Arbeitstisch aus zwei Arbeitsplatten

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von hank-nekome, 20. November 2016.

  1. hank-nekome

    hank-nekome ww-kastanie

    Beiträge:
    28
    Ort:
    Neuötting
    Hallo zusammen,

    ich hoffe meine Frage(n) wurden hier nicht schon oft beantwortet. So 100%ig hab ich nichts über die Suche gefunden. Vielleicht fehlen mir aber auch die richtigen Ausdrücke :emoji_slight_smile:

    Also ich will meiner Frau einen "Nähtisch“, vor allem zum Zuschneiden, aus zwei Arbeitsplatten (Buche, Natur, einseitig abgerundet, 27x60x200) bauen, die ich schon zuhause habe. Da 110 cm in der breite genügen hab ich mit der HKS von der einen Platte 10 cm abgesägt. Verbinden will ich die beiden mit Flachdübel (und vielleicht abwechselnd mit normalen Dübeln) und Leim. Links und rechts kommen an die kurzen Seiten zwei Balken mit Schrauben (da das Ganze dann auf ein bestehendes Metallgestell gesetzt wird). Lackiert wird es dann mit Tischplatten- und Thekenlack.

    Soweit zu meiner Grundvorstellung von dem Ganzen.
    Jetzt meine Fragen:
    Da ich leider keine Hobelmaschine besitze bekomme ich die beiden langen Seiten nicht so passend, dass kein Spalt entsteht. Wie kann ich den Spalt beheben?
    Dachte schon an die Oberfräse und dann eine Leiste rein. Ich habe aber nur eine Oberfräse und keine Führungsschiene die 50 bzw. 60 cm ist. Und freihändig über 2 m ... hm dann darf ich mich wahrscheinlich um 2 Spalte kümmern :emoji_slight_smile:

    Meine zweite Frage ist:
    da ich die Nut für die Flachdübel nur mit meiner Oberfräse (32 mm Scheibennutfräser) machen kann wollte ich wissen ob ihr denkt, dass Gr. 20 Flachdübel genügen?

    So fürs erste genug und schon mal danke!


    Gruß Hank
     
  2. moto4631

    moto4631 ww-robinie

    Beiträge:
    2.443
    Ort:
    Upper Austria
    Eine Möglichkeit ohne Hobelmaschine wäre die beiden Platten gleichzeitig abzulängen.
    Sprich eine Platte auf die andere und von beiden Platten in einem Zug mit der HKS (sofern diese mind. 54mm Schnittiefe hat) ein paar Millimeter runtersägen.

    Fehlende Führunggschiene läßt sich mit einem geraden Stück Kantholz ersetzen woran die HKS entlangfährt.

    Wenn Du keine Flachdübelfräse hast würde ich auf diese Art der Verbindung vielleicht gleich verzichten und nur traditionelle Holzdübel einsetzen.
    Wenn du keinen Duodübler hast damit die Bohrlöcher immer an der gleichen Stelle sind, sowas kann man sich auch selber bauen.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Noch eine Alternative wären Arbeitsplattenverbinder von unten eingelassen.
    Sieht man nacher eh nicht mehr und es wird nicht soviel Präzision vorausgesetzt.
     
  3. hank-nekome

    hank-nekome ww-kastanie

    Beiträge:
    28
    Ort:
    Neuötting
    Danke für deine schnelle Antwort.
    Übereinander legen geht leider nicht. Max. Schnitttiefe ist 48 mm.

    Duodübler hab ich.
    Über Arbeitsplattenverbinder hab ich auch schon nachgedacht. Wirds wohl dann auch werden. Aber trotzdem noch dübeln?
     
  4. Der Hannes

    Der Hannes ww-birnbaum

    Beiträge:
    219
    Ort:
    Nürnberg
    Auf jedenfall noch mit Dübeln,
    vereinfacht das bündig zusammen ziehen mit den Arbeitsplatten-Verbindern ungemein!
     
