Korpus soll ca. H X T = jeweils 15cm sein.

Einzigste Einschränkung es dürfen keine Löcher in die Decke gebohrt werden.

Hat jemand Ideen bzw. Tipps wie ich das verwirklichen kann?

Hatte an Material an OSB gedacht vielleicht gibt es aber auch Fertigmodule oder ähnliches?

Gruß Dirk
 

bello

ww-robinie
Registriert
21. Mai 2008
Beiträge
8.042
Alter
65
Ort
Koblenz
Schau dich mal im Malerbedarf um nach NMC-Leisten (www.nmc.be). Gibt es in zwei Qualitäten. Beide lassen sich präzise verarbeiten und mit Montagekleber befestigen. Es gibt spezielle Leisten für Einbauleuchten. Soltest Du dich für dieses Produkt entscheiden nimm für das anschließende Verspachteln den entsprechenden Kleber von Methylan.

Habe selbst davon schon einige Hundert Meter verarbeitet. Wichtig ist das Verspachteln ordentlich auszuführen, damit die Übergänge nicht zu stark erscheinen-

Das Produkt ist superleicht und gibt es nur im Fachhandel.

Gruß Volker
 

DirkF

ww-ahorn
Registriert
3. April 2008
Beiträge
111
Hallo Volker,

das sieht ja schon sehr gut aus was die von NMC anbieten.

Weis Du wo die Unterschiede liegen in den 2 Ausführungen (Qualitäten)?

Kann man dort jeden Halogen Spot einbauen bzw. gibt es da Unterschiede?

Habe heute morgen mal angerufen ,was mich abschreckt ist noch der Meterpreis von über 20€.

Kennst Du noch alternativen?

Ich wollte in diesem Kranz auch noch Kabel verlegen wäre das auch möglich?

Gruß Dirk
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
23.626
Ort
Dortmund
Ein Freund hat das letztens aus Gipskartonplatten gebaut. Nur mal so als weitere Anregung. Mit Pattex-Montage kann man da sicherlich auch zusätzlich noch Stabilisierungen aus Kanthölzern einkleben.
 

DirkF

ww-ahorn
Registriert
3. April 2008
Beiträge
111
Ein Freund hat das letztens aus Gipskartonplatten gebaut. Nur mal so als weitere Anregung. Mit Pattex-Montage kann man da sicherlich auch zusätzlich noch Stabilisierungen aus Kanthölzern einkleben.

Von der Gewichtsseite ist das schon nicht verkehrt was Volker meint.

Vielleicht könnte man das auch selber machen aus Styrodor oder so.

Es gibt doch auch solche Verkleidungswinkel für Abwasserrohre?

Gruß Dirk
 

bello

ww-robinie
Registriert
21. Mai 2008
Beiträge
8.042
Alter
65
Ort
Koblenz
Hallo Dirk,

ich schaue im Laufe des Abends nochmal in meine NMC Unterlagen. Das etwas stärkere Produkt ist für die Decke nicht notwendig. Einbau von Spots geht.

Der Vorteil ist halt das Gewicht des Produkts und die Qualität, nicht zu vergleichen mit ähnlichem Baumarkt-Sch....

Mit Rigips abkoffern geht natürlich auch, kommt aber m.E. auf Grund des Gewichts nicht in, da Du ja die Decke nicht anbohren willst. Frage am Rande: Wie ist die Decke beschaffen, gestrichen, Rauhfaser?

Gruß Volker
 

DirkF

ww-ahorn
Registriert
3. April 2008
Beiträge
111
Hallo Volker,

die Decke ist in Rauhfaser und Dunkel gestrichen.

In dem Raum soll ein Heimkino deshalb sollten in den Kranz auch noch Lautsprecher und AV Kabel.

Kannst Du mir auch sagen wo dann die Unterschiede sind bei den beiden Qualitäts Ausführungen.

Gruß Dirk
 

bello

ww-robinie
Registriert
21. Mai 2008
Beiträge
8.042
Alter
65
Ort
Koblenz
Hallo,

antworte Dir morgen.

Die Frage nach der Beschaffenheit der Decke diente nur dazu festzustellen ob man
Leisten für eine Gipskartonabkofferung ankleben könnte. Bei Rauhfaser besteht dann die Gefahr, daß das Gewicht die Rauhfaser abzieht.

Die Preise für NMC sind verhandelbar.

Gruß
 

DirkF

ww-ahorn
Registriert
3. April 2008
Beiträge
111
Hallo,

antworte Dir morgen.

