Bücherregal

Ullergr

ww-pappel
Mitglied seit
30 Dezember 2013
Beiträge
1
Hallo zusammen,

ich wage mich jetzt unter die Holzwürmer :emoji_slight_smile:
Mein erstes Projekt soll ein schraubenloses Bücherregal werden.

Ich habe im Baumarkt 28mm starkes Buchenleimholz mir zusägen lassen. Es soll ganz klassisch 2 Seitenwände haben und 8 gleich tiefe Regalböden. Zusammengebaut hat es die Maße 210mm x 870mm x 245mm

Mit einer Flachdübelfräse habe ich schon alle Dübellöcher gefräst. (Einhell BJ 900)

Jetzt will ich das Regal mit Holzleim leimen.

4 Zwingen mit einem Meter hätte ich. Benötige ich noch mehr Zwingen, oder reichen diese um den benötigten Druck auf alle 8 Regalböden auszuüben.

Eine kleine Frage zu den Flachdübeln hätte ich auch noch:
Ich habe mir im nahegelegenen Baumarkt Flachdübel mit der Größe 20 gekauft. Die Dübel gehen relativ schwer in das gefräste Loch. Ist das normal? Die Fräße hat ein Blatt mit 3,8mm und der Dübel hat ja normalerweise 4mm. Meine Schieblehre habe ich gerdae verliehen und kann deshalb die Dübel nicht nachmessen, ob diese nicht zu breit sind.

Vielen Dank im Voraus!

Ullergr
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
14.337
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

die Anzahl der Zwingen wäre mir deutlich zu gering. Pro Boden 2 Zwingen sind schon ratsam.

Wenn das Regal von hinten nicht zu sehen ist oben und unten die Böden Einleimen ( mit den vier Zwingen.
Bei den anderen die Nut mit der Lamello nach hinten durchziehen und je zwei mit ausreichend Leim von vorn einschieben und Zwingen ansetzen.
Wenn Lamellos zu stramm gehen ( gerade beim Schieben diese mit leichten Druck auf flach ausgelegtem Schleifpapier ein wenig schmäler machen.
Oder in der Mikrowelle bei geringer leistung für ca 30 sec. nachtrocknen, werden dann auch meist dünner, vorsicht können recht heiß werden. Dann zieht der Leim auch recht zügig an.
 

raziausdud

ww-robinie
Mitglied seit
22 Juni 2004
Beiträge
3.287
Ort
Südniedersachsen
Hallo Ullergr (...?)

Wird das Regal noch an die Wand geschraubt? Denn so - wenn ich die Konstruktion richtig verstanden habe - kannst Du es nicht aufstellen. Es hat keine Versteifung gegen das Schwingen nach links und rechts. Ein Kreuz oder eine Rückwand wären da die Möglichkeiten.

Die vier Zwingen wären m. E. ausreichend. Fertige Regale haben meist nur den oberen und den unteren, so große wie Deines auch den/einen mittleren Boden verschraubt/verleimt, um die beiden Seitenwände zusammenzuhalten.

Mit Flachdübeln kenn ich mich nicht so aus. Aber wenn's klemmt würd ich (theoretisch !:emoji_frowning2:...)
a) schleifen, die Flachdübel (ist aufwändig) oder
b) die Fräse jeweils ein zweites Mal um 0,2mm versetzt ansetzen (ist fummelig, Du musst da auch immer in die gleiche Richtung erweitern, damit nachher alles passt). Das ist aber graue Theorie von mir mangels Praxis !!!! Dazu werden sicher andere mehr wissen.

p.s. ich bin gerade woanders hierauf gestoßen: jemand nutzt "behämmerte" :emoji_wink:Flachdübel, sie lassen sich also offensichtlich flacher klopfen. Du findest es hier mit noch ein paar weiteren Beiträgen Holzleim zieht zu schnell an

Hoffentlich ist der link zur "Konkurrenz" erlaubt ....

Herzliche Grüße
Rainer
 
Oben Unten