Befestigung Treppenstufen auf Metallkonstruktion

predatorklein

ww-robinie
Mitglied seit
24 März 2007
Beiträge
5.245
Ort
heidelberg
Moin

Renovieren gerade mehrere Treppen,Stufen Buche Vollholz,Treppe selbst ist eine Metallkonstruktion vom Schlosser.

Bei den bisherigen Treppen war die Stufe mit 2 Schrauben an jeder Treppenseite fixiert,bei den Treppen hier sitzt auf jeder Seite nur mittig eine Spax 5/100 mm.

Dafür haben die Jungs auf das Metall eine Dichtmasse draufgemacht,klebt supergut,ist flexibel und kann auch wieder gut gelöst werden wenn man die Stufe einseitig etwas hochhebelt mit dem Stemmeisen.
Zieht man gleichzeitig nach oben hat man keine Chance die Stufe hochzukriegen,klebt wirklich super.

Jemand eine Ahnung was das sein kann ?
Dichtmasse klebt nicht an der Fingern wenn man sie drückt,härtet auch nicht aus.

Und womit würdet ihr Holzstufen auf Betontreppe kleben.
Mit einfachem 2 K Schaum oder gibt es da einen Spezialschaum ?

Gruß und danke
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
21.057
Ort
Dortmund
Sind oft PU-Kleber oder seit einigen Jahren MS-Polymer. Letzterer ist verarbeitungsfreundlicher, weil keine reizenden Isocyanate. MS-Polymer setzt sich in allen Bereichen derzeit stark durch, auch z.B. bei Parkett-Klebern.

Bei Sika oder Henkel wirst du bestimmt fündig. Vom Hörensagen kenn ich noch helmipur SH 100 auf PU-Basis. Von Sista (Henkel) gibt es im Baumarkt Dicht & Fest auf MS-Polymerbasis - ist universal abgestimmt, nicht zentral für Treppenstufen.
 

schorsch

ww-robinie
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
1.368
Hallo,
habe vor ca. 1/2 jahr das gleiche Thema in diesem Forum erörtert. Thema: Treppenstufen auf Stahl kleben. Dazu habe ich ein System eingesetzt bei dem die Treppenstufen mittels speziellem Butylband, Abstandhalter und speziellem Silikon auf die Stahlkonstruktion geklebt wurde. Funktioniert wunderbar, geht sehr schnell, und ist dazu sehr günstig. Die Adresse des Systemanbieters findest du in genanntem Thema. Alerdings muß ich auch erwähnen, das dieses System keine bauaufsichtliche Zulassung besitzt, was es meiner Meinung nach haben müsste. Aber Konstuktionskleber und dergleichen haben diese sicherlich für diesen Anwendungsfall auch nciht.
Gruß Georg
 

stefan.bossmann

ww-pappel
Mitglied seit
20 August 2008
Beiträge
1
Alter
44
Ort
Kalkar
Hallo ! Dieses Klebeband was Du meinst wird sicherlich das Treppino Band sein ! kennt man das hier im Forum noch nicht ??? Ist extra zum Verkleben von Stufen geeignet und hat dafür auch sämtliche Prüfsiegel und Sicherheitsnormen. Garnicht so teuer und super schnell zu montieren oder auch demontieren.

Treppino

Mfg Stefan B.
 

TischlerLoos

ww-robinie
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
1.328
Alter
40
Ort
Espelkamp
Wir haben hier einen Bauträger wo die Stufen mit klebeband befestigt wurden.
In regelmäßigen abständen fahren wir zu verschiedenen Baustellen hin lösen alle stufen der Wohnung, da sie verrutschen, und befestigen diese dann erneut durch verschrauben von unten.

Auch privat hatte ich bereits solch einen Kunden dem dies immer wieder passierte. Selbe Lösung

Aus welchem Grund auch immer klebt das Zeug wie Hölle aber auf scherbelastung reagiert es entschieden zu schlecht.

GRuß Patrick Loos
 

stefanbossmann

Gäste
Das Treppino Klebeband muß richtig Andgewendet werden! ( Abstandhalter vorne und Silikontropfen hinten) Darauf weist der Hersteller auch mehrfach hin ! Ausserdem müßen die Holzstufen beim montieren frei von Staub oder z.B Lacknebel sein. Ebenso die Metalholme die auch schon mal gerne voller Gipsputz oder Staub sitzen.



Ich habe seit 5 Jahren und ca. 1500 Treppenstufen noch KEINE wirklichen Probleme mit Treppino-Treppenstufen-Befestigungen gehabt.

Bei falscher Anwendung kann ich mir natürlich vorstellen das sich die Treppenstufen lösen können.

Noch eine zweite möglichkeit Treppenstufen auf Metalholme zu befestigen ist das Kleben mit dem Montagekleber ROTABOND 2000 der Firma KENT (früher Rotanium), das demontieren ist dann aber leider nicht mehr möglich :emoji_slight_smile:
 

TischlerLoos

ww-robinie
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
1.328
Alter
40
Ort
Espelkamp
was geht und was man darf ist wohl ein unterschied oder???

man kann auch Decken mit UX 5 x 80 aufhängen,
inzwischen weiß man aber das das nicht zulässig ist.

und solange das Klebeband keine vom gesetzgeber geforderten Nachweise bringen kann.

sollte man es mit der Montage einfach sein lassen.

Evtl kann man ja ne einzelabnahme machen lassen.

Ich glaube übrigens das mit PU Kleber auch keine Zulassungen vorhanden sind..

Gruß Patrick Loos
 

Unregistriert

Gäste
Holzstufen auf Metalltreppe mit Schalldämmung

Treppenstufen auf Metall befestigen. Wie kann ich denn Trittschall dämmen?
Habe Außentreppe aus Metall. Darauf Treppenstufen aus diesem "Kunststoff-Holz".
Bei direkter Verklebung sammelt sich Regenwasser unter dem Holz und trocknet schlecht ab.
Ursprünglich hatte der Handwerker Gummiplatten auf das Metall geklebt, darauf dann die Stufen, von unten verschraubt. Nach 3 Jahren Rost, Rost, Rost ...
Habe alles runtergenommen, blankgeschliffen und Rostschutz neu aufgetragen.
Nun müssen die Bretter neu verschraubt werden, aber wie .....?
Kann mir jemand helfen?
Gruß an alle Spezialisten.
 

fritz-rs

ww-robinie
Mitglied seit
13 Mai 2010
Beiträge
1.563
Ort
Remscheid
Das Wasser auf der Treppe wird u.a. Kondensat sein.
Dem kann man nur begegnen, wenn man für normales Ablüften Sorge trägt.
Wenn der Schallschutz nicht sein müßte, würde ich 15mm Hart-PVC-Stäbe quer unter die Stufen legen.
Da Trittschallschutz gefragt ist, sollten Streifen aus geriffeltem Neoprene, wie es als Schallschutz unter Fertigbetontreppen gelegt wird mit untergeklemmt werden.
Eine nicht feuerverzinkte Außentreppe ist aber unter diesen Bedingungen kaum rostfrei zu halten, weil allein die Befestigungsschrauben durch das Federn den Anstrich abreiben.

Gruß Fritz
 
Oben Unten