Die Frage nach der Beschaffenheit der Decke diente nur dazu festzustellen ob man
Leisten für eine Gipskartonabkofferung ankleben könnte. Bei Rauhfaser besteht dann die Gefahr, daß das Gewicht die Rauhfaser abzieht.

Die Preise für NMC sind verhandelbar.

Gruß

Ist bei mir nicht eilig ich kann warten und vielen Dank für die Mühe!

Gruß Dirk
 

bello

ww-robinie
Registriert
21. Mai 2008
Beiträge
8.042
Alter
65
Ort
Koblenz
Hallo,

bei NMC heißt das System Arstyle Solution, die entsprechenden Profile L1 - L 5. Diese sind aus PU-Hartschaum hergestellt. Die bieten dazu entsprechende Spots an.

Die zwei Arten, die ich verarbeite, sind wall-style, floor-style und noma-style. Die ersten beiden sind aus hochverdichtetem Polymer gearbeitet und dadurch besonders stabil.

Was mich für dein Projekt viel mehr interessiert ist die Brandschutzklasse, da diese Spots eine enorme Hitze entwickeln- Dazu finde ich aber bei den Belgiern nichts.

Und dies ist auch der Grund, warum ich mit Hartschaum-Bauplatten nichts anfangen kann. Habe nur festgestellt, daß der entsprechende Baumarktkram sehr teuer ist.

Wie bereits gesagt, diese Preise sind verhandelbar, je größer der Großhändler, desto höher der Rabatt.

Preiswerteste Lösung dürfte sein. Rauhfaser in 5 cm breiten Streifen entfernen, Deckenprofil CD (Metall) mit Patex PA 700 an die Decke kleben, mit Dachlatten vom Boden her Anpressdruck ausüben, anschließend entsprechendes Profil an der Wand, wenn möglich anbohren, dann entprechende Rigipsstreifen zuschneiden, anschließend den Winkel mit einem dritten Profil herstellen. Alles mit Schnellbauschrauben (am besten mit Bohrspitze wg. Metall) verschrauben.
Kabel verlegen, den Rigips-Winkel auf Wand und Deckenprofil verschrauben. Die Winkelkante durch ein Alu-Eck-Profil (das mit den Löchern) schützen - wenn vorhanden mit Handtacker nur antackern), das Ganze mit Vario-Spachtel dünn abziehén, anschließend schleifen. Jetzt Löcher für Spots mit Kreisschneider bohren.

Jetzt siehst Du wahrscheinlich einen Übergang zwischen superglatter Spachtelmasse und Papier (Rigips). Das kannst du dann mit Streichputz überarbeiten und anschließend gewünschte Farbe verwendenoder nur diesen Putz lassen.

Also Verfahren 2 ist auch nicht ganz billig, aber doch sehr zeitintensiv. Hier sind in der Regel beim Baustoffhändler die Profile etwas billiger als im Baumarkt.

Gruß und einen angenehmen Tag
Volker
 

DirkF

ww-ahorn
Registriert
3. April 2008
Beiträge
111
Hallo Volker,

ich werde mir nochmal genau die Ausführungen von NMC anschauen.

Mit den Einbauspots hat mir auch schon zu denken gegeben das man da höchstwahrscheinlich speziele benötigt.

Vermutlich wird es auf eine Selbstbau Variante hinaus laufen.

Was sind CD Deckenprofile?

Was bedeutet die Aussage

anschließend den Winkel mit einem dritten Profil herstellen

Gruß Dirk
 

bello

ww-robinie
Registriert
21. Mai 2008
Beiträge
8.042
Alter
65
Ort
Koblenz
Hallo Dirk,

CD- oder auch U-Profile sind speziell für Rigips-Unterkonstruktionen.

Der Winkel. Du schraubst einen zugeschnittenen Rigipsstreifen auf ein Profil (breite Seite des Profils),ein zweites Stück Rigipsstreifen dann auf die schmale Profilseite, es entstehen 90°, und fertig ist der Winkel.

Ich hole meine Einbaustrahler immer im Elektrogroßhandel, würde dies persönlich auch bei der NMC-Variante machen, außer NMC ist preiswert.

Gruß Volker
 

DirkF

ww-ahorn
Registriert
3. April 2008
Beiträge
111
Hallo Volker,

vielen Dank für die Info werde mal schauen was heraus kommt und melde mich dann wieder!

Gruß Dirk
 
Oben Unten