Beidseitig zugänglicher Kleiderschrank

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von womowolle, 28. April 2008.

  1. womowolle

    womowolle ww-ulme

    Beiträge:
    172
    Ort:
    Kurpfalz
    Hallo!
    Ich möchte einen 2 m breiten Kleiderschrank als Raumteiler bauen. Teile des Schrankes sollen von beiden Seiten zugänglich sein. Ein Teil benötigt dann ja zur Stabilisierung eine Rückwand.
    Wie viel der Schrankfläche sollte eine Rückwand haben?
    Wie sollte man eine solche Rückwand ausführen? Reicht Hartfaser, oder benötigt man ein dickeres, steiferes Material?

    Gruß
    Wolfgang
     
  2. paddy

    paddy ww-kastanie

    Beiträge:
    35
    Ort:
    bei München
    Wenn ich Deine Planung richtig verstehe, dann sieht man vom Schrank Vorder- und Rückseite. In dem Fall würd ich auf jeden Fall auf die Hartfaser-Platten verzichten und etwas Ansehnlicheres planen.
     
  3. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    680
    Ort:
    Rhein-Main
    Also,

    wenn das ein Schrank sein soll, der von vorne und hinten Trüren hat (also praktisch von beiden Seiten gleich aussieht):
    Schicker ist es, mit Diagonalverstrebungen zu arbeiten. Dann ist der Schrank auch wirklich von beiden Seiten zugängig.
    Also zwischen zwei festen Böden in der Mitte der Schranktiefe zwei Diagonalestreben ziehen. In jedem Fach über die gesamte Breite des Schranks.
    Einfacher gesagt: So etwas wie das IKEA-Verstärkungskreuz mittig in den Schrank montieren. Das sollte reichen.

    Wenn der Schrank an einer Seite an der Wand steht, kann man ihn auch einfach an dieser Festdübeln. Das reicht dann auch!
    Und ist viel einfacgher und billiger.

    Habe ich mich verständlich ausgedrückt?

    Grüße

    Reiner
     
  4. womowolle

    womowolle ww-ulme

    Beiträge:
    172
    Ort:
    Kurpfalz
    Hallo Reiner!

    Ich habe deine Erläuterungen verstanden. Habe aber noch Fragen.

    Du sagst, 2 Böden fest mit den Wänden verbinden. Damit wäre der Schrank nicht mehr zerlegbar. Stimmt dies?
    Wie befestigt man die Diagonalstreben an den Seitenwänden?
    Gruß
    Wolfgang
     
  5. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    680
    Ort:
    Rhein-Main
    Hallo Wolfgang,

    feste Böden heißt nicht, daß er nicht zerlegbar ist.
    Einlegeböden werden nur auf die kleinen Träger gelegt. Da besteht keine Verbindung, die liegen nur auf. Damit können sie keine Kräfte weiterleiten.
    Fest ist auch ein Schnellverbinder, so ein Trapezverbinder z.B.
    Oder einfach viele Holzdübel, dann beim Zusammenbau zusammenstecken.
    Das Stichwort ist einfach "kraftschlüssig", also geschraubt, gesteckt, geklemmt etc.

    Zur Befestigung kann man einfach kleine Metallwinkel nehmen, die gibt es auch in weiß lackiert.

    Grüße

    Reiner
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden