Altes Buffet – Schimmel und Holzwürmer

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Lupinchen, 27. April 2013.

  1. Lupinchen

    Lupinchen ww-pappel

    Beiträge:
    1
    Ort:
    München
    Hallo!

    Auf dem beigefügten Foto sieht man ein altes Küchenbuffet (Anfang 1900), das ich aus Omas Bauernhauskeller habe. Dort stand der Schrank gute 60 Jahre (oder sogar mehr) immer an der gleichen Stelle. Der Keller ist sehr feucht und als wir den Schrank begutachtet und hochgetragen haben, haben wir den starken Schimmelbefall gesehen. Der Schimmel war grün, gelb und weiss und sowohl innen als auch aussen am Schrank. Der Schrank ist lackiert, an manchen Stellen ist der Lack schon ab.

    Noch dazu hatte der Schrank bereits Holzwürmer. Da er schon so lange im Keller stand, weiss ich nicht, ob da noch welche drin sind.
    Das Holz fühlt sich an, als wäre es komplett durchfeuchtet, irgendwie weich.

    Momentan steht der Schrank seit etwa vier Monaten in einer trockenen Garage. Ich finde das Buffet sehr hübsch, weil es so schlicht ist und würde es gerne herrichten, aber nur wenn es wirklich Sinn macht.

    Zum Einen würde ich gerne wissen, was ich gegen die Holzwürmer tun kann, wenn überhaupt noch welche drin sind. Vor lauter Staub und Schimmel habe ich gar nicht auf frische Späne geachtet.

    Zum Anderen weiss ich nicht, wieweit der Schimmel tief in das Holz dringen kann. Der Schrank ist ja fast überall lackiert. Können Schimmelsporen durch Lack ins Holz? Womit kann man Sporen komplett beseitigen, sodass ich den Schrank schließlich in die Wohnung stellen kann, ohne dass er zur Gesundheitsgefahr wird?

    Ist es sinnvoll, zunächst den Lack komplett zu entfernen und dann eine Anti-Schimmelbehandlung mit Alkohol zu machen und dann den Schrank zu lackieren? (Natürlich mit Handschuhen und Atemschutzmaske :emoji_slight_smile: )

    Was ist die beste Methode, den Lack zu entfernen?

    Leider habe ich gerade keine besseren Fotos...


    Ich bin wirklich sehr sehr dankbar wenn mir jemand hilfreiche Tipps geben kann!

    Vielen Dank schonmal!

    Grüße, Suse
     

    Anhänge:

  2. rafikus

    rafikus ww-robinie

    Beiträge:
    2.175
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo,

    wenn ich mir Deine Beschreibung so durchlese, dann habe ich nur dies dazu zu schreiben: lass es sein.
    Ich würde mir sowas nicht antun.
    Würmer und Schimmel - nein, das muss wirklich nicht sein.

    Rafikus
     
  3. narrhallamarsch

    narrhallamarsch ww-robinie

    Beiträge:
    2.050
    Ort:
    Worms
    gut trocknen lassen und dann thermisch verwerten.

    das würde ich mir auch nicht antun wollen.

    wenn doch, dann lass das teil im sommer bei hohen temperaturen gut durchlüften.

    alles, was irgendwie morsch und weich aussieht muss ersetzt werden und das kann soweit gehen, dass das ding fast komplett neu aufgebaut werden muss, da das mycel des pilzes viel weiter verzweigt ist, als du es an den fruchtkörpern, nix anderes ist das zeug auf der oberfläche, ersehen kannst.

    wenn du jemanden kennst, der ein vernünftiges feuchtemessgerät hat, kannst du ihn mal schauen lassen, wann der schrank unter 15 % hat, irgendwann mal, sind auch die käfer normalerweise raus.
     
  4. winne

    winne ww-pappel

    Beiträge:
    5
    Hallo Lupinchen,
    da hilft nur ablaugen. Natronlauge gibt es in der Drogerie. Aber Vorsicht Arbeitsschutz beachten. Anschliesend mit Essig neutralisieren.
    Gut trocknen,dann wachsen. Viel Spass. Unter der alten Farbe ist bestimmt schönes Kiefernholz.
     
  5. fritz-rs

    fritz-rs ww-robinie

    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Remscheid
    Suse

    Der Schrank rechtfertigt den erforderlichen Aufwand nicht.

    Laß es bleiben.

    Gruß Fritz
     
  6. Joka1977

    Joka1977 ww-eiche

    Beiträge:
    346
    Ort:
    Berlin
    Alles ist möglich, wenn du persönlich an dem Schrank hängst (Erinnerungen) ...wenn dir der Schrank einfach nur gefällt, bekommst du so etwas gut erhalten für 500-900Euro.
    Ansonsten steckt in diesem Schrank eine Menge Dreck und Arbeit.
    Wenn das Holz "weich" ist, müssen einige Teile vorraussichtlich neu angefertigt und getauscht werden.
     
  7. welaloba

    welaloba ww-robinie

    Beiträge:
    2.299
    Ort:
    Hofheim
    Wenn mir persönlich was an dem Schrank läge, würde ich ihn als erstes trocken stellen - wurde schon erwähnt incl. Holzfeuchtemessung -(sofern ich den Schuppen oder ähnlich zur Verfügung hätte) Mit Seifenwasser abwaschen nach intensiver Schimmelbehandlung per Alkohol (Brennspiritus 94 %ig) innen und aussen (auch oben und unten und Rückseiten)
    Dann feststellen, was ersetzt werden muss wegen Wurmfraß bzw. Zerfall durch Feuchtigkeit. "Nettes" Holz dürfte kaum zum Vorschein kommen, das Modell Möbel wurde sicher für einen deckenden Anstrich hergestellt, da nahm man es mit der Holzauswahl meist nicht so genau. Ich pers. käme heute nicht mehr auf die Idee, solches Möbel abzulaugen; einem Kunden, der das wollte, würde ich ziemlich sicher abraten. Eher reparieren und neu streichen, auch dünn auf den vorbereiteten Originalanstrich.
    Gruß Werner
    PS:
    Versuche mit Natronlauge aus der "Apotheke" sollten unterbleiben.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden