Anschlag für Tischfräse

Spannemann

ww-birnbaum
Mitglied seit
16 Mai 2006
Beiträge
245
Ort
Mecklenburg
Servus!

Jetzt habe ich eine schöne Tischfräse (Frommia), die aber, wie das bei Fräsen so ist, noch eine Menge Zubehör vertragen kann.
Die Anschlagbacken sind hier aus Multiplex, eine Seite wie üblich spitz (mit Löchern für Handschutz), die andere hat jeweils so eine Aufnahme. Ist sogar von Aigner :emoji_wink:
Ich verstehe nur nicht ganz, wofür man die brauchen kann. Ich möchte ja gern durchlaufende Anschlagleisten einsetzten, bzw. wechselnde Vorsatzbrettchen, aber dafür braucht man doch eine T-Nut? Und weil diese Aufnahmen zurückstehen, lassen sich die Backen auch nicht genügend verschieben...

Weiß übrigens jemand, wo man Standartzubehör wie Handschutz, Andruckrollen oder -federn und so kriegt, außer vom teuren Aigner? Selbst in der Bucht gibt's sowas kaum, und 45 Euro nur für so einen Blechschild hinzulegen, sehe ich nicht ein; vom Übrigen ganz zu schweigen.

Beste Grüße!
Spannemann

 

elmgi

ww-robinie
Mitglied seit
25 Dezember 2009
Beiträge
2.703
Alter
69
Ort
Metropolregion Rhein-Neckar
Hallo Spannemann,

anbei eine selbsterklärende Abbildung als mögliches Beispiel. Bogenfeder und Druckkämme können an diesen Befestigungsplatten mit Hilfe von Klemmern schnell befestigt werden.

Grüsse

Elmar
 

Anhänge

Martin W

ww-ulme
Mitglied seit
22 September 2010
Beiträge
171
Ort
Rheinland
Hallo Spannemann,

Ich vermute, dass die Winkelstücke zur Aufnahme von Sicherheitsbrücken dienen, schmalen Aluminiumstäben, die zwischen den beiden Anschlagbacken montiert werden und den Zwischenraum oberhalb des Fräsers schließen. Bei Hammer z.B. kriegt man die:
Sicherheitslineal 3mm, für Fräsanschlagschienen - Fräsanschläge - Fräsmaschinen-Zubehör - Zubehör

Gruß

Martin

P.S.: Auf dem Foto von Manfred ist das zu sehen. Es geht aber m.E. nicht um den Andruckkamm, sondern um die Dinger dahinter/darunter.
 

Werkzeugprofi

ww-robinie
Mitglied seit
15 Juli 2007
Beiträge
1.746
Die beiden Halterungen gehörten definitiv zur Aufnahme der Aigner Bogenfeder und Druckkämme.

lg

David
 
Oben Unten