Bandspanner VS Schraubzwinge

michaelhild

ww-robinie
Mitglied seit
29 Juli 2010
Beiträge
8.600
Alter
42
Ort
im sonnigen LDK
Taugen die etwas?? Oder doch lieber auf Schraubzwingen zurückgreifen??

lG
Ja und ja.
Beides haben ihre Berechtigung. Hast Du Möbel oder Gestelle mit mehr wie vier Ecken oder welche mit Winkel ungleich 90° sind diese Bandspanner ein Segen.
Die Ecken gibt es aber auch einzeln, so lassen sie sich auch einfach mit nem Ratschenspanngurt kombinieren.
Aber sie ersetzen keine normalen Schraubzwingen.




Schau mal hier. Bessey bemustert nur mit kleinen Stücken.
Nuja mein Regal hab ich auch mit so Teilen verleimt und klein ist das nicht.


Noch ein Nachtrag:
Wenn würde ich mir aber mal den BAN700 ansehen, der hat ne Aufwicklung für das Band und es läßt sich trennen. Ich hab aber auch nur zwei normale.
 

Túrin

ww-robinie
Mitglied seit
20 Dezember 2009
Beiträge
4.128
Ort
zu hause
Hallo,
ich hab' mir mal so ein Teil zum Rahmenverleimen gekauft. Da die Teile auf Gehrung geschnitten sind, wird's mit Zwingen schwierig. Mit dem Bandspanner funktioniert das prima.
 

dausien

ww-birke
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
70
Ort
Darmstadt
Ich habe den BAN700 - zum Rahmen verleimen echt klasse. Aber mit Schraubzwingen erzeugt Du mehr Druck. Deshalb würde ich zum verleimen immer Zwingen bevorzugen soweit es eben geht.
 

gleiter

ww-robinie
Mitglied seit
5 November 2008
Beiträge
2.296
Ort
Österreich
Servus!

Ich hab' wohl Beides in der Werkstatt, mit Schraubzwingen läßt sich definitiv mehr Druck erzeugen, dafür sind die Bandspanner bei Verleimungen einfach einsetzbar wo's mit den Zwingen schon lange nicht mehr reicht.

Allerdings läßt sich mit diesen Bandspannern nicht wirklich Druck erzeugen, irgend wann rutscht das Band durch.

Die - für mich - perfekte Kombination sind die Eckschutzelemente eines Bandspanners und ein simpler Ratschengurt. Das passt zusammen, und damit läßt sich auch ordentlich Druck aufbauen.

Gruß, André.
 

Neumayr Robert

ww-eiche
Mitglied seit
30 Dezember 2008
Beiträge
347
Ort
Aiglsbach
Zum Korpusverleimen tendiere eher zu Zwingen. Es geht zwar mit den Bandspannern 400 und 700, aber wie bereits erwähnt, fehlt irgendwann der nötige Druck. Vor allem mittig brauchst du zusätzlich eine Erhöhte Zulage. Es gibt von Bessey aber auch einen Ratschengurt, der zu den Eckprofilen der Bandspanner (die Eckprofiee gibts auch einzeln und nennen sich Varioecken) passen.
Natürlich passen auch andere Ratschengurte die kombinierbar sind.
Passe aber auf , da du mit Ratschengurten einen gewaltigen Druck ausüben kannst.
Es hat schon Sinn, dass die Bandspanner irgendwann durchrutschen.
Ein alter Spruch lautet nach fest kommt ab.
Der Enorme Druck der Ratschengurte geht natürlich auch auf die Varioecken und lassen diese zu schnell verschleißen oder brechen.
Für Ratschengurte empfehle ich dir selbstgemachte gerundete Zulagen.
Für Rahmen und kleinere Werkstücke ein hervorragendes Werkzeug der Bandspanner.
Für Korpusverleimungen rate ich dir definitiv zu Zwingen.

P.S.
Conrad ist ganz schön teuer. Respekt!
 
Oben Unten