Anant Nuthobel 52

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Holzbastler, 30. April 2009.

  1. Holzbastler

    Holzbastler ww-kastanie

    Beiträge:
    32
    Hallo,

    taugt der Anant Nuthobel 52 ( Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ) einigermassen für gelegentlichen Einsatz im Hobbybereich zum Herstellen von Falzen/Nuten für Kästen, Schubladen o.ä.?

    Er scheint mir schön flexibel zu sein (verschiedene Messer dabei, Parallel-/Tiefenanschlag).

    Danke!
     
  2. edelres

    edelres ww-robinie

    Nuthobel

    Hallo Hb,


    ich habe mit dem Stanley # 52 gearbeitet. Ich musste das Messer sorgfaeltig Schaerfen und hatte einige Schwierigkeiten mit der Parallelitaet des Anschlages.

    Nach einiger Uebung arbeitete der Hobel einwandfrei, ich benutzte den Hobel um ein halbrundes Profil an die Kante zu bringen, dafuer war der Hobel besser als die OF.

    Ich kenne diesen Typ von Anant nicht, bezogen auf die Ananthobel welche ich hier gesehen habe entspricht die Qualitaet denen der spaeten Stanleyproduktion.

    Als Gedankenanstoss

    mfg

    Ottmar

     
  3. Holzbastler

    Holzbastler ww-kastanie

    Beiträge:
    32
    Das Stück ist mittlerweile bei mir im Keller lagernd...

    Es ist mein erster "Metallhobel" (also mit viel mehr Variabilität als die klassischen Hobel aus Holz), und da keine nennenswerte Anleitung dabei ist ist erstmal experimentieren angesagt. Mal sehen ob man im Netz irgendwo etwas findet über optimale Schleifwinkel etc.
     
  4. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Hallo,

    wie breit müssen Deine Nuten sein? Wenn kleiner gleich 10mm reicht, ist dieser Hobel sicher besser verarbeitet: Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    und für 185 EUR auch nicht sooo viel teuer.

    Vielleicht kannst Du ja noch zurückschicken?

    Gruß
     
  5. Holzbastler

    Holzbastler ww-kastanie

    Beiträge:
    32
    Hallo,

    hatte jetzt Kontakt mit dem Verkäufer, und der hat von sich aus genau das bestätigt was man oben liest - der Hobel ist zum Selbsttunen, dafür halt vergleichsweise billig. Wurde problemlos zurückgenommen.

    Vielen Dank auch!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden