Bearbeitung von versch. Holzarten

simone_koeln

ww-pappel
Mitglied seit
3 Juni 2011
Beiträge
1
Ort
Köln
Hallo zusammen,

nachdem ich mir die Augen "wund" gelesen habe, bin ich immer noch nicht schlauer als vorher. Die Fragen, die ich habe, sind vermutlich schon häufig beantwortet worden, aber ich bin immer noch ziemlich ratlos.

Wir bauen gerade ein Haus um. Leider muss ich mich um verschiedene Holzdinge kümmern, von denen ich überhaupt keine Ahnung habe. Ich fange mal an:

1. Decke, verschalt mit sog. Echtholzpaneelen, ca. 30 Jahre alt, Holzart unbekannt. Sind durch die Jahrzehnte natürlich dunkler geworden, außerdem hat sich Nikotin drauf abgesetzt. Trotz "Echtholz" befindet sich eine Beschichtung drauf (ähnlich wie beim Laminat), die würde ich mit einem (Kunststoff?-) Reiniger versuchen abzukriegen. Da die Holzdecke den Raum (Wohnküche) sehr drückt, möchte ich diese dann gern weiß streichen, möglichst so, dass die Maserung durchscheint. Vermutlich hält auf der Kunststoffbeschichtung nur Lack, oder??? Muss es nun vorher angeschliffen werden oder nicht, daraus bin ich nicht ganz schlau geworden...

2. Dachschräge + Decke, Feder-Nut-Bretter, sollen weiß gestrichen werden bzw. lasiert, sind unbehandelt. Also vermutlich abschleifen und dann lasieren?

3. Küche, weiß lasiert, Holzart unbekannt, ziemlich alt, braucht einen neuen Anstrich, ebenfalls abschleifen und dann neu lasieren?

Hmmh, wenn ich das so lese, hab ich ziemlich viel Arbeit vor mir oder... *seufz*

Vor allem das Abschleifen macht mir Sorgen, wie doll muss das denn sein? Sind ja so einige Quadratmeter. Und den elektrischen Abschleifer krieg ich kaum gehalten, geschweige denn über Kopf...

...übrigens ist die Küche offenporig lasiert... was bedeutet das?

Über Anregungen und sachdienliche Hinweise wäre ich zutiefst dankbar :emoji_slight_smile:

Liebe Grüße, Simone
 

mosez

ww-buche
Mitglied seit
8 April 2010
Beiträge
292
wenn es wirklich echtholzpaneele sind, hast du zumindest schonmal nicht das problem, dass du das furnier bzw. die deckende holzschicht durchschleifen kannst. also kannst du recht rabiat an die sache herangehen.
es ist eine hoellenarbeit und ich hatte den schlimmsten muskelkater meines lebens nach 12 stunden überkopf schleifen (genau so eine paneeldecke, allerdings leider furnierte paneele, wo man gleichzeitig rabiat und vorsichtig sein musste).
es ist aber machbar und das ergebnis ist so eine wahnsinns veraenderung zum positiven fuer den raum, dass es sich lohnt. staubabsaugung und eine gute staubmaske sind absolute pflicht, genauso wie gehörschutz. viel erfolg!
 

welaloba

ww-robinie
Mitglied seit
26 August 2008
Beiträge
2.895
Ort
Hofheim / Taunus
Moin, ich habe deinen vielen Text nicht kpl. gelesen, das gebe ich zu; jedenfalls ist in dem Bad unseres Hauses, das wir seit 1997 bewohnen, auch eine "Echtholzdecke" aus Weihnachtsbaum. In der Küche haben wir so was auch vorgefunden, die haben wir grau gestrichen, das brauchte wohl drei Schichten Lackfarbe bis es gut war. War eine richtige Scheißarbeit.
Die Decke im Bad werden wir diesen Sommer einfach rausreißen und die Decke verputzen und streichen und fertig. Auf Scheißdrecksdeckenholz streichen (vom Vorbesitzer) hab ich absolut keinen Bock mehr.
Sorry für drastische Worte, Werner
 

Kramer

ww-buche
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
284
Hmmh, wenn ich das so lese, hab ich ziemlich viel Arbeit vor mir oder... *seufz*

Vor allem das Abschleifen macht mir Sorgen, wie doll muss das denn sein? Sind ja so einige Quadratmeter. Und den elektrischen Abschleifer krieg ich kaum gehalten, geschweige denn über Kopf...
Willst du das alleine machen?

Ganz ehrlich: Laß es von jemand machen, oder frag jemand der dir dabei helfen kann. Im Zweifelsfall könnte es besser sein sich von den Holzvertäfelungen zu trennen. Du wirst die Maschine ein paar Stunden über Kopf halten müssen und das ist nur ein Aspekt der Arbeit, die du dir da vorgenommen hast.
 

Eddy

ww-robinie
Mitglied seit
13 April 2011
Beiträge
1.557
Ort
NRW
Alte Decke raus,neue Decke rein:emoji_grin:
Spaß beiseite,abgerissen ist so eine Decke ratz-fatz
Unterkonstruktion-Lattung kann drinn bleiben.
Im Baumarkt Fichtenbretter mit Nut und Feder gekauft
weiß streichen und fertig ist die neue preiswerte Decke.
 
Oben Unten