Arbeitsplatten in T-Form verbinden

Unregistriert

Gäste
Hallo,

wir möchten unseren Arbeitsbereich verändern und hierzu ein Sideboard mit einem Schreibtisch verbinden. Beide Elemente sollen dann in T-Form aufgestellt sein. Um optisch Pep in die Sache zu bringen, möchten wir hierzu Arbeitsplatten (oder etwas anderes Beschichtetes, falls jemand eine Idee hat) auf die Möbel aufsetzen. Nun ist unser Problem, dass wir nicht so recht wissen, wie wir die Platten am günstigsten verbinden sollen, damit man den Übergang nicht so sehr sieht. Auch treffen ja bei den herkömmlichen Arbeitplatten die abgerundeten Seiten aufeinander. Kann uns jemand Rat geben?

Vielen Dank.
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
13.237
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

für den vermutlich nur einmaligen Gebrauch wird es wenig Sinn machen eine leistungsstarke Oberfräse nebst Schablone anzuschaffen. Der örtliche Schreiner evtl auch Küchenbauer wäre da vermultich der geeignete Ansprechpartner.
 

Unregistriert

Gäste
Vielen Dank für die Antwort.

Die Idee hatten wir auch schon - den Tischler, den wir gefunden haben, hat uns auch ein "tolles" Angebot gemacht, was dann wirklich klasse aussehen soll: ca. 200 Euro (wohlgemerkt nur für den perfekten Schnitt - ohne Material). Entweder muss ich furchtbar reich ausgesehen haben, als ich dort mit meinem kleinen Roller vorgefahren bin oder er hat das mit dem "Handwerk hat goldenen Boden" etwas zu wörtlich genommen.
 

Dingsda42

ww-robinie
Mitglied seit
24 Oktober 2004
Beiträge
1.823
Einige Baumärkte haben auch die nötigen Schablonen um die Verbindungen vorzufräsen.
Ob diese wirklich tallentierten Baumarktmitarbeiter es allerdings hinbekommen, ein T anstatt ein L zu bauen...naja, ich lass es lieber :emoji_wink:

Oder du fragst noch bei anderen Tischlern nach.
Wenn du die Platten auch gleich bei ihnen kaufst, wirds sicher auch günstiger gehen.
Und die Platten werden nicht viel teurer sein als im Baumarkt, wenn überhaupt.

Aber was anderes, wenns ein T werden soll, dann hast du ja irgendwo immer die Rücksite der Areitsplatte, die ja eher unschön ist.
Klar kann man diese mit den Bügelkanten anpassen, aber dann hast du immer noch eine 90°Kante und auf der anderen eine schön abgerundete.
Und wie ist das mit dem Sideboard? Steht das an der Wand und dient als oberer Strich vom T? Wäre ja irgendwie doof, denn dann müsste man für die mittleren Fächer immer unter den Schreibtisch kriechen.

Ich stell mir das ganze jetzt frei im Raum stehend vor. Kommt das hin?

Dann hättest du noch mehr von diesen unschönen Kanten.
Als Alternative würde ich Multiplex vorschlagen. Das kann sich rundrum sehen lassen.
Leider weis ich die Preise von Arbeitsplatten und stärkerem Multiplex jetzt nicht. Aber sowas kann man ja auch beim Tischler des Vertrauens anfragen.
 
Oben Unten