Ausstellung bis zum 28. Oktober im Wilhelm Wagenfeld Haus BremenWie ihr wollt! Konsum

tischlernews

ww-birke
Mitglied seit
8 Mai 2007
Beiträge
60

Foto: wwh

Das Wilhelm Wagenfeld Haus in Bremen widmet eine Ausstellung den neuen Einkaufstrends, die, bedingt durch das Nebeneinander von Angeboten in realen Geschften und im Internet den klassischen Handel und das Konsumverhalten revolutionieren. Das Design Zentrum Bremen und die Wilhelm Wagenfeld Stiftung erffnen noch bis zum 28. Oktober einen Blick auf die beiden Shoppingwelten, die zueinander in Beziehung treten: Im Wettstreit um Konsumenten, Kunden und Mrkte entstehen immer neue Ideen und Strategien auf der virtuellen Seite ebenso wie in der realen Welt.

WIE IHR WOLLT! Konsum im Wandel - Shoppingkonzepte real:virtuell
Ausstellung bis zum 28.10.2007 im
Wilhelm Wagenfeld Haus Design im Zentrum
Am Wall 209
28195 Bremen
wwh-bremen.de

Anhand beispielhafter Szenarien zeigt die Ausstellung aktuelle Phnomene des realen und virtuellen Einkaufens. Erstmalig werden aus der Sicht der Konsumenten die konkurrierenden Konzepte gegenbergestellt: etwa just for me-Produkte im Gegensatz zur konventionellen Massenware oder Speziallden zum Schmecken, Riechen und Anfassen der Produkte versus 24-Stunden-Shopping per Farbdisplay-Handy. Vor allem werden Lsungen vorgestellt, die einen Mehrwert fr den Kunden schaffen, indem sie ihm neue positive Erlebniswelten erschlieen oder ausfhrliche Informationen zu Eigenschaften, Qualitt und Herkunft der Ware anbieten, zum Beispiel Preis- und Warenvergleiche oder abrufbare Testergebnisse in speziellen Internetforen.
Es gilt, die heutigen Phnomene vor dem Hintergrund historischer Entwicklungen zu bewerten, um Rckschlsse zu ziehen fr zuknftige Entwicklungen. Dafr sind die Kreativen Industrien mit ihrem Blick auf Kunden und Mrkte prdestiniert: Was bedeutet diese Revolution der Einkaufsmglichkeiten fr den Kunden? Wie verndert sich unser alltgliches Kaufverhalten angesichts der Informationsflut, aber auch der spezifizierten Angebote? Welchen positiven Beitrag leisten die Kreativen Industrien Design, Marketing, Werbung, Medien, Architektur etc.?


Weiterlesen...
 
Oben Unten