"Antiker" Tisch mit Schäden

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Connie, 7. Mai 2008.

  1. Connie

    Connie ww-pappel

    Beiträge:
    4
    Ort:
    nahe Kiel
    Hallo, ich bin neu und freue mich, dass es dieses Forum gibt. Ich habe shcon viel mitgelsen und traue mich mal zu fragen.

    Ich habe vor kurzem 3 alte Stühle vom Sperrmüll gesammelt und diese superschön durch schleifen und neu lackieren aufmöbeln können. Da ich das vorher noch nie gemacht habe, wardas eigentlich als Versuch gedacht und deshalb habe ich eine selbstgemischte ornagebraune in Terracotta gehende Farbe gewählt und die dünnen Lehnstreben ( je 5 Stück) einzeln in Zebramuster schwarz weiß bemalt . Sozusagen altes in modernem Gewand.
    Die Stühle hatten aufgeplatze alte sehr dunkle Farbe und schadhafte Polster mit Sprungfedern ( die habe ich auch selber neu bezogen in Zebrastoff). Die alte Farbe habe ich komplett abgeschliffen, 2 mal mit weißer Vorstreichfarbe grundiert und dann lackiert. Vereinzelt waren wenige Holzwurmlöcher da an unauffälligen Stellen, die ich zugekittet hatte vorher.
    Die Stühle sehen so irre aus, dass wir die behalten und benutzen nun.
    Jedoch passt unser Tisch in plastikbeschichtetes Ich- tu- so-als-ob-ich Holz- wär- Tisch nicht mehr dazu.
    Deshalb habe ich nun einen " antiken" alten Tisch gekauft. Er ist ca 110 x 67 cm und hat eine große Schublade, was mir besondern gut gefiel.
    Der Tisch scheint auch echt alt zu sein, allerdings " antik" ? - Keine Ahnung.
    Wir haben den Tisch bei Ebay gekauf und mein Mann hat ihn für mich abgeholt.
    Vorher habe ich den VK expliziet nach Schaäden gerag nd es wude nur von Kratzern , alter Farbe und Frabspritzern geredet.
    Zuhause traf mich fast der Schlag.
    Der Tisch ist ja sehr schön, allerdings hat er sehr sehr viele Wurmlöcher, diverse iefe Kerben und Riefen und dann auch noch miten in Tischplatte ein länglichen tiefen( bis zu 1 cm) Brandschaden ( wohl Lötkolben liegen gelassen , wie es aussieht.
    Da ich nicht aufgeben mag, habe ich mühsam den Tisch erstmal komplett abgeschliffen und den Dreck entfernt. Unter der hälichen schmierigen fast schwarzen Lasur/ Beize oder was das mal war, kam ziemlich helles Holz zum Vorschein. Die Tischplatte scheint auch ein weicheres Holz zu sein als die Beine.
    Insgesamt ist dieMaserung des Holzes so schön, dass ic es nicht über das Herz bringe den komplett mit Farbe zu lackieren und deise zu überdecken dadurch.
    Andererseits weiß ich mir keinen Rat wegen der Tischpatteund der tiefen Kerbe, die ja sichtbar bliebe. Ich kann diese zwar mit Holzkitt zumachen, aber da das Loch ca. 3 x 1 cm groß ist oberflächlich, würde man das bei einer durchsichtigen Beize und Schutzlasur doch noch shen, oder ?
    Dann hat der Tisch gedrechselte Beine mit jeweils 8 horizontalen gedrechselten " Ringkerben". Pro Bein oben 4 und unten 4 . Die Beine sind auch insgesamt geschwungen. Aus den iefen der Rillen kriege ich den Rest schwarze Ursprungsfarbe/ Beize einfach nicht heraus. Den Kontrast, wie das jetzt aussieht: Finde ich gar nicht schlecht, da es die Verzierung noch betont. Kann man es so lassen oder gibt das evtl. Probleme bei der weiteren Bearbeitung des Tisches?

    Ich weiß, dass man auch abbeizen kann, aber bei so alten Sachen dachte ich, ist besser vorsichtig zu sein und diese Abbeizmittel sind mir etwas unheimlich. Hört sich vielleicht ächerlich an, aber ich habe da immer Angst, dass es das Holz angreifen könnte. Ich habe nun 3 Tage deshalb geschliffen mit dürftigen Geräten:mad: Mein Mann sieht mich nur noch im Garenschuppen arbeiten und stubig wie Bauarbeiter rauskommen abends :emoji_grin:
    Noch die letzte Frage zu dem Roman :
    Wie krige ich heraus, was für ein Holz es überhaupt ist - ichmeine- deswegen kann ich ja den Tisch nicht direkt zum Tischler schleppen.
    Und : Gibt es Beizen, die ins Orangebraune gehen- eher so terracotta als mahagoni?
    Ich würde sehr gerne die reichlich vorhandene Maserung extrem betonen und habe von einer Positivbeize gehört, die ja aber nur bei Nadelhölzern zu dem Zweck empfohlen wird. Kann man damit erreichen, dass die Ringe richtig dunkel werden und das Frühholz dann ganz hell bleibt, oder sind die Farbunterschiede einfach immer gleichbleibend?

    Eine Menge Fragen, sorry :emoji_frowning2: Wäre aber Schade um den Tisch. Obwohl er alt und defekt ist, habe ich mich richtig in ihn " verliebt" und er soll eine zweite Chance kriegen :emoji_grin:
     
  2. Dronkitmaster

    Dronkitmaster ww-kiefer

    Beiträge:
    46
    Ort:
    Mainz
    ich bin zwar auch als Neuling hier angemeldet, aber trotzdem eine Antwort :emoji_slight_smile:

    Zum Alter des Tisches - man bräuchte ein Foto, aber das klingt eigentlich nach irgendwas aus der Gründerzeit, 1890 oder so
    Meine Eltern haben aus der Zeit einen Tisch, eben auch mit Schublade, dunkel, gedrechselte Beine.
    Aber wie gesagt, mit Foto kann man näheres sagen.

    Eine Frage hab ich auch noch: hast du die Stühle neu aufgepolstert, oder musstest du nur den bezug wechseln?
     
  3. Connie

    Connie ww-pappel

    Beiträge:
    4
    Ort:
    nahe Kiel
    Hallo erstmal danke für die Rückmeldung, schade, dass wohl keiner Rat weiß.
    Die Stühle habe ich bezogen, die Polster waren noch sehr gut dank der Federn und liessen sich aus einem Rahmen ja auch leicht entnehmen.
     
  4. hemmi1953

    hemmi1953 ww-robinie

    Beiträge:
    892
    Hallo Connie,

    ohne ein Foto wird dir kaum einer einen vernünftigen Rat geben können.

    Gruß Christof
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden