Aquarium Unterbau Erschütterungen

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von KnickKnack, 3. April 2008.

  1. KnickKnack

    KnickKnack ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Hallo zusammen!

    Ich möchte mir einen Unterbau für mein 240l Aquarium fertigen.

    Hatte dabei eigentlich an eine ganz einfache Konstruktion gedacht:
    4 10x10er Staffeln, 2 davon an der Wand verschraubt. Darüber eine mdf, oder Dreischichtplatte.

    Das Problem bei mir ist nur,daß ich in einer Altbauwohnung mit einem sehr alten Parkettboden wohne, der bei jedem Schritt etwas mitschwingt, was sich natürlich auch auf das Aquarium übertragen würde.

    Um das zu umgehen fällt mir eigentlich nur eine Möglichkeit ein, nämlich eine Art Regal, oder so, an der Wand befestigt auf dem das Becken steht. Aber das kommt mir angesichts dem Gewicht etwas abenteuerlich vor, deshalb wollte ich mal fragen, ob jemanden eine Lösung einfällt wie man die Erschütterungen beseitigen, oder zumindestens etwas dämpfen könnte.

    Bin für jeden Vorschlag dankbar!!
     
  2. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    680
    Ort:
    Rhein-Main
    Hallo,

    vielleicht ist unter der Stelle, wo das Aquarium hinsoll, direkt ein Tragbalken. Dann kann man die Konstruktion (Zumindest mit einem Fuß) direkt darauf stellen.
    Diese Stelle schwingt dann nicht so stark.
    Ansonsten hilft nur Dämpfung: Konstruktion möglicht Verwindungssteif, mehrere Lagen Teppichboden oben drauf, darauf wieder eine Platte zur Verteilung der Last und dann erst das Aquarium. Wichtig ist, daß das Aquarium keinen Kontakt zur Unterkonstruktion hat, nur durch Auflage auf den Teppich.

    Im Idealfall beides kombinieren.

    Grüße

    Reiner
     
  3. KnickKnack

    KnickKnack ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Naja, das ganze wiegt etwa 300kg.
    Und der Boden liegt anscheinend nicht mehr richtig auf dem Estrich auf, deshalb schwingt das so stark.

    Ich glaub die Teppiche werden nicht reichen, weil bei dem Gewicht schnell der Totpunkt erreicht sein wird, aber die Idee is nicht schlecht, danke.
     
  4. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    680
    Ort:
    Rhein-Main
    Deshalb sagte ich ja: Auf den Tragbalken bzw. auf den Estrich in deinem Fall.
    Bei schwingenden Boden war ich nicht von Estrick ausgegangen.
    In deinem Fall also durch den Boden durchgehen.
    Danach ist der natürlich kaputt.

    Der Teppich kann mehr ab, als du denkst. Es geht um die Flächenbelastung:
    Wenn ich mit 100 kg auf 33*33cm stehe, dann hat der Teppich eine Belastung von 0,1 kg pro Quadratzentimeter.

    300kg Aqurium auf (geschätzt) 1m*50cm, das sind 5.000 cm^2
    Also nur 0,06 kg pro cm^2

    Der Teppich wird funktionieren.

    Grüße

    Reiner
     
  5. KnickKnack

    KnickKnack ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Ok, also den Boden werd ich nicht kaputt machen, aber das mit dem Teppich probier ich!

    Danke auf jeden Fall,

    mfG Roland!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden