Anfängerfrage: Tischplatte richten

waschecht

ww-pappel
Mitglied seit
4 März 2012
Beiträge
1
Hallo zusammen,
ich hab da wahrscheinlich recht dumme Anfängerfragen.

Vor zehn Jahren hab ich mir eine riesige massive Buchenholz-Schreibtischplatte besorgt (2500x1200). Sündhaft teuer für meine damaligen Verhältnisse.
Die Platte wurde dann von mir auf der Arbeitsseite mehrfach mit Klarlack behandelt, weil ich Angst vor Wasserflecken hatte. Leider hatte ich keine 2te Hand zum Umdrehen zur Verfügung, sonst hätte ich die auch die Unterseite noch lackiert.

In diesem Januar bin ich umgezogen und musste die Platte wegen der Größe für 2 Tage in der Garage stehend einlagern. Es war kalt und recht feucht. Prompt hat sich die Platte um 10 cm in der Mitte durchgebogen.
Jetzt liegt die Platte wieder und die größte Durchbiegung ist abgeklungen. In der Mitte sind es aber noch immer rund 0,5 cm (allerdings in die andere Richtung), benutzbar aber unschön.

Fragen sind jetzt, sollte ich warten und verschwindet die Durchbiegung überhaupt nochmal. Bringt es was den Klarlack per Schleifer zu entfernen, damit von allen Seiten Feuchtigkeit ein/austreten kann?
Wie könnte man die Platte richten? Einspannen und befeuchten, und wenn wie?
Oder einfach mit geschraubten Unterbau zwangsbegradigen?

Vielen Dank schonmal!
 

welaloba

ww-robinie
Mitglied seit
26 August 2008
Beiträge
2.393
Ort
Hofheim / Taunus
Bei DER Größe würde ich mir um 5 Millimeter keine weiteren Gedanken machen. Schleifen und neu lackieren geht immer.
Gruß Werner
 
Oben Unten