Befestigung an Decke

Mr.P

ww-kirsche
Mitglied seit
30 Juli 2009
Beiträge
155
Ort
bei Hanau
Hallo,

ich stehe hier vor einem kleinen Problem. Ich muss eine etwas schwerere Lampe (~5 kg) an die Decke dübeln. Das Problem dabei ist die Decke. Sie ist wie folgt aufgebaut:

-- Deckenelemente aus Hohlblocksteinen (Beispielbild)
-- An die Träger genagelte oder geschraubte Dachlatten
-- Aufgenagelte freischwebende Steckmetallteile
-- Verputzt mit Gipsputz

Jetzt stellt sich mir die Frage, wie bekomme ich da die Lampe fest. Eine der Latten der Unterkonstruktion ist nicht in der Nähe, ich kann keinen Spreitzdübel zwischen Streckmetall/Putz und Hohlblock stecken, das würde mir die ganze Decke runterreißen, und ich kann auch keinen normalen Dübel bis in die Hohlblocksteine schieben, da ich nicht fest anziehen kann (drückt die Decke nach oben durch).

Wie würdet ihr denn die Lampe festbekommen?

Vielen Dank.
Gruß
Andreas
 

Gast aus Belgien

ww-robinie
Mitglied seit
12 Februar 2012
Beiträge
3.194
Nimm dann einfach Fischer-Dübel für zum Beispiel Waschbeckenbefestigung, diese geben keinen Druck auf Deine abgehängte Decke, spreizen aber sehr sicher die Dübel in den Hohlblocksteinen.

 

PF2500

ww-fichte
Mitglied seit
11 Oktober 2008
Beiträge
20
Hallo Mr. P!

Es wäre folgende Varianten möglich:

fischer - Produktonlinekatalog (nur als Beispiel; gibt es auch von vielen anderen)

oder

Langschaftdübel bzw. Loch bis zum Stein etwas größer bohren und den Dübel etwas tiefer setzen, danach einen Abstandshalter (kleines Stück Rörchen) welcher die Putzstärke überbrückt.
(Eigentlich sind Polyamiddübel in Decken verboten)

oder

die bereits genannten Injektionssysteme

HTH
PF
 
Oben Unten