Altes Küchenbuffet aufbereiten

GartenAndy

ww-pappel
Mitglied seit
14 September 2014
Beiträge
6
Ort
Köln
Hallo und guten Tag erstmal,

ich habe ein "altes" Küchenbuffet geschenkt bekommen und würde es gerne wieder etwas aufbereiten.
Da das Teil Zeit seines bisherigen Lebens in einem Raucherhaushalt gestanden hat, ist der Geruch der von Ihm ausgeht nich ganz so toll.
Meiner Frau ist das Buffet zu "dunkel" und Sie würde es gerne etwas aufhellen. Hab mal etwas rumgelesen und bin meistens bei einer Lasur/Milchlasur gelandet. Da das Buffet aber furniert ist, hab ich etwas Hemmungen mit dem Anschleifen damit die Lasur auch greift.

Meine Fragen also:

- gibt es Möglichkeiten den Nikotingeruch einigermaßen zu neutralisieren und die
Ablagerungen vom Holz zu entfernen? (was sich mit dem anschleifen dann ja
wohl schon erledigt hat)

- Kann ich das furnierte Holz bedenkenlos anschleifen und wenn ja mit welcher
Schleifpapierstärke?

- mit welcher Methode bekomme ich das Holz wieder aufgehellt?
Ich möchte das Teil nicht komplett weiß lackieren sondern die ursprüngliche
Maserung sollte erhalten und sichtbar bleiben.

Ich hab mal ein Foto von dem Buffet mit hochgeladen damit man sich ein Bild davon machen kann.

Gruß

Andy
 

Anhänge

Mathis

ww-robinie
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
1.966
Ort
Imdorfinnerstadt
..ich habe ein "altes" Küchenbuffet geschenkt bekommen..
Was meinst du mit "altes" in Tüddelchen? Ist das alt oder nicht?
..gibt es Möglichkeiten den Nikotingeruch einigermaßen zu neutralisieren und die Ablagerungen vom Holz zu entfernen?
Nutze einfach mal die Suche, zu diesem Thema gibt es etliche Threads!
.. was sich mit dem anschleifen dann ja wohl schon erledigt hat...
Nein hat es sich nicht, der Geruch ist innen im Holz, siehe oben.
Kann ich das furnierte Holz bedenkenlos anschleifen und wenn ja mit welcher Schleifpapierstärke?
Nein, bedenkenlos auf keinen Fall. Oft sind die Furniere gerade an den geschwungenen Flächen nur hauchdünn, ein paar Zehntel nur noch, da ist man ruckzuck durch und blickt aufs Absperrfurnier, was gar nicht schön aussieht. 180er Papier sollte die gröbste Körnung sein.
..mit welcher Methode bekomme ich das Holz wieder aufgehellt?
Zuerst vorsichtig abbeizen, dann mit Spiritus abwaschen, VORSICHTIG! anschleifen, und dann dürfte es wieder hell sein.

Leider kann man bei dem unscharfen Foto nur raten, welches Furnier das ist, sonst könnte man eine Prognose wagen, wie die Farbe dann in Natura ausfallen dürfte.
 

GartenAndy

ww-pappel
Mitglied seit
14 September 2014
Beiträge
6
Ort
Köln
Hallo Mathis,

vielen Dank erstmal für die schnelle Antwort.

Das Buffet hat dem Vater eines Freundes gehört. Da ich Ihn schon 25 Jahre kenne wird´s wohl mindestens 30-40 auf´m Tacho haben. Könnte aber auch noch älter sein.

Mit dem Nikotingeruch werde ich dann mal die Foren absuchen gehen.

Werd die Tage mal noch ein paar Fotos machen und nachreichen und dann hier posten. Hab das Teil aus Platzmangel in den Schrebergarten gestellt, da ich dort auch die besten Möglichkeiten habe zu arbeiten.

Gruß

Andy
 

GartenAndy

ww-pappel
Mitglied seit
14 September 2014
Beiträge
6
Ort
Köln
So... Hab zwar noch keine Fotos, aber mal was rumgelesen und bin zu folgenden Ergebnissen gekommen.

Zum Nikotingeruch entfernen habe ich mich mit einem Freund dazu entschlossen so ein Gerät anzuschaffen: Luftreiniger B-757B HEPA

http://www.amazon.de/Luftreiniger-B...1017&sr=8-2-fkmr1&keywords=ozon+geruchskiller

Besagter Freund hat nämlich die anderen Möbel aus dem Raucherhaushalt geerbt. Somit lohnt sich die Investition dann schon eher als nur für ein Möbelstück.

Zum Aufhellen des Buffets würde ich auf ein Produkt von Geiger zurückgreifen. Nennt sich: Nr.16 OXYD Holzbleichpulver.

Hab ich alles hier irgendwo im Forum gefunden.

Wären diese beiden Optionen angebracht um das Buffet wieder geruchsfrei und heller zu bekommen? Für weitere Anregungen und Tips wäre ich sehr dankbar.

MfG

Andy
 

pedder

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
3.571
Ort
Kiel
Mein allererster Versuch vor jeglichem schleifen, bleichen usw. wäre, das Möbel mit in aufsteigender Intensität mit Seifenlauge (grüne Seife) und Alkohol abzuwaschen. (an unsichtbarer Stelle testen, ob dr Lack das mitmacht.) Oft löst sich dann schon viel von dem Kondensat (Nikotin ist farblos).
Vielleicht ist gar nicht mehr nötig.

Liebe Grüße
Pedder
 

ChristophW

ww-robinie
Mitglied seit
27 November 2013
Beiträge
1.894
Ort
Schleswig-Holstein
und wie willst du die Möbel in das Gerät kriegen:confused:
:eek:
Das liest sich doch eher wie Voodo damit ein Möbel zu "entrauchen"...???

Was hilft ist Spüli Wasser abwischen und ausluften an der frischen Luft und viel Geduld.
 

Gast aus Belgien

ww-robinie
Mitglied seit
12 Februar 2012
Beiträge
3.194
Naja, wenn das Möbel jetzt im Schrebergarten steht wird sich das Problem von selber lösen und dies im wörtlichen Sinne.
Die Luftfeuchtigkeit wird ihre Arbeit tun und das dünne Furnier wird sich in absehbarer Zeit von seinem Untergrund trennen.
 

Neige

ww-robinie
Mitglied seit
15 Mai 2014
Beiträge
2.847
Alter
62
Ort
78073 Bad Dürrheim
und wie willst du die Möbel in das Gerät kriegen:confused:
:eek:
Das liest sich doch eher wie Voodo damit ein Möbel zu "entrauchen"...???
Grins....wie kommst du darauf, dass das Möbel in´s Gerät soll? Ozon wird oft in der Fahrzeugpflege und Tatortbereinigung zur Geruchsneutralisierung eingesetzt.

Allerdings müssen zwingend die Anleitungen peinlichst genau eingehalten werden. Die Räume dürfen während dem Betrieb des Gerätes nicht betreten werden.
 

welaloba

ww-robinie
Mitglied seit
26 August 2008
Beiträge
2.382
Ort
Hofheim
So... Hab zwar noch keine Fotos, aber mal was rumgelesen und bin zu folgenden Ergebnissen gekommen.


Zum Aufhellen des Buffets würde ich auf ein Produkt von Geiger zurückgreifen. Nennt sich: Nr.16 OXYD Holzbleichpulver.
Hallo Andy, die Idee mit dem Holzbleichpulver kann bei deinem Buffet zu keinem Erfolg führen, da ich annehme, dass es mehr oder weniger fett lackiert ist. D.h. du kommst mit deiner Bleiche nicht ans Holz ran.
Die Idee mit äußerlich reinigen ist da schon eher eine Sache. Innen würde ich schleifen, waschen mit Seifenwasser und anschließend mit Alkohol. Gut trocknen lassen, dann mit Schellack streichen. Das sollte dem Geruch ein Ende bereiten.
Ich würde keinesfalls versuchen, das Möbel komplett abzubeizen (Entlacken) um es dann wieder neu zu lackieren. Es wird davon nicht heller werden. Für eine Neulackierung brauchts eigentlich eine Lackierausrüstung mit Spritzpistole und Kompressor. Sicher kann man auch Acrylklarlack rollen, aber davon wird das Möbel nicht besser.
Gruß Werner
 

thebortman

ww-eiche
Mitglied seit
4 Januar 2014
Beiträge
341
Bevor du dir so ein Gerät holst würde ich den Schrank erstmal sehr sehr gründlich reinigen! Wenn geruch im Holz steckt wird das mit dem Gerät eh nix!
Erst reinigen dann schleifen und dann schauen ob es noch stinkt! Dann kannst es ja immernoch holen! Zumal es dann auch besser wirken sollte.

mfg
 

jasan

ww-fichte
Mitglied seit
15 Juni 2010
Beiträge
16
Ort
München
Hallo,
bei diesem Möbel würde ich keinen zu großen finanziellen Aufwand betreiben, da sich der materielle Wert in Grenzen hält. Im Volksmund spricht man bei Möbeln dieser Machart von "Gelsenkirchner Barock".
Das mit dem Abbeizen/Schleifen, Beizen/Lasieren würde ich nicht empfehlen.
In Bezug auf die Reinigung schließe ich mich den Vorrednern an - mild anfangen.
Sofern es dir dennoch im Sinne liegt die komplette Oberfläche neuzumachen und die Ausstattung vorhanden ist, gilt es zuerst festzustellen, mit welcher Art von Lack das Möbel beschichtet ist.

Beste Grüße
und frohes Schaffen!
 

GartenAndy

ww-pappel
Mitglied seit
14 September 2014
Beiträge
6
Ort
Köln
Oh Wow. Da ist man mal ein paar Stunden nicht "Anwesend" und es kommen Antworten ohne Ende. Danke erstmal dafür an alle. War Heute nochmal im Garten um noch ein paar Fotos zu machen.

Ich habe jetzt erstmal alle Türen abgeschraubt und Schubladen entfernt. Somit kommt schonmal mehr Luft rein.

Ich werde die Tage Anfangen das Möbel erstmal von innen zu reinigen und auszuwaschen, dann gehts aussen weiter. Seifenwasser würde ich aussen nehmen. Wie schauts denn mit Essigessenz (verdünnt) für den Innenbereich aus?Hab gelesen das Essig wohl auch Gerüchen zu Leibe rückt. Könnte ich damit auch an der Aussenseite arbeiten?

Werde auf jedenfall ein paar neue Stabscharniere/Klavierbänder für die Türen holen, weil die auch schon ziemlich runter sind.

Nochmal Danke für die vielen Tipps und Ratschläge. Vielleich kommt ja nochwas nachdem ich die Fotos gepostet habe.
 

Anhänge

uneven

ww-nussbaum
Mitglied seit
1 Mai 2011
Beiträge
77
Ort
Österreich
Hallo Gartenandy!

Schaut nach Abschreiben aus, is es aber nicht. Der allererste und erste Mittel der Wahl ist der Rat von Werner.
So macht man das.

LG

Eva
 

GartenAndy

ww-pappel
Mitglied seit
14 September 2014
Beiträge
6
Ort
Köln
Sooo. Habe die letzten zwei Tage das Buffet innen mit Essigessenz (verdünnt) ausgewaschen.
Noch weiter verdünnt habe ich dann auch angefangen die Aussenseiten zu bearbeiten. Da kommt ein Siff runter das ist unglaublich. Hab danach immer direkt mit klarem Wasser nachgewaschen, was aber in dem ein oder anderen Fall schon zu Spät war. Jetzt habe ich an einigen Teilen weißere Stellen. Sollte ich das Buffet auf den Wunsch meiner Frau hin doch pinseln, ist es wahrscheinlich eh egal. Fotos werden die Tage mal nachgereicht.

@uneven: Sorry ich habe keine Ahnung auf was du dich in deinem Post beziehst...
 

pine

ww-birke
Mitglied seit
8 Juni 2014
Beiträge
70
Ein Raucher-Auto bekommt mit Geduld (paar Tage-Wochen) und einem Schälchen Pulverkaffee wieder gut riechend. Ob das hier wohl auch funktioniert?
 

welaloba

ww-robinie
Mitglied seit
26 August 2008
Beiträge
2.382
Ort
Hofheim
Ich möchte Wert darauf legen, dass ich nichts von Essigessenz gesagt habe, leider hat dir aber auch niemand widersprochen bei der Idee.
Es war die Rede von Seifenwasser. Das ist irgendwie das Gegenteil von Essigsäure. Macht aber auch den Siff weg-
Die Lackierung, die jetzt aussen gräulich anläuft, ist angeätzt. Manchmal kann man so was mit Grauweg von Clou wieder wegsprühen. Oder mit sachtem Alkoholläppchen, wenn der Schrank mit Schellack gefinished ist.
Weiterhin frohes Schaffen wünscht Werner
 

GartenAndy

ww-pappel
Mitglied seit
14 September 2014
Beiträge
6
Ort
Köln
@Werner: Das ist mir bewusst. Wenn hier einer Schuld an "versauten" Möbeln hat, dann immer der der dran arbeitet:emoji_slight_smile: Also sei beruhigt, ich habe eigenmächtig gehandelt.

Hab jetzt in einem anderen Thread hier im Forum gelesen, das man Möbel ggf. mit pigmentiertem Holzwachs/Öl aufhellen kann. Wäre das noch eine Option gegenüber einem anstrich? Und würde das die grauen Stellen evtl. auch wieder "ausbessern"?

Habe zu Hause grade ein ziemlich hässliches Nähtischchen (80er?) mit selbstangerührter "Kreidefarbe" bearbeitet um es etwas ansehnlicher zu machen. Die Oberfläche habe ich nicht weiter bearbeitet sondern direkt den Weißlack draufgeknallt. Hab hier irgendwo gelesen das ich das danach auch wachsen müsste, da sonst beim feucht abwischen die Farbe mit runterkommt. Hat jemand Erfahrungswerte mit sowas?

Gruß

Andy und ein schönes WE schonmal
 

uneven

ww-nussbaum
Mitglied seit
1 Mai 2011
Beiträge
77
Ort
Österreich
Hallo Gartenandy!

zitat: @uneven: Sorry ich habe keine Ahnung auf was du dich in deinem Post beziehst...


Ich bezog mich auf die Aussage von Werner, er hat dir beschrieben, wie du mit deinem Buffet vorgehen solltest.
Und dann meinte ich, du solltest es so machen, weil man es halt so macht. Wie dein Grauschleier jetzt wieder abgeht, das weiß ich nicht.

LG

Uneven
 
Oben Unten