  5. hank-nekome

    hank-nekome ww-kastanie

    Beiträge:
    28
    Ort:
    Neuötting
    Ok, danke.

    Hat jemand Erfahrung mit Holzspachtelmasse?
    Wegen dem Spalt meinte ich.
    Hält das seine Form? Reduziert sich das beim trocknen?
    Wie reagiert das mit dem Lack?
     
  6. moto4631

    moto4631 ww-robinie

    Beiträge:
    2.443
    Ort:
    Upper Austria
    Brauchst Du nicht, wenn die Fuge halbwegs dicht ist drückts den Leim oben raus und damit ist es auch zu.
    Wenn Du solche Furchen fabrizierst das Du sie zuspachteln mußt dann hast Du das mit der Kettensäge geschnitten. :emoji_grin:
     
  7. rorob

    rorob ww-robinie

    Beiträge:
    2.295
    Ort:
    83071 Stephanskirchen
    Es geht auch mit der OF und einer Anschlagleiste, dann brauchst du allerdings einen Bündigfräser mit schaftseitigem Kugellager.

    Gruß

    Robert

    Sehe gerade, die Platten sind 6 cm stark, da wird es eng, mit einem 2. Bündigfräser mit obenliegendem KL könnte es sich vlt ausgehen, das KL liegt dann an der im ersten Durchgang gefrästen Kante an.
     
  8. hank-nekome

    hank-nekome ww-kastanie

    Beiträge:
    28
    Ort:
    Neuötting
    Mit der motorsäge nicht, aber so 1-3 mm sind es schon. Und es soll ja am Schluss ne ebene, glatte Fläche werden.
    War bei der“ungeschnittenen“ Version aus dem baumarkt auch schon so ca..

    Mit bündigfräsen meinst du quasi die eine Platte per Fräser zu kopieren? Das wird glaub ich nix. Sind wie gesagt fast 6 cm.
     
  9. rorob

    rorob ww-robinie

    Beiträge:
    2.295
    Ort:
    83071 Stephanskirchen
    Nicht die platte kopieren, sondern mit dem Fräse mit schaftseitigem Kugellager mit eben diesem Kugellager eine Anschlagleiste abfahren. Wenn der Hub deiner OF für diese 6 cm nicht reicht, mit einem Bündigfräser mit "normalem" Kugellager mit eben diesem die vorher gefräste Kante abfahren...

    Beispiel:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Haben alle anderen (Feine Werkzeuge usw) natürlich auch.
     
  10. hank-nekome

    hank-nekome ww-kastanie

    Beiträge:
    28
    Ort:
    Neuötting
    Ah ok.
    Bei dem Preis für gute Fräser frag ich mich grad ob ein Elektrohobel das Problem auch beheben würde. War eh am pberlegen mir mal einen zuzulegen. Oder denk ich hier total falsch und ein Elektrohobel würde hier auch nix nutzen?
     
  11. rorob

    rorob ww-robinie

    Beiträge:
    2.295
    Ort:
    83071 Stephanskirchen
    Ich hab einen E-Hobel daheim und nutze den nie. Einen guten Fräser nutze ich sehr oft.:emoji_wink:
     
  12. Fiamingu

    Fiamingu ww-robinie

    Hast du zwei längere Richtlatten, zwei Schraubzwingen,
    Nutfräser, Bündigfräser und einen Kopierring für deine
    OF?
     
  13. hank-nekome

    hank-nekome ww-kastanie

    Beiträge:
    28
    Ort:
    Neuötting
    Ich benutze die OF auch relativ häufig. Stell mir nur grade die Lösung dieses Problems um einiges einfacher mit einem Hobel vor. Liegt aber wahrscheinlich daran, dass och noch nie mit nem Elektrohobel gearbeitet habe
     
  14. hank-nekome

    hank-nekome ww-kastanie

    Beiträge:
    28
    Ort:
    Neuötting
    Keine 2 m Richtlatten.
     
  15. Fiamingu

    Fiamingu ww-robinie

    Mist, sonst hättest du mit der OF abrichten können.
    Mittels Kopierhülse zwischen den zwei Richtlatten oder
    auch stabile Latten hin und her und den Rest der durch
    die Kopierhülse stehen bleibt mit dem Bündigfräser ab-
    nehmen. Hoffentlich ist die schnelle Skizze verständlich.
     

    Anhänge:

  16. moto4631

    moto4631 ww-robinie

    Beiträge:
    2.443
    Ort:
    Upper Austria
    Ein Handhobel bringt dich nicht weiter, Du rödelst damit ja immer nur die gleiche Kante ab.
    Um die zu begradigen brauchst Du eine Abrichte als Hobel.
     
  17. hank-nekome

    hank-nekome ww-kastanie

    Beiträge:
    28
    Ort:
    Neuötting
    Ist verständlich. Nach längerem betrachten.
    Aber mit gestückelten Latten wird das ja sicher nix.
    Ich freunde mich grad immer mehr mit dem Hobel an
    Damit müsste es doch relativ einfach gehen, oder?
    Wie gesagt hab noch nie einen benutzt.
     
  18. blueball

    blueball ww-robinie

    Beiträge:
    1.743
    Ort:
    Bruchsal
    Genau solche praktikablen Vorschläge finde ich prima und genau mit solchen Skizzen kann jeder was mit anfangen. Abrichten mit OF, zwischen Latten und AP's noch Distanzen irgendeiner Form und schon bleibt nix stehen oder nen Schlitten mit entsprechenden Anschlägen. Grüße
     
  19. rorob

    rorob ww-robinie

    Beiträge:
    2.295
    Ort:
    83071 Stephanskirchen
    Ich würde dir auch vom E-Hobel dringend abraten. Aber bitte, ist deine Entscheidung.
     
  20. hank-nekome

    hank-nekome ww-kastanie

    Beiträge:
    28
    Ort:
    Neuötting
    Ok. Da vertrau ich euch jetzt mal! Hab sowas schon befürchtet.
     
  21. rorob

    rorob ww-robinie

    Beiträge:
    2.295
    Ort:
    83071 Stephanskirchen
    Doppelt gepostet
     
  22. rorob

    rorob ww-robinie

    Beiträge:
    2.295
    Ort:
    83071 Stephanskirchen
    Es gibt E-Hobel mit Falztiefenanschlag, ich weiß aber nicht, ob das weiterhilft, da brauchen wir einen Profi.

    Mark, du bist sowieso schon im Ring:emoji_grin:

    Allerdings schätze ich, dass du den E-Hobel, genau wie ich sonst wenig nutzen wirst.
    Er wird wohl überwiegend am Montag genutzt (Montage-Hobel):emoji_wink:

    Gruß
    Robert
     
  23. Fiamingu

    Fiamingu ww-robinie

    Der E-Hobel wird eigentlich nur aus seiner
    Blechkiste geholt um Balken zu hobeln und
    das auch nur um sie zu verschönern. Ich würde
    da schon meine Raubank holen. Steht aber nicht
    zur Debatte.
     
  24. hank-nekome

    hank-nekome ww-kastanie

    Beiträge:
    28
    Ort:
    Neuötting
    So, jetzt weiß ich auch nicht mehr. Hobel mit Anschlag oder kein Hobel. Latten und Fräser. Oder doch einfach spachteln

    So oder so schon mal herzlichen dank an alle fürs Zeit nehmen!
    Was auch immer noch für Tipps kommen!
    Ich mag das Forum jetzt schon!
     
  25. Der Hannes

    Der Hannes ww-birnbaum

    Beiträge:
    219
    Ort:
    Nürnberg
    Unterschätz mal nicht die Kraft die du beim zusammen ziehen von den Platten hast :emoji_wink:


    Zur Not kannst du ja immer noch nach dem verleimen eine Nut fräßen und ein Kontrast Holz einleimen, sagst dann einfach das war Absicht :emoji_slight_smile:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden