Ausbau eines Zylinderschlosses

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von AxelD, 3. Mai 2008.

  1. AxelD

    AxelD Gäste

    In meiner Haustür ist ein relativ kurzer Schließ-Zylinder mit reichlich Spiel eingebaut. Beim Versuch, den Zylinder auszutauschen, musste ich feststellen, dass die Schraube, welche den Zylinder im Schloss fixiert, kurz nach dem Kopf abgebrochen ist, und sich mit einer kleinen Zangen nicht lösen lässt. Welche Möglichkeiten gibt es, bei geöffneter Tür und mit vorhandenen Schlüsseln den Zylinder auszubauen?
     
  2. Hacki

    Hacki ww-esche

    Beiträge:
    565
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo,
    Schloß knacken,d.h. im Bereich der Schraube abbrechen.
    Gruß Gerd
     
  3. Red-Rabbit

    Red-Rabbit ww-ahorn

    Beiträge:
    119
    Ort:
    Aachen
    Hi du
    normalerweise sind die Schrauben leichtgängig. Wüde es mal probieren, die Schraube dünn anzubohren, und einen Ausreiber in das Bohrloch einzuschlagen, und versuchen so die Schraube auszudrehen. Es gibt auch Systheme die man in Abgebrochene Schrauben einschlagen kann, denk aber das ist übertrieben.
    Wenn du noch mit einem Sägeblatt, Feile, Dremel.. drankommst, versuch einen Schlitz reinzubekommen. Dann kanst du da mit einem Schlitzschraubenziehr ansetzen.
    Abdrehen geht auch, pass nur auf, das du nicht nachher ne neue Tür brauchst :emoji_wink: .

    Gruß Jörg
     
  4. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.601
    Ort:
    Dortmund
    Manchmal hilft auch, mit Kleber was aufzukleben, was du dann drehen kannst. Vorher ordentlich mit Benzin den Stumpf säubern, dann z.B. einen Gummi-O-Ring mit 3-5 mm Durchmesser aufschneiden und mit Sekundenkleber auf den Stumpf kleben. Gummi und Metall mit Sekundenkleber gibt gute Verbindungen. Nach 10 Minuten dann vorsichtig drehen. Alternativ schnitzt du was aus einem Radiergummi. Oder was auch geht, ist die Isolierung eines Drahtes, wie man ihn für 230 V Verkabelung nimmt.

    Dremel und dünne Diamant oder Carbid-Trennscheibe könnte auch gehen, um einen Schlitz reinzufräsen.

    Oder 2mm Loch reinbohren und dann 2mm Nagel mit Sekundenkleber einkleben, den du dann drehen kannst.
     
  5. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Danke für die Tipps, ich werde es mal mit dem Dremel und einem Schlitz probieren, die Schraube scheint aber mit Gewalt hineingeschraubt worden zu sein, abbrechen ist aber eventuell auch eine gute Idee.
    Danke
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden